Seit Ihr Mitglied bei einem Bundesligaverein?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja - aber als Schiedsrichter.

Vorteile:

a) kein Mitgliedsbeitrag;

b) eventuell kostenlose Tribünenkarte.

c) (wie andere SR auch): kostenloser Eintritt zu allen DFB-Spielen.

War aber so meinerseits nicht wirklich geplant. Ich wohne nicht am Ort meines eigentlichen Heimat-/ Stammvereins, der nicht in der BL spielt.

Obwohl ich ein Fußballnarr bin, würde ich eine Firma nicht schon deswegen unterstützen, weil sie einen traditionsreichen Vereinsnamen trägt.
Auf dem Transfermarkt zusammengekaufte Erfolge und Titel halte ich für reiz- und wertlos.

  • Seid = 2. Person Präsens, Indikativ, Aktiv, Plural des Hilfsverbs "sein"
  • Seit = Präposition bzw. Konjugation.

Beim nächsten mal falsch machen bitte Stirn kräftig gegen harte Oberfläche schlagen.

____________________________________________________________

Ich bin kein Mitglied bei einem deutschen Verein. Gründe für eine Mitgliedschaft liegen auf der Hand, u.a. Stimmrecht auf der Mitgliederversammlung und zumeist Rabatt im Fan Shop.

Entschuldigung, soll nicht wieder vorkommen.

0

Ich bin (noch) Mitglied beim BVB.

Vorteile was ich bis jetzt daraus bezogen habe waren Karten direkt beim BVB zu bekommen.

Werde die Mitgliedschaft aber wohl in den nächsten 1-2 Jahren kündigen, da ich die 60€ im Jahr für mich nicht mehr lohnen und ich auch generell von der Entwicklung des BVB (und zahlreichen "Fans") in den letzten Jahren etwas enttäuscht bin (wobei man sagen muss wenn man sich neben Bayern etablieren will, kann man keine Andere Entwicklung machen).

Was möchtest Du wissen?