Seit einer Woche Schnupfen. Allergie?

3 Antworten

Hi,

das klingt eher nach einer Allergie, als nach einer Erkältung. Es ist tatsächlich möglich, dass du auf einmal eine Allergie entwickelst, die du vorher noch nicht hattest.

Vielleicht ist's ja Hausstaub - davon ist im Bett ja mehr als genug. Das würde erklären, warum du nachts niesen musst und tagsüber nicht.

Um sicherzugehen, kannst du bei einem Hals-Nasen-Ohrenarzt (vllt. auch bei deinem Hausarzt) einen Allergietest machen. Das kann z.B. ein "Prick-Test" sein, bei dem dir Allergene in den Arm gepiekst werden. Wenn's an der Stelle rot wird, weiß der Arzt, wogegen du allergisch bist.

Aber wäre es eine Allergie, dann würde ich ja sofort zum niesen anfangen wenn ich im Bett liege und erst aufhören wenn ich rausgehe aber anfangs und zu ende gehts ja aber zwischen drinnen hab ich halt Schnupfen.

0
@Hoertyyy

Nicht unbedingt Ich kenn das von meiner Allergie: Wenn ich einmal mit dem Allergieauslöser in Kontakt komme, muss ich auch noch eine Stunde später niesen, auch wenn ich mich dann schon ganz wo anders aufhalte, wo gerade keine Pollen rumfliegen. 

0

Bei einer klassischen Allergie ist einfach nur die Nase zu, die Augen dicht oder soetwas, Fieber ("schweißgebadet") oder ähnliches ist da nicht üblich. Je nach dem auf was du reagierst, bleibt das auch konstant. Dann würdest du auch Anfangen zu niesen, wenn du tagsüber im Schlafzimmer bist.

Das ist wahrscheinlich eine Pollen Allergie. Lasse dich testen.

Als Allergiker sollte man jeden Abend die Haare waschen, da dann die POLLEN ausgewaschen werden, die in den Haaren sitzen und dich dann im Bett ärgern.

Das mindert die Beschwerden schon mal. Den Tipp habe ich von meinem Arzt und er hilft neben den Medikamenten.

Was möchtest Du wissen?