seit einer woche einen hamster

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dass Hamster ab 19 Uhr aktiv werden, heißt nicht, dass Hamster generell um die Uhrzeit aktiv werden. Es bedeutet nur, dass kaum ein Hamster vorher aufsteht.

Dein Hamster braucht wahrscheinlich noch mehr Zeit, um sich an sein neues Revier zu gewöhnen, sich dort sicher zu fühlen und seinen Rhythmus zu finden. Dass er tagsüber öfter wach ist, deutet darauf hin.

Die meisten Hamster verändern ihren Rhythmus immer mal wieder. Bei einer meiner Goldhamsterdamen ist das ganz extrem: manchmal ist sie tagelang bereits vor 20 Uhr aktiv, andererseits kommen dann wieder Tage, an denen ich nur am weggehamsterten Futter und an den Spuren im Badesand sehe, dass sie überhaupt aktiv war.

Das ist ein völlig normales Verhalten eines Hamsters.
Es gibt nicht wenige Hamster, sie so spät erst aufstehen, vor allem in den Sommermonaten. Meiner wurde oft erst nach Mitternacht richtig aktiv.
Und es ist auch nicht ungewöhnlich, dass scheuere Exemplare erst rauskommen, wenn es dunkel ist und/oder kein Mensch in der Nähe.
Genau deshalb weise ich stets so intensiv darauf hin, dass Hamster nachtaktiv und reine Beobachtungstiere sind, die oft nicht handzahm werden! Das muss einem einfach vor der Anschaffung klar sein!

Lass ihm seine Eingewöhnungszeit, er wird vermutlich mehr als die üblichen 1 - 2 Wochen brauchen.
Mach mal abends nur rotes Licht an, also keine Infrarot-/Wärmelampe, sondern ganz normale Glühbirnen in rot. Hamster können rot nicht sehen, daher erscheint ihnen rotes Licht deutlich dunkler als uns. Manche Hamster kommen dann eher raus.
Ruhe und Geduld sind auch enorm wichtig.

Es kann auch sein, dass er sein Verhalten nach der Eingewöhnungszeit noch ändert, auch die Aufstehzeiten. Derzeit ist ihm alles noch suspekt, das neue Gehege, neue Gerüche und Geräusche ...

Es gibt aber auch sogenannte "Geisterhamster", die ein Leben lang dieses Verhalten beibehalten und sich kaum je blicken lassen, wenn ein Mensch in der Nähe ist. Die sind eher selten, aber es gibt sie eben auch.

Meine eine Freundin hatte mal ein Hamster den sie irgendwie daran gewöhnt hat am Tag wach zu sein :D kann sein das das ungesund für den war aber er hat genauso lange gelebt wie die die ich davor immer hatte :D

Also wird das nicht schlimm sein :D

0
@lisabcde

Doch, das ist schlimm. Das ist enormer Stress für den Hamster, umgewöhnt zu werden.
Oftmals, nicht immer, geht das zu Lasten der Lebenszeit, da Stress eben nun mal das Leben nicht gerade positiv beeinflusst.

Wie alt wurde er denn?

2

Ja, ich hatte auch mal einen Hamster, bei dem war es genauso. Er ist über zwei Jahre geworden :D Mach dir keine Sorgen ;)

Hamster sind nachtaktive Tiere. Ich denke der Rest erklärt sich von alleine :-)

Das ist wirklich ganz normal!

Was möchtest Du wissen?