Seit wann Geburtstag

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guckst du Wikipedia ;-) Im christlichen Raum waren Geburtstagsfeiern bis ins 19. Jahrhundert nur vereinzelt und nur in höheren Gesellschaftsschichten üblich. Die Feier des Geburtstags verbreitete sich zunächst eher in protestantischen Gebieten, während im katholischen Raum bevorzugt der Namenstag gefeiert wurde. Erst in jüngerer Zeit hat sich auch unter Katholiken die Feier des Geburtstages durchgesetzt.

danke ist ja auch nachzuvollziehen

0

Was das Wort Gottes sagt Die Bibel erwähnt nur zwei Geburtstagsfeiern ausdrücklich, nämlich die des Pharao von Ägypten (18. Jahrhundert v. u. Z.) und die des Herodes Antipas (1. Jahrhundert u. Z.). Diese beiden Berichte ähneln sich, da sich beide Anlässe durch große Feierlichkeiten und Gunsterweisungen auszeichneten, aber auch durch Hinrichtungen; im ersten Fall wurde der Oberste der Bäcker Pharaos gehängt, im zweiten Fall Johannes der Täufer enthauptet 1Mo 40:18-22; 41:13; Da antwortete Joseph und sprach: „Dies ist seine Deutung: Die drei Körbe sind drei Tage. 19 Von jetzt an in drei Tagen wird Pharao dein Haupt von dir hinweg erheben und wird dich bestimmt an einen Stamm hängen; und die Vögel werden gewiß dein Fleisch von dir wegfressen.“ 20 Es stellte sich nun heraus, daß am dritten Tag Pharaos Geburtstag war, und er ging daran, für alle seine Diener ein Festmahl zu machen und das Haupt des Obersten der Mundschenken zu erheben und das Haupt des Obersten der Bäcker inmitten seiner Diener. 21 Demgemäß setzte er den Obersten der Mundschenken wieder in sein Mundschenkenamt ein, und er gab den Becher weiterhin in Pharaos Hand. 22 Den Obersten der Bäcker aber ließ er aufhängen, so wie es ihnen Joseph gedeutet hatte.

Mat 14:6-11; Als aber der Geburtstag des Herodes gefeiert wurde, tanzte dabei die Tochter der Herọdias und gefiel Herodes so sehr, 7 daß er mit einem Eid versprach, ihr zu geben, worum sie auch bitte. 8 Von ihrer Mutter angetrieben, sagte sie dann: „Gib mir hier auf einer Platte das Haupt Johạnnes’ des Täufers.“ 9 Obwohl der König betrübt wurde, gebot er aus Rücksicht auf seine Eide und auf die, welche mit ihm zu Tisch lagen, daß es gegeben werde; 10 und er sandte hin und ließ Johạnnes im Gefängnis enthaupten. 11 Und sein Haupt wurde auf einer Platte gebracht und dem Mädchen gegeben, und sie brachte es ihrer Mutter. Jesus war sehr traurig darüber.Selber feierten er und seine Jünger kein Geburtstage..es waren die Heiden..so verbreitete sich das Fest immer weiter.Die ersten Christen feierten kein Geburtstag

Danke schön sehr ausführlich und auch verständlich

0

Was möchtest Du wissen?