Seit drei Jahren getrennt lebend und noch vor kurzem aktive Intimitäten. Jetzt möchte er die Scheidung Gilt trotzdem die 3 Jahres Regelung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es hat beides Gültigkeit, aber Trennung im Scheidungdrecht bedeutet "getrennt von Tisch und Bett". Als keine gemeinsamen Mahlzeiten, kein gemeinsamer Haushalt, kein gemeinsamer Urlaub und KEIN gemeinsamer Sex!

Wenn diese Bedingungen erfüllt sind UND beide Partner der Scheidung zustimmen, dann reicht das Trennungsjahr. Sollte einer der Partner die Scheidung ablehnen, warum ist egal, dann kann eine Ehe nach Ablauf von drei Jahren geschieden werden. Aber auch in diesem Fall müssten die Trennungsbedingungen erfüllt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Grundsätzlich st die Scheidung nach Durchleben und Ablauf des einjährigen Trennungsjahrs möglich. Das gilt auch dann, wenn ein Ehegatte der Scheidung zwar nicht zustimmt, aber sich das Gericht über das Scheitern der Ehe überzeugt hat. Sind die Eheleute seit drei Jahren getrennt, wird dieses Scheitern nun unwiderlegbar vermutet.  

Nun stellt sich in deinem Fall überhaupt die Frage, ob euer Trennungsjahr jemals begonnen hat bisher. Für die Trennung von Tisch und Bett reicht räumliche Trennung allein nicht unbedingt aus. Der Trennungswille von mindestens einem der beiden Eheleute muss äußerlich erkennbar sein. Auch das Aufteilen der Konten allein reicht nicht. Weiterhin könnte dagegen sprechen, dass ihr sexuelle Kontakte hattet und sogar gemeinsame Urlaube gemacht habt. Hier findest du diese Informationen noch einmal en detail: https://www.online-scheidung-deutschland.de/scheidungsrecht/voraussetzungen-fuer-die-ehescheidung/inforeihe-trennungsjahr/inforeihe-trennungsjahr-einfuehrung


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor die Scheidung eingereicht werden kann, müsst Ihr beiden wenigstens ein Jahr getrennt leben. Eine rein räumliche Trennung reicht dafür nicht aus, wenn Ihr ansonsten wie ein Ehepaar gelebt habt. "Trennung" bedeutet nämlich, nichts mehr miteinander zu tun haben zu wollen. Deshalb beginnt das Trennungsjahr in eurem Fall erst jetzt. Sollte den Mann trotzdem vorher die Scheidung einreichen, so kannst Du beim Gericht der Scheidung widersprechen und darauf hinweisen, wie Ihr beiden bis jetzt gelebt habt. Andererseits: letzten Endes wirst Du die Scheidung wahrscheinlich nicht vermeiden können. Du solltest Dir deshalb überlegen, ob es sich lohnt, die "große Welle" zu machen. Falls Dein Mann jetzt mit der Behauptung, Ihr würdet schon mindestens ein Jahr getrennt leben, die Scheidung einreicht, und Du diese Trennung einfach bestätigst, wird die Scheidung jetzt schon erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonym105a
30.05.2016, 11:31

Vielen Dank für die Info. Vielleicht hätte das anders formulieren sollen. Wir leben schon seit 3 Jahren in getrennten Wohnungen.
Würde sich hier etwas ändern?

0

Frag mal Deinen Scheidungsanwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonym105a
30.05.2016, 11:33

Einen Scheidungsanwalt habe ich noch nicht.

0

Was möchtest Du wissen?