Seit Wadenkrampf Wadenschmerzen

6 Antworten

Hallo angie! Du brauchst Magnesium.

Gerade Waden - Krämpfe bei Nacht sind ein typisches Zeichen von Magnesiummangel.

Wer stark schwitzt, verliert mit dem Schweiß auch Magnesium. Dies betrifft vor allem viele Leistungssportler - hier besonders im Bereich Ausdauersport - oder Menschen die sich bei hohen Temperaturen körperlich stark belasten. Aber auch entwässernde Medikamente oder Flüssigkeitsverlust durch Krankheiten wie Durchfall können diese Probleme bereiten.

Braucht man Magnesium so ist das meistens nicht vorübergehend. Also sollte man dann supplementieren. Geht am leichtesten über mit einem halben Glas Wasser aufzulösenden Magnesium - Tabletten. Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi. Viele Ausdauersportler nehmen sogar täglich zusätzlich Magnesium, anderen genügen 2 oder gar nur 1 Tablette in der Woche. Die Menge ist also individuell.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Das ist normal nach einem Krampf. Die Muskelkontraktion bei einem Krampf ist sehr heftig und der Muskel braucht lange um sich zu regenerieren. Um Krämpfe künftig vorzubeugen, hilft Magnesium. Wenn Du es über die Nahrung nicht genügend aufnimmst, hilft ab und zu ein Nahrungergänzungsmittel. Gute Besserung!

Könnte ein Muskelkrampf sein. Habe ich auch ab und zu mal. Vieleicht zu viel Sport gemacht?. Ich brauche manchmal nur die Muskeln in der Wade etwas Anspannen und schon bekomme ich einen Krampf. Der Doktor kann dir aber weiterhelfen und dir etwas zur Muskelentspannung geben. Ist nur ein kleiner Piekser

Was möchtest Du wissen?