seit jahren flachwarzen auf der stirn,sie verbreiten sich gerade weiter aus was soll ich tun?

4 Antworten

Sehr effektiv ist die sogenannte Kyrotherapie.Dabei wird die Warze vereist.Es hilft so gut wie immer, manchmal braucht es ein paar Sitzungen aber super effektiv.Wenn die Warze vereist wurde,wird etwas abgestorbenes Warzengewebe abgetragen und zusätzlich Trichloressig aufgetragen.

Ergänzend kannst du Zuhause mit Verrumal (verschreibungspflichtig) therapieren.

In dieser Kombination ist die Therapie wirklich top wirksam, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Keine Angst, es ist nicht so schlimm wie es sich anhört,tut weniger weh als Lasern und sonst was :)

Das war die Schulmedizinische Stellungnahme.

Jetzt zu den Hausmittelchen:

Ich würde oben genanntes ALLES machen und neben dem verschreibungspflichtigen Verrumal Teeebaumöl benutzen .z.B morgens Verru mittags Verru abends Teebaumöl

Manche glauben dran,andere nicht , schaden tut es nie : Versuchs mal mit Besprechen.

Liebe Grüße ,ich weiß wie nervig das ist und kann dir o.g nur ans Herz legen.

Okay danke das werde ich versuchen.aber bist du dir sich das es dadurch nicht schlimmer werden könnte?

0
@JustQueenC

Sicher nein, aber aus eigener Erfahrung wurde es bei mir besser und schließlich ganz weg

0

Hallo rede no h mal mit deinem Hautarzt vielleicht kann mann es auch weg operieren es gibt auch gute Hautchirurgen.

Ich würde an deiner Stelle mal einen Hautarzt aufsuchen. Der kennt sich sicher am besten damit aus und weiß genau was zu tun ist.

war ich schon oft

0

und was sagt er? irgendetwas muss es doch sein ... ansonsten sucht doch mal einen anderen Arzt auf um dir eine zweite oder dritte Meinung einzuholen

0

ich war schon bei 3 verschiedenen Ärzten._.hab alles gemacht was die gesagt haben...einmal gings "weg" also man konnte es nicht mehr richtig sehen aber es war noch bisschen daa..und dann kam es vor kurzem wieder,schlimmer als zuvor.

0

Pickel/Hibbel auf der Stirn (Foto)?

Ich habe seit 3 Jahren kleine Hibbel auf meiner Stirn die mich echt nerven und mich dazu zwingen meine Haare so zutragen ,dass sie meine Stirn bedecken. Ich bin dankbar für jeden hilfreichen Ratschlag.

...zur Frage

HILFE bei trockener und fettiger Haut (:

Also ich suche etwas gegen meine extrem fettige Haut hauptsächlich an Stirn, Nase, Kinn und Wangenknochen. Leider ist meine Haut aber auch sehr trocken und ich habe einpaar Unreinheiten.. also es sollte keine Pickel entstehen lassen und nicht austrocknen, vielleicht kennt ja jemand noch eine sehr gute Feuchtigkeitscreme?

PS: Es sollte auch nicht so teuer sein, und bei Haushaltsmitteln habe ich schon Apfelessig ausprobiert, der hat meine Haut aber nur noch trockenenr gemacht und sonst gar nicht geholfen.. :(

dankeschön (:

...zur Frage

Warze Stirn

Hey, ich habe schon seit ca. 2 Jahren(18 Jahre alt) eine komische Stelle auf der Stirn. Meine Mutter meinte das wäre ein Warze. Was meint ihr dazu und wie kann ich gegen das behandeln?

Leider kann ich kein Bild anhängen, aber es sieht nicht nach einer typischen Warze aus. Es ist nur eine kleine Erhebung auf der Haut am Haaransatz, welche Hautfarbend ist

...zur Frage

wirksame Tabletten gegen Nagelpilz

Hallo Leute,

ich bin wirklich mit meinen Kräften am Ende, da ich seit Jahren alles ausprobiert habe, um keine Tabletten nehmen zu müssen. Wem es ähnlich geht, der wird es verstehen.

Nun bin ich auf der Suche nach Tabletten, mit denen man den Nagelpilz loswird und er auch nicht wiederkommt. Welche Tabletten habt ihr genommen und welche Nebenwirkungen hatten sie? Kennt ihr auch Tabletten mit nicht schwerwiegenden Nebenwirkungen?

Vielen Dank im Voraus und ich freue mich über Antworten.

MfG Schnucki

...zur Frage

Sehr empfindliche und unreine Haut?

Ich muss zugeben, ich litt in frühen Jahren schon an starker unreiner Haut und habe damals alles versucht. Ich wusste nicht, ob es die Pubertät war, mein Essen, oder was auch immer.

Nachdem jedoch absolut nichts half, hatte ich eine Behandlung beim Hautarzt durchgezogen. 1 Jahr lang habe ich Tabletten genommen, die meine Haut total ausgetrocket haben. Habe die ganze Prozedur mit monatlichen Blutkontrollen usw, mitgemacht und am Schluss hat sich das echt ausbezahlt.

Das ist jetzt bald 2 Jahre her und meine Haut begann sich vor einigen Monaten wieder komplett zu verändern. Neben einigen kleinen Pickeln kriege ich wirklich grosse an den unmöglichsten Stellen (neben der Nase, am Hinterkopf, seitlich an der Stirn). Ich habe schon so viel versucht, was den meisten geholfen hat. Bei mir hilft nichts. Im Gegenteil, wirklich alles macht es nur noch schlimmer. Teebaumöl, Creme, Blackhead-Masken, Peeling usw.. Nichts nützt! Und ich habe nicht alles gleichzeitig versucht, sondern nacheinander.

Ich möchte nicht schon wieder die Tabletten nehmen denn es war echt eine mühsame Zeit. Und es ist nicht so schlimm wie damals, und bestimmt auch keine Akne.

Vielleicht täusche ich mich ja, aber ich hab das Gefühl, alles was helfen sollte, erzielt das genaue Gegenteil weil meine Haut scheinbar auf alles empfindlich reagiert. Hautrötungen sind bei mir an der Tagesordnung.

Vielleicht hat irgendjemand auch solche empfindliche Haut und irgend ein Produkt, oder irgend einen Tipp, was WIRKLICH helfen könnte.

Danke schon mal.

...zur Frage

Hyperhidrose durch Reizdarm?

Leide seit über 10 Jahren unter Hyperhidrose und habe wirklich schon alles ausprobiert von Cremes, Tabletten, Stromtherapie, Akupunktur bis hin zur Psychotherapie... hat jemand Erfahrung mit Reizdarm und Hyperhidrose und kann helfen?

Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?