Seit etwa einem Monat Übelkeit und Magenbeschwerden

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Ärztin hat mich auch von meinen Anti-Depressiva und Beruhigungsmittel abgesetzt, weil sie denkt, dass es wohl erstmal besser ist für den Magen

Suche Dir einen anderen Arzt. Wenn die Medikamente nicht direkt Verursacher der Beschwerden sind, ist das Unfug, sie abzusetzen. Gerade Magenbeschwerden haben oft eine psychosomatische Komponente, die dann erst recht "durchschlägt".

Anzahl meiner weißen Blutkörperchen extrem hoch

Ist meist ein Zeichen für eine Entzündung.

Welche Medikamente hat man Dir denn gegen die Übelkeit sowie die Magenbeschwerden verschrieben?

Erstmal gute Besserung!

Gegen die Übelkeit wurde mir Iberogast und für die Magenkrämpfe Buscopan verschrieben. Gerade jetzt fängt es wieder an, ich werde unruhig, ich höre meinen Herzschlag deutlich und mir ist total warm, dazu noch die Übelkeit.

0
@Krasus7

Iberogast hilft durchaus bei leichten Magenbeschwerden. Die Wirkung gegen Übelkeit ist aber eher schwach.

Hat denn niemand daran gedacht, dass es eine Magenschleimhautentzündung sein könnte? Da verordnet man Säureblocker, damit die Entzündung abheilen kann.

Die sogenannten "Protonenpumpenhemmer" sind frei verkäuflich (jedenfalls in Kleinpackungen) und sehr gut verträglich (nehme ich schon seit mehreren Jahren ohne Nebenwirkungen). Damit hätte man doch wenigstens einen risikofreien Therapieversuch unternehmen können.

Du kannst doch mal "Pantoprazol" versuchen. 1 Dragee am Nachmittag oder frühen Abend, unzerkaut. WENN es eine Magenschleimhautentzündung ist, kann es aber ein paar Wochen dauern, bis es besser wird.

Besteht ein zeitlicher Zusammenhang zwischen Essen und den Beschwerden?

1
@FK1954

Ein wenig ja, ich war gestern mit Freunden unterwegs und als wir uns in ein Café gesetzt haben und eine Kleinigkeit gegessen haben fingen die Beschwerden dann langsam wieder an.

Ich hab am Dienstag einen Termin beim Psychiater, versuche aber am Montag nochmal zum Arzt zu gehen und vielleicht diesmal mit einem anderen Arzt reden, dann kann ich das gleich mal ansprechen.

Danke schonmal für die Hilfe!

0
@FK1954

Risikofrei ist das aber nicht. Jedenfalls nicht, wenn man es möglicherweise doch an der Leber hat. Da würde ich dann doch erst Natron empfehlen. Das neutralisiert die Säure und macht sicher nichts kaputt.

1
@ArchEnema

Ein Versuch mit Natron, direkt wenn der Magen zu schmerzen beginnt, kann nicht schaden.

2
@FK1954

Vielen Dank für den Stern!

Wie geht es Dir inzwischen?

0

Das scheint bei dir alles recht komplex zu sein. Dazu kann dir hier keiner eine Diagnose geben wenn selbst die Ärztin keine Antwort findet. Ich persönlich finde es aber sehr bedenklich wenn ein praktischer Arzt Psychopharmaka absetzt. Das solltest du dringendst mit deinem behandelnden Psychiater abklären. Die Psychopharmaka werden nicht zum Spaß verschrieben und solche Medikamente einfach mal so absetzen damit kann man mehr Schaden anrichten als Nutzen und auch aufkommende Suizidgedanken sind sehr ernst zu nehmen.

Meine volle Zustimmung!

Ich finde das Verhalten der Ärztin unverantwortlich.

0
@FK1954

Das sehe ich genauso. Vorallem weil sie nicht die Kompetenz hat eine solch weitreichende Entscheidung zu treffen.

0

Hmm hmm hmm... Die Nahrungsmittel, die du (ohne Gallenblase) nicht so gut verträgst, sind vermutlich alle fettigen. Fett zu vermeiden ist allerdings auf Dauer keine Option, denn der Körper braucht es. Zudem sind viele Vitamine nur in Fett löslich. Von fettarmer Ernährung bekommt man mitunter Depressionen. Und zu guter Letzt muss ja was faul gewesen sein, damit eine Gallen-OP nötig wird. Und Antidepressiva sind nicht undedingt gut für die Leber.

Ich hätte da durchaus die Leber im Verdacht. Wurden denn deine Leberwerte bestimmt? Es ist so, dass man sogar ohne Gallenblase Gallensteine bekommen kann! Die können, bei genügend fettarmer Ernährung und allgemein ungünstigen Verhältnissen auch schon in der Leber entstehen. Vielleicht solltest du deinen Arzt mal darauf stoßen.

Da die Gallenblase aber raus ist und man ja schlecht die Leber auch rausnehmen kann solltest du versuchen, den Gallefluss wieder anzukurbeln. Iss Fett! Die Leber braucht, um zu funktionieren, zudem hochwertiges Eiweiß. Hol dir im Drogeriemarkt reines Lezithin (Granulat) und nimm das regelmäßig. Iss weichgekochte Eier - da sind Eiweiß, Fett und Lezithin drin. Trink viel Grüntee (lange ziehen lassen). Iss wenig Kohlenhydrate. Iss Knoblauch und Chili soviel du eben verträgst. Iss Curry (Curcuma). Hol dir ein Folsäure+B12 Nahrungsergänzungsmittel (ich empfehle "Folio forte jodfrei" - Apotheke).

Falls es aber der Magen ist, kann diese Diät die Beschwerden verschlimmern, da ja auch die Produktion von Magensäure angeregt wird.

Es wird am besten sein, wenn der Patient zu einem Arzt geht, der sich besser auskennt als sein jetziger.

1
@FK1954

Nunja, Krämpfe und Übelkeit sind - wenn sie denn vom Magen kommen - nicht durch Säure bedingt. Das müsste dann schon eine Infektion o.ä. sein.

Krämpfe und Übelkeit passen aber ganz gut zu Gallensteinen.

Säurebedingte Magenschmerzen sind eher brennend und lassen sich durch Natron ganz schnell lindern. Länger wirken Säureblocker, die aber die Eiweißverdauung und die Vitamin B12 Aufnahme extrem behindern. Das wäre sehr schlecht, wenn es doch die Leber wären.

0
@ArchEnema

Ich wäre hier mit Verdachtsferndiagnosen und deren Behandlung sehr vorsichtig. Eine Ärztin findet die Ursache nicht aber ein User auf einem Laienportal? Nun ja...

0

Verdorbene Schokolade gegessen, was tun?

Meine Schwester hat vor ca. 4 Stunden ausversehen verdorbene Schokolade von 2016 gegessen. Sie hat jetzt sehr starke Übelkeit und Magenbeschwerden, kann sich aber nicht übergeben. Habt ihr vielleicht ein Paar Tipps was sie machen könnte/sollte? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Psychische Übelkeit / Magenschmerzen?

Hey,

Ich habe seit ein paar Wochen extreme Probleme mit meinem Magen. Magen schmerzen gemischt mit Übelkeit und Brechreiz. Übergeben musste ich mich nicht bin aber oft kurz davor.
Es wurde eine Magenspiegelung Gemacht und Blut abgenommen. Alles sauber.
Die Ärzte meinen es kann psychisch bedenkt sein also durch Stress und Belastung.
Habt ihr damit Erfahrung und Tipps ?
Sollte ich eine Psychologen aufsuchen meint ihr das bringt was ?

...zur Frage

Morgens nach dem Aufstehen Magenschmerzen?

Hallo am 17.05 hatte ich eine Magenspiegelung und Darmspiegelung. Organisch alles ok. Wenn ich früh Aufwache habe ich öfters Magendruck oder Magenschmerzen. Manchmal ist mir flau im magen das sich wie Übelkeit anfühlt aber keine richtige Übelkeit ist. Dann esse ich irgendwann mal was und meistens habe ich das flaue magen Gefühl wenn ich gegessen habe ungefähr 3-4 Std danach .. Ich weiß nicht mehr was das sein Kann und was ich tun soll :(? Helicopakter wurde auch geprüft habe ich auch nicht :(. Arzt sagt iberogast nehmen hilft mir nichts Jemand eine Idee.

...zur Frage

MAgenschmerzen Übelkeit aber kein Erbrechen

Ich habe jetzt schon seit 5 wochen öfters magen schmerzen es sind zwar keine krämpfe aber es brennt. Die übelkeit habe ich auch nicht immer zusammen mit den Magenschmerzen Mal habe ich nur überkeit ohne bauchschmerzen dann habe ich mal nur magenschmerzen und keine übelkeit und mal habe ich alles zusammen. Immer wenn ich das habe mache ich mir immer ein Magen Darm tee er hilft zwar aber es nervt nach einer zeitlang immer ein tee zu machen. Ich habe noch NIE wenn ich sowas hatte erbrochen. weiss einer vielleicht woher die magenschmerzen und die übelkeit vielleicht her kommen wäre euch ziemlich dankbar

...zur Frage

Kann die Psyche einen wirklich ständig aufstoßen lassen mit dem Geschmack von Ebrochenem?

Naja wer meine Alten Fragen kennt weis ich bin recht Psychisch Krank & werde bald auch einen Stationären Aufenthalt starten. Stehe aber noch auf der Warteliste. Aber gut. Die Frage ist ja oben schon beschrieben. ich bin ein ziemlich starker Emo & habe Körperlich eig. nichts aber ich stoße ständig auf oder Röpse Kann das wirklich die Psyche machen?

...zur Frage

komischer Magen und Übelkeit?

Ich habe schon seit einigen Tagen einen total komischen Magen und mir wird auch ab und zu übel und es steckt mir bis im Hals, dass ich das Gefühle habe, dass ich mich übergeben muss.. Weiss jemand was das sein oder was ich machen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?