Seit drei Monaten habe ich im minijob gearbeitet aber ich habe der Vertrag im Job Center nicht angemeldet jetzt möchte ich dafür anmelden . gebt es eine strafe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

erstmal wird man rückfordern was dir nach abzug der freibeträge überzahlt wurde an bedarf. dann könnte eine sanktion erfolgen, weil du der mitwirkung nicht nachgekommen bist. auch eine strafanzeige wegen leistungserschleichung/betrug wäre möglich. ob die das  soweit ausschöpfen oder du einfach sagst aufgrund arbeit,  stress etc hast du das nicht ehr geschafft und tut dir leid. passiert meist nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Betrug sieht der Gesetzgeber eine Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren oder eine Geldstrafe vor.

Daneben musst du die zu Unrecht erhaltene Leistung zurückzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Leistungen vom Jobcenter bezogen hast, ging es natürlich eine Strafe. Das ist Sozialbetrug! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte niçht länger mit der Selbstanzeige.Je länger du wartest,umso höher die Srafe.Hartz4 ist für kranke und alte Menschen.Aber nicht für Menschen die arbeiten können und auch müssen.Jeder ist für seinen Lebensunterhalt selbst verantwortlich.Nur für einen kurzen Zeitraum kann man überbrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Narürlich gibt es eine Strafe 

Fällt aber geringer aus wenn sie es selbst melden wozu ich nur raten kann 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?