Seit Ihr schon mal im Fahrstuhl eingeschlossen gewesen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das war ich beim Arzt, er hat halt einen Aufzug. Ich habe immer ein mulmiges Gefühl, wenn ich in Aufzüge steige. So, ich also rein und Tür schließt sich. Auf einmal bleibt der stehen, dachte er wäre in ein Stockwerk eingefahren. Ich schau auf die Anzeige und da stand nur noch 2, ich drückte alle Knöpfe, doch nichts passiert, meine Angst, ist immer, dass mich da keiner findet und ich da verhungern werde. Ich auf das Glocken Symbol gedrückt und es fing an zu piepen. Dann" Notruf " ich erklärte dem Mann das ich hier feststecke. Er darauf " Bitte befahren sie Ruhe, ein Techniker ist auf dem weg zu ihnen ". Ja der kam auch schnell und hat mich befreit, seid dem fahre ich kein Aufzug mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich einmal - ging relativ schnell. War aber auch in einem Hotel mit vermutlich eigenem Hausmeister und zudem mitten am Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
04.04.2016, 14:40

Danke

0

Sowas passiert sehr selten ist aber ratsam nicht den Aufzug zu nehmen wo 5 Wochen niemand gucken kommt aber wo häufig Leute unterwegs sind sollte kein Problem sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei

ja, am Bahnhof meines Heimatortes . Ich war auf Krücken, sonst wäre ich gelaufen. Der Aufzug ist ca. 2 Meter hoch gefahren und das wars dann. Der Notruf hat erst beim 3. / 4. Mal funktioniert. Dann musste man erst jemand verständigen, der den Aufzug bedienen kann (war so gegen 23.00 Uhr). Habe 1 Stunde fest gesessen.

Würde ich heute auch anders angehen. Das würde so nicht "ungestraft" bleiben.

keine Entschuldigung - nichts. Typisch Bahn halt.

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?