Seit wann gibt es die Bezeichnung "Universitätsstadt"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aktuell gilt , besonders auch für Ortsschider:

http://www.verwaltungspraxis.jurion.de/news/aktuelles/namenszusaetze-in-gemeindenamen/

Weiteres zu NRW: http://www.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Dokumente/Themen_und_Aufgaben/Kommunales/Informationsblatt_Gemeinde-_und_Kreisbezeichnungen.pdf

Im Oktober 2011 hat der Landtag Nordrhein-Westfalen die Gemeindeordnung und die Kreisordnung angepasst, so dass nun amtliche Bezeichnungen erlaubt sind, die auf die Geschichte oder heutige Bedeutung von Gemeinden und Kreisen hinweisen.

Weiteres zu Brandenburg: http://www.loh.de/gemeinde-brandenburg_namenszusatz_ortseingangsschild_kommunalverfassung_werbung-2382.html

Weiteres zu BW: http://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP14/Drucksachen/4000/14_4532_D.pdf

Nach § 8 : Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Kommunalverfassung - KV M-V)  Vom 13. Juli 2011 (erstmal in Deutschland nicht DDR 1994 nov. 1997)

(4) Das Innenministerium kann auf Antrag der Gemeinde weitere Bezeichnungen verleihen. Ohne Verleihung dürfen überkommene Bezeichnungen sowie dem Namen nachgestellte Bezeichnungen nach dem Kurortgesetz geführt werden. § 6 des Kurortgesetzes bleibt unberührt.

(5) Die Stadt Schwerin führt die Bezeichnung Landeshauptstadt.

(6) Die Stadt Neubrandenburg sowie die Hansestädte Greifswald, Stralsund und Wismar können die Bezeichnung große kreisangehörige Stadt führen.

Davor galt:


Die 1994 erlassene und 1997 novellierte Kommunalverfassung desLandes Mecklenburg-Vorpommern ist eine Fortführung des Gesetzes über die Selbstverwaltung der Gemeinden und Landkreise in der DDR (Kommunalverfassung) vom 17.5.1990 vgl. http://www.verfassungen.de/de/ddr/ddr90-kommunalverfassung.htm
daraus:

§ 9 Name und Bezeichnung.
(1) Die Gemeinden führen ihre bisherigen Namen. Die Bestimmung, Feststellung oder Änderung des Namens einer Gemeinde bedarf der Zustimmung der Rechtsaufsichtsbehörde. Über Namensänderungen kann ein Bürgerentscheid durchgeführt werden. Dann entfällt die Zustimmung durch die Rechtsaufsichtsbehörde.
(3) Die Gemeinden können auch sonstige überkommene Bezeichnungen weiterführen. Der zuständige Minister kann auf Antrag der Gemeinde Bezeichnungen verleihen, ändern oder aufheben.

Die rechtlichen Kommentare unterscheiden zw. Namen und Bezeichnungen - https://books.google.de/books?id=vHltDAAAQBAJ&pg=PA30-IA6&lpg=PA30-IA6&dq=innenministerium+verleiht+greifswald+Universit%C3%A4tsstadt&source=bl&ots=R-LM-X6Ca1&sig=waJubxHgs3FTMVujBP7ozS2L7JY&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwif_qDe19jRAhUBhiwKHUEOCNoQ6AEIVDAJ#v=onepage&q=innenministerium%20verleiht%20greifswald%20Universit%C3%A4tsstadt&f=false

Bleibt noch die Frage zu beantworten: Hat Greifswald 1990 den Antrag gestellt und ihn durch das Innenministerium genehmigt bekommen?

Dazu habe ich keine Belege gefunden - und noch 2011 wird Greifswald in einem amtlichen Dokument nur Hansestadt genannt. s.o.

Oder einen nicht amtlichen sondern nur gewollten Beinamen, wie oben in der Frage unterstellt: "Greifswald hat den Titel 1990 angenommen."

Hilfreich könnten hier Siegel der Stadt, Briefköpfe oder ähnliches sein, da diese immer ein Datum auf den Dokumenten haben.

Da lohnt sich wohl ein Besuch im Archiv der Stadt Greifswald ;-)

Und, konnte ich weiterhelfen?

Gruß seniorix

Knubbelerbse 23.01.2017, 18:06

Absolut bombastisch! :) Vielen, vielen Dank! Sobald es meine Zeit her gibt werde ich mich mal erkundigen, wie und wann ich Zugang zu den Archiven bekommen kann. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht! Danke!

1
seniorix 23.01.2017, 22:38
@Knubbelerbse

Dann noch viel Spaß und Erfolg  bei der Erforschung der Stadtgeschichte Greifwalds. ;-)

Gruß seniorix

0

Ich habe eine ganze Weile danach gesucht, aber keine Antwort gefunden.

Wenn die Städte einen Namenszusatz führen wollen, müssen sie das beim Bundesland (dem Innenministerium) beantragen. Auch muss es landesgesetzlich geregelt sein, dass diese Zusätze überhaupt geführt werden dürfen.

Eventuell kannst du anhand der schon geposteten Liste der Universitätsstädte bei Wikipedia herausfinden, seit wann die Städte diesen Namenzusatz offiziell tragen. Allerdings scheinen in nicht allen Artikeln die Infos dazu zu stehen, so dass man dann wiederum woanders nachsuchen müsste.

Eine wirklich interessante Frage, bei der du aber wahrscheinlich selbst ein paar Stündchen investieren musst.


Knubbelerbse 23.01.2017, 14:00

Genau diese Taktik verwende ich gerade nebenbei. Danke für die Antwort!

1
Knubbelerbse 23.01.2017, 14:18
@Ansegisel

Bombe! Das ist doch schon mal ein Anfang! 

Das kann natürlich sein, aber im Text war definitiv von "erster Stadt in Deutschland" die Rede. Allerdings habe ich jetzt Blut geleckt und will weiter forschen, bis ich die tatsächlich erste Stadt in Deutschland gefunden habe

0
Ansegisel 23.01.2017, 14:27
@Knubbelerbse

Wenn du ein Ergebnis findest, würde ich mich freuen, wenn du es vielleicht hier kurz posten würdest.

Viel Erfolg bei der Suche!

1

Universitätsstadt ist ja kein Titel. Jede Stadt mit einer Uni ist also eine. Auf dem Wiki-Link von Pauli ist eine Tabelle mit allen Universitätsstädten und deren Gründungsjahr. Die mit dem frühesten Gründungsjahr war also die erste Universitätsstadt.

Knubbelerbse 23.01.2017, 14:01

Ich meine aber eben nicht das Gründungsjahr. Städte können selbst entscheiden (sehr vereinfacht ausgedrückt), ob sie sich Universitätsstadt nennen wollen. Ich möchte wissen, wann das die erste Stadt gemacht hat und in diesem Zusammenhang erfüllt die Bezeichnung "Titel" den Zweck ganz gut. 

0
Knubbelerbse 23.01.2017, 13:51

Vielen Dank für den Hinweis. Diesen Artikel habe ich mir selbstverständlich durchgelesen, jedoch keinen Hinweis darauf gefunden, wann die erste Deutsche Stadt offiziell den Titel "Universitätsstadt" bekommen hat. Und zwar so, wie es mit Titeln wie "Hansestadt" der Fall ist, also nicht einfach nur eine Stadt mit einer Universität, sondern eine Stadt mit einem entsprechenden Titel. Als Beispiel: Greifswald hat den Titel 1990 angenommen. 

0

Ich wüsste nicht, dass die Bezeichnung "Universitätsstadt" rechtlich geschützt ist, oder sonst einen besonderen Rechtsstatus beinhaltet.

Knubbelerbse 23.01.2017, 13:54

Weiß ich auch nicht. Jedoch bin ich über eine Information gestolpert in der (ohne jegliche Quellenangabe) behauptet wurde Greifswald sei die erste Stadt in Deutschland gewesen, die den Titel "Universitätsstadt" angenommen habe. Dies wollte ich gerne nachprüfen, bin bisher allerdings auf keine brauchbaren Informationen gestoßen, außer, dass Greifswald den Titel 1990 angenommen hat.

0
Wurzelstock 23.01.2017, 14:30
@Knubbelerbse

Was heißt denn "angenommen" oder ""bekommen"? Sowas legt sich eine Stadt doch in einem Ratsbeschluss selbst zu. Jede Stadt macht sowas. Was ist denn daran so wichtig, dass man eine zeitliche Hierarchie damit verknüpfen will?

0
Knubbelerbse 23.01.2017, 14:41
@Wurzelstock

Eine tatsächliche offizielle Stadtbezeichnung muss vom Innenministerium genehmigt werden. Da kann man durchaus einen Zeitpunkt daran fest machen. Und das wüsste ich einfach gern.

1

Was möchtest Du wissen?