Seit fast einem Jahr arbeitslos...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es könnte schon an deinen Kindern liegen, da du ja zwar Vollzeit arbeiten willst, aber trotzdem durch den Bereitschaftsdienst von deinem Mann eingespannt bist! Firmen suchen heutzutage eigentlich nur noch flexibles Personal und haben meistens auch genug Auswahl..

Ist die Weiterbildung noch aktuell? Evt. müsste dort mal etwas aufgefrischt werden oder du solltest neue Weiterbildungen besuchen.. Vielleicht wäre auch eine Umschulung in einen anderen Beruf etwas? Kaufmännische Angestellte hat es wie Sand am Meer und da muss man das gewisse Etwas haben, dass man überhaupt wahrgenommen wird und so hart es ist, nehmen die Firmen lieber junge Leute, die sie noch "formen" können..

Zeige deine Bewerbungsunterlagen mal einem Experten und lass neue Fotos schiessen. Vielleicht liegt es auch daran..

Wünsche dir auf alle Fälle viel Glück und wenn du offen für alles bist, wirst du auch etwas finden!

mausbaer002 08.04.2012, 21:09

Lieben Dank für Deine Antwort.

Meine Weiterbildung habe ich im Januar diesen Jahres gerade beendet und währenddessen auch meine Unterlagen checken lassen. Da ich als Versicherungskauffrau ja meist keine Stellen im Innen- sondern nur noch im Außendienst finde, habe ich mich bereits Richtung Sekretariat oder Ähnliches orientiert.

0
KleinToastchen 09.04.2012, 08:54
@mausbaer002

Dann bleib unbedingt dran, soviel Engagement wie du zeigst, wird sich bestimmt irgendwo was finden lassen.. Viel Glück!

0

Die Frage ob es an den Kindern liegt muss man wahrscheinlich leider mit Ja beantworten. Hast du in der Bewerbung erwähnt, dass die Kinderbetreuung gesichert ist? Was hättest du im Falle einer Krankheit der Kinder in der Hinterhand? Vielleicht könntest du dich auch auf Teilzeitstellen bewerben oder auch 400 Euro Jobs. Diese Stellen solltest du aber nur annehmen, wenn die Möglichkeit auf Vollzeit realistisch besteht. So könntest du dem Arbeitgeber erst mal so beweisen dass das mit den Kids kein Problem ist und der Arbeitgeber hätte vorher nicht das Gefühl ein zu hohes Risiko einzugehen.

Ich kann nur sagen, ich habe vor 1/2 Jahr eine alleinerziehende Mutter mit 3 Kindern im Schichtdienstjob eingestellt und sie ist meine zuverlässigste Kraft. Sie trifft nötige Dienstplanabsprachen rechtzeitig, ist nie krank und wenn nötig auch spontan erreichbar. Ich würde es immer wieder machen.

Die Themenbereiche die du angegeben hast sind etwas gewöhnungsbedürftig, lass so nen Quatsch bitte, man könnte an deiner glaubwürdigkeit zweifeln.

mausbaer002 07.04.2012, 16:05

Danke, deshalb hab ich ja gesagt, ich habe immer gearbeitet wärend der letzten 13 Jahre. Mein Großer ist 13, meine Mittlere 11. Die beiden bleiben auch allein, wenn sie krank sind. Und mein Mann bleibt auch zu Hause, wenn die Lütte mal krank ist. Nein, ich habe in meiner Bewerbung nicht angegeben, dass die Betreuung gewährleistet ist, da ja aus meinem Lebenslauf hervor geht, dass ich auch mit der ganz Kleinen gearbeitet habe.

Auch auf Teilzeitstellen habe ich mich bereits beworben, aber da ist es das gleiche Spiel. Ich kann wie jeder andere auch täglich von spätestens 9 Uhr (kommt auf den Fahrtweg mit dem ÖVP an, da die Kleine im Moment erst um 7:30 Uhr in die Kita kann, aber ab Aug. wechselt sie die Kita und da hab ich Betreuungszeiten von 7 - 17 Uhr) bis mind. 17 Uhr, 2-3 Tage auch bis 18 Uhr ansonsten mit Absprache, da ich immer schauen muss, wie mein Mann arbeitet oder ob meine Schwester die Kleine nehmen kann.

0
mausbaer002 07.04.2012, 16:07

Ich hatte nur die Themenbereiche "Arbeitslosigkeit" und "kein neuer Job" angegeben. Wo die anderen beiden herkommen weiß ich leider nicht. Sorry!

0

naja auf einen Arbeitgeber wirkt das halt einfach extrem abschreckend, und er rechnet mit einer sehr hohen ausfallquote durch deine Kinder. da musste halt so lange probieren bis du Glück hast und dir doch noch einer ne Chance gibt... Wahrwscheinlich musst du deine Erwartungen aber ein Stück runterschrauben

alter, reis dich am reimen. ich hatte acu solche probleme vor ein paar monaten, ich hab leute geschlagfe, und lehrerin geküsst, und drogen genommen und nun gets mir wieder gut, das schaffst du auch. versuch mal nen entzug oder sowas und besuch ein gewaltbeweltigungsprogramm, die haben mir geholfen gut.

tschausen

Was hast du denn für eine Ausbildung gemacht ? Du solltest vielleicht was versuchen, wobei du richtig gut bist und das du den Arbeitgebern zeigen kannst. Ansonsten niemals den Kopf hängen lassen und immer weiter machen, auch wenn eine Absage stark am Selbstbewusstsein zerrt. Es gibt irgendwo immer einen Job, der auf dich wartet. :))

mausbaer002 07.04.2012, 16:11

Ich bin gelernte Versicherungskauffrau und habe seit der Ausbildung IMMER gearbeitet - auch mit den Kindern. Jetzt habe ich noch ne Weiterbildung zum Thema Rechnungswesen und Buchhaltung mit Jahresabschluss und Lohn- und Gehalt mit Lexware gemacht. Ich bin auch nur deshalb arbeitslos geworden, weil mein AG, ein kleiner Versicherungsmakler, seine Firma verkauft hat. Die Erwerber waren nur am Bestand der Unternehmung interessiert. Und zu dem Zeitpunkt konnte ich (leider) nur TZ arbeiten.

0

Hast du schon mal ein Bewerbungstraining gemacht? Vom Arbeitsamt wird doch sowas auch angeboten. Manche AG schrecken auch manchmal vor Müttern zurück, weil sie denken "eins ist immer krank" oder so.

mausbaer002 07.04.2012, 16:13

Ja, das Bewerbungstraining habe ich während der Weiterbildung gemacht und die Leute dort haben mir auch gesagt, dass meine Unterlagen sehr gut ankommen. Aber trotzdem...

0
Mietzie 07.04.2012, 19:14
@mausbaer002

Hab Geduld. Ich hab fast 2 Jahre gesucht und dann hat es auch bei mir geklappt! Sich nicht entmutigen zu lassen ist das Schwierigste.

0
mausbaer002 07.04.2012, 21:50
@Mietzie

Das sagst du so einfach. Ich MUSS aber aus finanziellen Gründen bald nen Job finden, denn ALG2 werden wir nicht bekommen. :-(

0

Was möchtest Du wissen?