Seit Kurzem haben wir kein Chef mehr. Ich übernehm seitdem: Rechnungsprüf., Post, Handwerkertermine koord. Welche Stellenbezeichnung fürs Zwischenz. wäre das?

5 Antworten

Ich würde einfach den Aufgabenbereich erweitern. Ansonsten steht da sowas wie "Sekretär/in ad interim"

Ausserdem: Alles Kaufmännische wurde ausgelagert ausser die kaufmännischen Tätigkeiten? Da blicke ich nicht so ganz durch.

Aufgabenbereich um diese Tätigkeiten erweitern

Es gibt keine extra Stellenbezeichnung, dein Sachgebiet hat sich vergrößert.

Leiter Büromanagement

Anm.: Dann später natürlich auch ins endgültige Zeugnis zu übernehmen

Karriere aussichtslos trotz über 200 Bewerbungen? HILFE!

Hallo ihr Lieben,

ich bin 24 Jahre alt und habe bisher in vielen verschiedenen Branchen gearbeitet. Von der Reinigungskraft in einem Solarium bis hin zur Kinderbetreuung in einem Privathaushalt habe ich bisher einiges an Erfahrungen sammeln dürfen. (Und dies sind nur 2 von vielen anderen Jobs auf meinem bisherigen Lebensweg).

Ich suche nun schon seit 1 1/2 Jahren nach einem Ausbildungsplatz im verwaltungstechnischen Bereich, da ich meine Eigenschaften und Stärken dort sehr gut aufgehoben sehe. So absolvierte ich bis März dieses Jahres ein Praktikum in einem Büro, wo ich Erfahrungen in kaufmännische Tätigkeiten erhalten habe. Dieses Praktikum hat mich nochmals in der Entscheidung bestärkt, in jenem Bereich arbeiten zu wollen.

Leider wurde ich bisher, trotz über 300 Bewerbungen und 2 Stellengesuchen in einer bekannten Tageszeitung noch zu keinem einzigen Vorstellungsgespräch eingeladen. Egal ob ich sie per Mail, per Post oder sogar persönlich abgegeben habe, nichts hat den gewünschten Erfolg gebracht. An der Art und Weise meiner Bewerbungen kann es auch nicht liegen, da ich sie bereits von allen möglichen Leuten und sogar einer ehemaligen Personalerin checken lassen habe.

Ich habe einen Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und mittelmäßige Noten. Ich musste ich sehr früh auf eigenen Beinen stehen und habe in meinem damaligen jungen Alter einige Schicksalsschläge erlitten, die ich nicht so einfach verkraften konnte. Hinzu kamen dann noch psychische und finanzielle Probleme. Aus diesen Gründen hatte ich mich dazu entschlossen, erstmal arbeiten zu gehen und eine Ausbildung auf Eis zu legen.

Ich wäre sogar bereit für einen Ausbildungsplatz umzuziehen. Aber auch in anderen Städten trugen meine Bemühungen bisher keine Früchte.

Es muss auch nicht unbedingt der verwaltungstechnische Bereich sein, da ich zB auch sehr kreativ bin und mir sogar vorstellen könnte, Werbetexte zu entwerfen oder mit meiner Leidenschaft, der Fotografie, etwas auf die Beine zu stellen. Aber scheinbar interessiert es niemanden, was ich zu bieten habe oder welche Geschichte ich zu erzählen habe. :(

Habt ihr Tipps für mich, was ich noch versuchen könnte? Erging es jemanden vielleicht sogar gleich ?

Ich bin dankbar für jede Antwort.

...zur Frage

Kann ich in der Arbeit einfach in eine andere Abteilung versetzt werden wenn ich das nicht will und für ganz andere Tätigkeiten eingestellt wurde?

Hallo,

ich bin seit 2 Monaten in meiner derzeitigen Arbeit. Letzten Freitag wurde mir mitgeteilt, dass ich in eine andere Abteilung kommen soll, wo ich ganz andere Tätigkeiten habe.

In der derzeitigen Abteilung mache ich die Auftragssachbearbeitung (Aufträge anlegen, Rechnungen erstellen, usw.) und in der anderen Abteilung soll ich Dokumente von Englisch auf Deutsch übersetzen, Stücklisten erstellen, usw...

Dürfen sie mich einfach versetzen obwohl das ganz andere Tätigkeiten sind als für die ich mich beworben habe und auch eingestellt wurde? Habe zu meinem Arbeitsvertrag auch eine Stellenbeschreibung bekommen.

Mir geht es hier nur um das rein rechtliche, reden werde ich sowieso mit meinem Chef aber falls er sich quer stellt möchte ich einfach informiert sein wer im Recht ist.

LG Angie

...zur Frage

öffentlicher Dienst Einstellungsprozedere?

Servus,

hatte im November ein Vorstellungsgespräch (Universität) und im Januar ein zusätzliches, da es eine Wettbewerberin mit Schwerbehinderung gab, die aber nicht so gut Englisch sprach wie ich. Mein hoffentlich, zukünftiger Chef, hat sich dann für mich entschieden und einen Einstellungsvorschlag schriftlich gemacht. Habe sämtliche Unterlagen ausgefüllt und an die zuständige Person ausgehändigt. Auch das Führungszeugnis ist vor zwei Wochen angefordert worden. Im Einstellungsvorschlag, für die Personalstelle, wurde ich aber besser eingruppiert (vorher E5 nun E6). Jetzt wollten die ein Zwischenzeugnis von mir, bzw. einen Tätigkeitsbericht oder den jetzigen Arbeitsvertrag. Ich habe dann meinen Arbeitsvertrag kopiert und die damalige Stellenbeschreibung dazu gelegt. Ich stehe kurz vor der Kündigung, da kann ich kein Zwischenzeugnis verlangen....

Wer kennt sich mit Anstellungen im öffentlichen Dienst aus?

Was kommt noch? Was brauchen die denn noch? Wann kommt der Vertrag?

Wie geht es weiter? kann ich denn überhaupt noch mit der Stelle rehcnen?

Danke für die Info

Grüße :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?