Seit ihr für oder gegen Flüchtlinge (Alle außer Kriegsflüchtlinge) ?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Nein 50%
Ja 50%

7 Antworten

Flüchtlinge die hierher kommen können und sollen auch kommen nur sollen sie sich auch benehmen. Dass der einstieg schwer ist kann man nachvollziehen und ist auch akzeptabel. Aber das man sich nach zb 2 Monaten nicht Benehmen kann ist nicht sooo toll.(soll keine Kritik sein ist nur ein Beispiel).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flüchtlinge, die wirklich ein neues Leben beginnen möchten und ihre Chance nutzen wollen, sind mir Willkommen. Gewalttätige Schmarotzer jedoch gehören in ihr Kriegsgebiet zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer aus wirtschaftlichen Gründen flüchten muss, ist hier willkommen. Das ist besser als sein Hungertod. Wer vor der Gewalt flieht und den einzigen Ausweg in der Flucht sieht ist ebenso willkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
010101ger01 21.02.2016, 19:59

Du und deine Eltern geht für die arbeiten und die sind nicht so arm das sie verhungern würden

0
stubenkuecken 21.02.2016, 20:02
@010101ger01

Willst Du die Meinung anderer hören, oder nur deine Rechten Vorurteile verbreiten?

2
010101ger01 22.02.2016, 13:42
@stubenkuecken

1. keine partei nimmt wirtschafts flüchtlinge auf, 2. wer hier her flieht ist kein ganz armer weil die flucht auch nicht billig ist z.B. muss man viel für schleusser bezahlen

0
kayo1548 21.02.2016, 20:16

"Das ist besser als sein Hungertod"

Wobei man bei Wirtschaftsflüchtlingen auch unterscheiden muss: nicht jeder ist direkt in Lebensgefahr.

Insgesamt denke ich aber, dass man da durchaus differenzieren muss: man kann nicht jedem helfen der irgendwo unter schlechten Bedingungen lebt oder verhungert.

Die Ressourcen sind begrenzt und von Almosen halte ich nicht viel.

Einerseits kann das zu sozialen Problemen führen und andererseits sogar dazu, dass sich das Grundproblem noch verschlechtert.

Langfristig muss man dann in diesen Regionen Hilfe zur Selbsthilfe leisten - alles andere ist nur Symptombekämpfung.

0

Ich bin gegen Wirtschaftsflüchtlinge.

Der Grund ist, weil wir das wirtschaftlich und  logistisch nicht schaffen.

Wenn man es genau nimmt, dürften die Kriegsflüchtlinge, sobald sie sicheren Boden betreten, nicht mehr " weiterflüchten".

Wenn der Krieg in ihrer Heimat beendet ist, müssten sie wieder zurück und helfen ihr Land wieder aufzubauen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Ich finde das schwer zu sagen... Ich meine manche von ihnen suchen nur ihren Frieden aber solche Flüchtlinge die andere überfallen und Dinge wie diese... Ich gebe aber trotzdem ja, weil jeder Mensch das Recht auf ein vernümpftiges leben haben sollte! Schließlich sind wir alle Menschen. Was würden wir tun wenn es andersrum wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nur um Wirtschaftsflüchtlinge und gewalttätige Flüchtlinge geht:
Ich bin dagegen
Denn:
Nur weil es im eigenen Land nicht so gut läuft muss man nicht gleich einem anderen auf der Tasche liegen
Und:
Wer sich integrieren will sollte sich an Gesetze halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist das denn für eine albern tendenziöse "Frage: Bin ich für oder gegen gewalttätige Flüchtlinge? Und das Irrste: Meine Entscheidung soll gefälligst heißen "Ja" oder "Nein". Wofür genau stimme ich mit "Ja"? Für gewalttätige Flüchtlinge? Was ist das überhaupt für eine Alternative? Kann man denn FÜR Gewalttäter sein? Was für ein Mist !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?