Seit Jahren streit mit der Mutter! Hilfe! :(?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

1 Unterhalt steht dir    direkt auch von deinem Vater zu   auch dein Kindergeld wen du ausgezogen bist was  du machen sollst wäre  die Situation dem Jugendamt schildern damit du mit deren hilfe  und des Jobcenter ausziehen kannst bzw Das wir deine mutter zwar ärgern da sie weder Kindergeld noch deinen unterhalte bekommt aber für dich wäre es das beste.Da kann auch das Jobcenter nichts machen mit seine u25 Reglung den das du nicht mal dort ernährt wirst ist kein zustand..Den unterhalt ist nämlich für dich gedacht nicht für ausgaben deiner Mutter .du kannst auch direkt den  Antrag bei der Kindergeld Kasse stellen das  sie es dir auf dein Konto überweisen..

Auf diesen weg   mit dem Jugendamt   kannst du auch ausziehen oder du musst dich direkt mit dem jobcenter herumschlagen.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herakles3000
04.03.2017, 21:00

Wen du zb  eine günstige Sozialwohnung bis 400€   findest kannst du mit allem zusammen gut leben  und fällt dan zb der Nebenjob weg gibt es auch die Möglichkeit des aufstocken durch das Jobcenter es sei den du wohnst in Berlin.München usw..mit 700-800€ kannst d schon auch einigermaßen gut leben wen mit Geld haushalten kannst auch würde dir geld für die erstaustatung  zustehen..

1

Kannst du nicht zu deinem Vater? Hilft er dir nicht? 

Wenn nicht, bleibt dir wahrscheinlich wirklich nur das Jugendamt. Oder gibt es in deiner Schule vielleicht einen Sozialatbeiter? Die können dich beraten. Vielleicht kannst du Bafög bekommen. Dann könntest du dir eine Wohnung leisten und auch was dazu verdienen. Das Kindergeld und Unterhalt müsstest du dann auch bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingKayB
04.03.2017, 01:34

BAFÖG bekomme ich nicht, da ich nicht zu weit von meiner Schule wohne.

0

Wieviel Unterhalt bezahlt Dein Vater?

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres hast Du Anspruch darauf, dass der väterliche Unterhalt direkt an Dich gezahlt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingKayB
04.03.2017, 01:28

Mein Vater bezahlt soweit ich weiß 355 Euro Unterhalt, sollte ich aber wirklich den Unterhalt anfordern, so bekomme ich Zuhause noch mehr stress.

Ich würde lieber Möglichkeiten finden auszuziehen, dann würde ich soweit ich weiß doch sowieso den Unterhalt bekommen, oder liege ich da falsch?

0

Das Kindergelt das deine mutter bekommt ist für deine verpflegung, genau wie dein unterhalt. Setz dich mit dem Jugendamt in verbindung und such dir eine Wohngruppe in der du leben kannst.Du solltest nicht deinen Job aufgeben weil deine mutter sonst abzüge bekommt. Es ist nicht deine verantwortung dich um deime Mutter zu kümmern sondern andersrum. Hast du denn schon einmal überlegt bei deinem Vater zu wohnen? Ich weiß es ist schwer. Sie ist ja deine Mutter. Aber sie ist die erwachsene nicht du. Sie ist selbst dafür verantwortlich wie sie klar kommt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingKayB
04.03.2017, 01:32

Mein Vater hat eine eigene neue Familie, in welcher ich mich höchstwahrscheinlich auch sehr unwohl fühlen würde, außerdem müsste ich dann die Schule wechseln, was nur für mehr stress sorgt.

0

Da du volljährig bist, kannst du den Unterhalt deines Vaters direkt bekommen und auch das Kindergeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingKayB
04.03.2017, 01:33

Aber ich bezweifle, dass mir das zum Ausziehen reicht. :(

0

Gib nicht auf. Ignoriere das alles. Ignorieren ist das Stichwort. Die selbe Technik nutze ich heute noch. Ich hab damals aufgegeben und bin heute wieder am kämpfen. Und es läuft gut ;)

Ich ziehe definitiv aus dieses Jahr. Ich weiß nur noch nicht genau wann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingKayB
04.03.2017, 01:54

Ich gib mein bestes ! danke :)

0
Kommentar von ali46
04.03.2017, 02:07

Schaffst du mein Freund!

1

Also Wohngeld+Kindergeld und dann mach Bafög wären glaube ich alles machbar.

Ich habe den gesamten Text gelesen. Ich hatte damals die selbe Situationen genau die selbe sogar schlimmer! und habe dann einen Freund gefragt ob er mit mir zusammen eine WG machen will.

Such auf "WG gesucht" nach einer Wohnung. Alter die Leute sind echt nett und das klappt sicher. Wende dich ans Jugendamt die werden dir sogar Gutscheine für Möbel geben!! Ich musste die 11te klasse abrechnen wegen meinen Eltern und bin jetzt auf seit einem Jahr bei meinen Eltern. Mache demnächst eine Ausbildung und würde am liebsten ausziehen. Aber mit dem Geld wirds schwer. Wg wäre bei mir auch wieder die einzige Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingKayB
04.03.2017, 01:42

Aber um Wohngeld zu beantragen muss man doch bereits in einer Wohnung leben , oder irre ich mich?

0
Kommentar von ali46
04.03.2017, 02:06

Ja das mit dem Wohngeld ist mir ja bewusst hatte es vergessen zu erwähnen. berate dich beim Jugendamt!

0

Was möchtest Du wissen?