Seit ihr für oder gegen Staat wie die vereinigten Staaten von Europa?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Meine Utopie wäre es gar keine Staaten zu haben, aber das lässt sich extrem schwer durchsetzen.

Zurück zu deiner Frage: meinen Vorstellungen nach sollte sich die EU irgendwann zu einem Bundesstaat entwickeln, ich sehe aber momentan schwarz, was das angeht.

Pestilenz2 11.01.2016, 00:50

Kann auch nur schwarz sein.

Hmmm... Bist du sicher das du geistig im jahr 2016 bist oder bist du ein visionär der 1674 jahre "vor" unserer zeit lebt (in gedanken) xD

Realist bist du nicht gerade oder ? ^^

Komm schon.. Die EU war auch nie gedacht als "ein" bundesstaat.

Und wie schnell viele tolle  "werte" der EU flöten gehn siet man seit kurzem. Seit der flüchtlingskrise.

Bestes beispiel polen.

Und viele folgen dieser schine.

Ist halt komisch das aufeinmal ein europaweiter rechtsruck in der politik stattfindet. (ALLE naZis, ALLE braun.. xDD)

Aber deine idee hat was. 

Alle regierungen sind dann rechts und dann sind wir ein "bundesstaat".

Ahhhh jetzt verstehe ich was du meinst.. Du schlingel du :-)

0
MrHilfestellung 11.01.2016, 00:52
@Pestilenz2

Ich kann zwar die Worte, die du schreibst verstehen, aber ich verstehe trotzdem nicht, was du mir sagen möchtest.

0
Pestilenz2 11.01.2016, 00:59
@MrHilfestellung

Ist vileicht besser so :-)


Ne im grunde fand ich deine idee  mit dem "staatenlos" ganz gut und lustig.

Das gedankenschloss ist erheiternd ^^

0
MrHilfestellung 11.01.2016, 01:00
@Pestilenz2

Ich habe selber gesagt, dass es nur eine Utopie ist, deswegen verstehe ich nicht was du von mir willst.

0
Pestilenz2 11.01.2016, 01:08
@MrHilfestellung

Du hättest es gerne... Stellst es dir vor.. Träumst davon... Das ist erheiternt weil ich es mir bildlich vorstelle wie du abends im bett liegst und von EINEM GEEINTEN EUROPA denkst. Alle lieben sich.

Alle backen plätzchen.

Alles friede freude eierkuchen und alle lieben sich. 😂😂😂

Ja,, wahrlich ein schöner gedanke.. Haaaachhh*seufz*

0
Oldschool124 14.04.2017, 16:17
@Pestilenz2

Ich bin dagegen und bin für ein unabhängiges, freies Bayern so wie in alten Tagen. Geführt unter einer echten Monarchie und keiner verlogenen Politklasse so wie heute, der sogenannten Demokratur, in der Gesetze von hohen Männern beschlossen werden an die ich mich halten muss. Lieber ein stolzer König der sein Volk in die richtige Richtung führt. Dieser Mann werde ich sein, so Gott will.

0

Guten Abend,

ich bin dafür, dass wir unser Land erst einmal wieder stabilisieren und die deutschen Tugenden auspacken, die uns immer ausgezeichnet haben. Kämpfen, Fleiss und Ehrgeiz. Es ist viel falsch gelaufen die letzten Jahre nicht nur in Sachen Flüchtlinge etc, sondern auch in unserer eigenen Innenpolitik wurden Fehler gemacht. Diese bedarf es nun zu korrigieren, bevor wir uns erst über andere Gedanken machen.

Ich hoffe ich konnte helfen und meine Antwort war hilfreich für dich. Ich wünsche noch einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Ja ich bin für einen Federalstaat Europa. Eine gemeinsame Verfassung und jedes Land soll auf Länderebene ihre Freiheiten ausleben was zb Bildungspolitik angeht, da diese an die jeweiligen Läner angepasst werden müsste. 

Ich glaube, angesichts der augenblicklichen politischen Lage in Europa ist es eine Utopie an "Vereinigte Staaten von Europa" überhaupt nur zu denken. Der ganze "Laden" ist eher drauf und dran zu zerfallen, als sich enger zusammen zu schließen.

Schuld sind die egoistischen, national höchst unterschiedlichen Interessen der Mitgliedsländer, welche alle nur mit einem "dummen" Zahlmeister rechnen. Wie der heißt kannst du dir denken.

Ich würde mir daher zuerst wieder ein gesundes Deutschland wünschen, denn auch dieser Staat ist momentan drauf und dran in verschiedene, auch kulturell höchst unterschiedliche Lager und Interessengruppen zu zerfallen.

Ich glaube du fragst, ob wir für oder wider das Konzept der Erschaffung eines Staates aus allen Staaten der EU sind, oder?

Ich bin dagegen. In der EU kooperieren die Staaten doch wunderbar miteinander. Wenn wir da jetzt noch irgendwelche Leute darüber setzen, die jede regionale autonome Entscheidungsfreiheit nehmen, reiben sich die Kulturen aneinander und das mag doch keiner. (Also im Sinne von: Da stört es jeden, dass ihm die Kulturen der anderen Nationen aufgezwungen werden, statt dass man diese nur sehr offen angeboten bekommt.)

Ich denke, das klappt nicht.

So etwas, wie die USA entstanden, ist den besonderen Einwanderungsverhältnissen in Jahrzehnten erst möglich geworden. Anders verhält es sich mit den zwangsvereinigten Ländern wie Jugoslawien und der Sowjetunion. Das "Multikulti"  unter dem Dach einer Zentralregierung ist auf Dauer nicht möglich und scheitert an den Egoismen der Völker, die sich mit ihrer kulturellen und religiösen Identität immer von den da "Oben" unterdrückt fühlen.

Es ist ähnlich wie in einer Ehe, jede zweite wird geschieden, weil sich der eine vom anderen nicht anerkannt, geliebt oder unterdrückt fühlt. Die Kompromissbereitschaft fehlt eben.

Vereinigte Staaten von Europa - das ist ausgesprochen realitätsfern

So wie der jetzige Stand der Dinge ist.. Nein danke!

Sowas funktioniert nicht und kann in europäischen ländern gar nicht funktionieren.

Das ist utopie, das ist wahn, das ist rosarot hoch 10.

Ich bin dagegen.

Meinst du nicht eher den Staatenverbund Europa?

SuesseSarah 11.01.2016, 00:27

Nein, er meint das Europa ein vereintes Land sein sollte/könnte, wie die USA z.B.

0
Pestilenz2 11.01.2016, 00:53
@SuesseSarah

Sarah,

Auch wenn sie den "im blute vereinten" EU bruder durchbringen wollen ... Sie haben es nur bedingt geschafft.'

Aus Europa einen staat zu machen funzt nicht und ist auch nicht das primärziel.

0
Poker12333 11.01.2016, 00:28

Nein ich mein eher den bund von lände

0
Akainuu 11.01.2016, 00:33
@Poker12333

Ach so :)

Das ist rein rechtlich schwierig, da es zum Beispiel an der Staatsgewalt scheitert. Ist aber eine etwas kompliziertere Geschichte.

Die Frage ist halt, warum die ganzen europäischen Länder ihre Souveränität aufgeben sollten. Momentan herrscht eine geteilte Souveränität, die Länder geben ihre Souveränitätsrechte ab (EU-Gesetz ist bindend für die europäischen Länder), aber besitzen immer noch die Souveränität.

Was denkst du: Warum sollte es dazu kommen? Und was spricht dafür?

1

Was möchtest Du wissen?