Seit etwa 12 Tagen Verstopfung, weiß nicht mehr weiter.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Trinkst Du denn genug? So an die 2 Liter täglich sollten es schon sein.

Wenn Du Abführmittel zu oft nimmst, gewöhnt sich Dein Darm daran und stellt evt. die Arbeit ganz ein.

Mir hat mal folgendes geholfen:

1 grüne Gurke essen ung Leitungswasser dazu trinken - da konnte ich aber rennen;)

Vielleicht hilft Dir auch Buttermilch oder rohes Sauerkraut. Außerdem brauchst Du Ballaststoffe.

Wenn gar nichts hilft, bleibt Dir der Gang zum Arzt nicht erspart.

Kannst auch mal da lesen:

http://www.netdoktor.de/symptome/verstopfung/

Wenn Microlax nicht hilft, muss du einen Klysma salinisch von Baxter anwenden. Er enthält 135 ml Einlauflösung und ist für die vollständige Darmentleerung gedacht. Er hat ein langes Rohr, sodass du mehr als 5-10 cm des Stuhles im Enddarm aufweichst. Die Lösung in Seitenlage oder Katzenstellung einspritzen, und dann dem Stuhlgang für 10 min nicht nachgegeben. Dann rumorts und alles aus den letzten Darmabschnitten ist draußen. Diesen Klysma gibts ohne Rezept in der Apotheke. Er sollte aber nur im Notfall nach mehr als 5 Tagen angewendet werden.

Ob zu viel Microlax schädlich ist weiß ich nicht aber ein kleiner Tipp für einen angenehmen Stuhl - Ballaststoff reich essen - viel Obst / Gemüse / Vollkorn - wenig Zuckerhaltiges / Weißmehl und genügend Wasser trinken.

Wenn es immer noch so ist würde ich glaub sicherheitshalber zum Arzt gehen

Lg

Vielleicht trinkst du zu wenig.

TIPP: Morgens und abends einen halben Liter lauwarmes Wasser...

Machst du eine Hungerdiät. Das wären dann die "üblichen Folgen".

Was möchtest Du wissen?