Seit ihr Gutenmenschen oder Besorgte Bürger?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich kann diese beiden Ausdrücke nicht leiden - weil sie den jeweils Anderen diffamieren, ohne sich mit dessen Argumenten und Beweggründen auseinanderzusetzen. Diese Ausdrücke sind beide so arrogant wie dümmlich und stehen einem Dialog im Wege. Und das wäre das Letzte, was wir gebrauchen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube eher "Gutmensch" - ganz einfach weil ich nicht alle Leute in einen Topf schmeisse, nicht gegen andere Ethnien wettere, mich so nah wie möglich an die Fakten halte, ...

Zumindest von den zwei zur auswahl stehenden.

(btw. beide wörter sind von vorn herein BS)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin eine sogenannte die machen eh
was sie wollen Denkerin, sei es nun in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Ich lebe mein Leben, ich gehe nicht wählen, schaue dass ich im neuen Block mit allen Leuten gut auskomme, Politik mit allen ihren Facetten ist mir so was von Banane, ich als kleine Bürgerin kann ohnehin nichts ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Modem1 12.01.2016, 20:03

Nee Alleine kannst du nichts Ändern aber Andere ändern dich.So einfach funktioniert das System nicht. Und nicht.. wählen ist genau das was deine Kontrahenten wollen: 50% Wahlbeteiligung und dann eine 2/3 Mehrheit im Parlament.Siehe die Vereinigten Staaten.

0

Gutmensch ;)
Mach mit paar Kumpels Handballtraining für Flüchtlingskinder macht mega Spaß (allen) da beim Sport die Herkunft und Sprache egal ist und es "nur" um den gemeinsamen Spaß geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@afitnA --> Kommentar zu ich500

So eine Äußerung kann nur von jemand kommen der nicht auf der Höhe der Zeit ist und ein Defizit in seiner Wahrnehmung hat.

Was hat BESORGNIS mit rechts zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch.. Mein Verstand sagt mir das in diesen Staat Einiges daneben läuft und es keine Maße mehr gibt und wenn es so weiter geht in diesen Jahr Neuwahlen sind.Habe das Gefühl das die schweigende Mehrheit die Nase voll hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weder das eine, noch das andere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen persönlichen Rat suchst Du in den Antworten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
afitnA 12.01.2016, 17:40

Ob du NPD oder Antifa bist

0
papandopulus 12.01.2016, 18:24

Muss man jetzt das eine oder das andere sein?

1
whabifan 12.01.2016, 18:42
@papandopulus

Früher waren wir eine Schubladengesellschaft. Heute sind wir eine schwarz oder weiss, eine Kopf oder Zahl Gesellschaft....

0

Ich bin beides

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lese gerne Lügenpresse und lasse mich gerne von irgendwelchen Faschisten als linke Dreckshure abstempeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pestilenz2 12.01.2016, 17:58

Leicht masochistisch veranlagt ? XD

0
whabifan 12.01.2016, 18:40
@Pestilenz2

Ab und zu. Heute irgendwie schon, aber da kann ich drüberstehen.

1

Du solltest die Bezeichnung "Gutmenschen", das Unwort des Jahres 2015, vermeiden, wenn du hier als seriös rüberkommen möchtest.

Nur mal so: Wir sind MENSCHEN. Und BÜRGER diese Landes. 

Was soll das Pegida-Stammtischgerede?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ein egal-bürger.

Mir ist das alles sowas von banane.

Ich bin besorgt um meine momentanen zigarettenvorräte. So wie es aussiet muss ich mir welche kaufen gehn obwohls gerade so gemütlich ist.


Aber ich bin politisch rechts und habe im oktober die FPÖ gewählt.

Ich finde deine sogenannten "gutmenschen" und antifa schwach.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin generell ein besorgter Mensch. Mein Herz sagt zwar oft etwas anderes,wenn ich mir Dinge durch den Kopf gehen lasse. Mal so, mal so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder das eine noch das andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?