Seit wann gibt es die Bibel und wer hat sie geschrieben und wie viele Seiten hat die Original-Bibel?

2 Antworten

Hallo Liebe Bruder und schwestern Die Bibel ist Wort Gottes das hat der Herr Jesus mir gezeigt und nur die Bibel ist die wahre Gottes Wort und kein andre Buch.

Die Verfasser der Bibel Die Bibel wurde von etwa vierzig verschiedenen Personen in einem Zeitraum von 1500 Jahren geschrieben. Die Verfasser lebten zu den unterschiedlichsten Zeitepochen und gehörten den verschiedensten Bevölkerungsschichten an bzw. übten die unterschiedlichsten Berufe aus: Unter ihnen sind z.B. Könige (David und Salomo); Gelehrte und Ärzte (Jesaja und Lukas); Theologen (Esra und Paulus); Staatsmänner (Mose, Daniel, Nehemia); Landwirte und Fischer (Amos und Petrus) und Musiker (Asaph und die Söhne Korahs). Und doch erkennen wir eine wunderbare Einheit, die kein Mensch zustande bringen kann. Die unterschiedlichen Teile fügen sich wie ein Puzzle zu einem Gesamtbild zusammen.

Wenn wir von der Bibel als Gottes Wort reden, dann bedeutet das jedoch, dass Gott der eigentliche Verfasser der Bibel ist. Er hat zu verschiedenen Zeiten zu ganz bestimmten Menschen gesprochen und ihnen den Auftrag gegeben, seine Botschaften niederzuschreiben. Man nennt diesen Vorgang Inspiration.

Es gibt zwei Bibelstellen zu diesem Thema, die man sich einprägen sollte:

2Tim 3,16-17 Jede Schrift ist von Gottes Geist eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werke völlig ausgerüstet.

2Petr 1,20-21 ..wobei ihr das zuerst wissen müsst, dass keine Weissagung der Schrift ein Werk eigener Deutung ist. Denn niemals wurde durch menschlichen Willen eine Weissagung hervorgebracht, sondern vom heiligen Geist getrieben redeten heilige Menschen, von Gott [gesandt].

Die Bibel Alten und Neuen Testaments ist in allen ihren Aussagen vom heiligen Geist inspirierte göttliche Offenbarung und daher die einzige maßgebliche Quelle von Wahrheit und Glauben und die uneingeschränkte Autorität in jeder Hinsicht, namentlich für Lehre und Leben. Sie ist das auf allen Gebieten völlig zuverlässige, sachlich richtige, wahre, widerspruchslose Wort Gottes. Ihre Voraussagen (Prophetien) sind echt und haben sich erfüllt oder werden sich erfüllen.

Gott segne euch amen.

Die Bibel wurde angefangen seit der Erfindung der Schrift, mehrere Schreiber haben dazu einzelne "unterbücher" beigetrage, Martin Luther hat sie im Mittelalter übersetzt, und den Rest kann ich dir nicht sagen.

Wer hat die Bibel erfunden oder wer hat die Bibel als erstes geschrieben?

...zur Frage

Abraham und die Bibel?

Hallo und Guten Abend :D

Und zwar muss ich bis morgen herausfinden was, wieso und warum Abraham in der Bibel steht.

Da ich keine Bibel habe und auch niemals die Zeit dazu hätte alles an einem Tag durchzulesen wollte ich euch um Hilfe bitten.

Könnte mir irgendwer es ausführlich erklären oder einen Link schicken wo es gut beschrieben wird?

Vielen Dank!

MfG

Kadir

...zur Frage

Bibel von Johannes Dietenberger gefunden.

Mein kleiner bruder hat eine alte bibel im müll gefunden... sie ist in holz und leder gebunden und es scheint, als hätte sie Johannes Dietenberger geschrieben/ gedruckt. Ich wollte fragen, ob einer weiß, wann die vielleicht entstanden ist und wieviel sie heute wert ist?

...zur Frage

Fragen zum Thema Religion|„Der Glaube an den Herrn der Glaube an die Bibel ist. Sich an die Bibel zu halten, ist an den Herrn zu glauben.Das ist Richtig?

Ist das gewissenhafte Arbeiten für den Herrn die Wirklichkeit des Glaubens an den Herrn?

...zur Frage

Was ist die Originalsprache der Bibel?

hallo Leute, mir ist eine Frage gekommen. Ich weiß, dass der Koran in arabisch geschrieben wurde und dass die Bibel sich auch auf den Koran bezieht. Aber in welcher Sprache wurde denn die Bibel geschrieben?

...zur Frage

Bibel-Kritiker will Bibel lesen?

Ich bin ein Bibel-Kritiker und tu mich sehr schwer damit, die Bibel zu lesen. Ich habe öfter angefangen, in der Bibel zu lesen, aber jedes Mal wieder die Bibel bei Seite gelegt. Die Gründe waren -- A) Ich sehe den Inhalt der Bibel als Etwas, dass Menschen geschrieben haben - wie eine Art Roman der auf wahre Begebenheiten beruht. Ich finde darin nicht die Erfüllung, von der so viele (Mit-) Christen berichten. -- B) Vieles was ich schon gelesen habe, regte mich an, um darüber zu sprechen. Erfahrungen und Einstellung dazu, mit anderen auszutauschen. Aber da ist niemand... -- C) Manches davon verstehe ich nicht. Da ist aber keiner, der es mir erklären könnte ------ Habt ihr mir Ratschläge, wie es mir leichter fällt? Welche Lesepläne sollte ich ausprobieren, oder soll ich auf Lesepläne komplett verzichte? Und was sollte ich unbedingt vermeiden? Oder, worauf sollte ich achten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?