Seit der Pille keine Lust auf sex mehr, gibt es Tabletten oder so?

8 Antworten

DAS ist keine gute Idee! Statt die Symptome mit anderen Medikamenten und Hormonen zu bekämpfen, solltest Du einfach die URSACHE für Deinen Libidoverlust eliminieren!

Da die Wirkungsweise der hormonellen Verhütung ja darauf beruht, dass dem Körper eine Schwangerschaft bzw. unfruchtbare Phase vorgetäuscht wird, leidet oft die Libido. Mutter Natur sieht keine Veranlassung Dich zur körperlichen Vereinigung zu verleiten, wenn sie glaubt ihr Ziel (Schwangerschaft) bereits erreicht zu haben. Lies mal den Beipackzettel Deiner Pille - Du wirst staunen... . 

Lies auch mal diesen Artikel: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/antibaby-pille-wie-belastend-ist-sie-fuer-den-koerper-15332903.html

Sprich mit Deinem Frauenarzt über moderne hormonfreie Verhütungsmethoden, wie die Kupferkette oder der Kupferperlenball! Wichtig ist jedoch diesbezüglich einen Arzt zu fragen, der diese auch im Programm hat – sonst wirst Du so lange verschiedene Pillen probieren dürfen, bis Du Dich an die Nebenwirkungen gewöhnt hast! 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Das Wirkungsprinzip der Antibabypille

  • Die Pille besteht aus Hormonen, die den Eisprung unterdrücken und/oder das Einnisten einer befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut verhindern.
  • Je nach Sorte täuscht also die Antibabypille dem Körper der Frau eine Schwangerschaft vor oder sie versetzt den Hormonhaushalt in künstliche Wechseljahre.
  • Gerade in der Schwangerschaft haben viele Frauen zumindest am Anfang wenig Lust auf Sex, weil der Urinstinkt in ihnen - gesteuert durch die Schwangerschaftshormone - sagt, dass sie jetzt das keimende Leben schützen müssen.
  • Täuscht nun die Pille dem Körper eine Schwangerschaft vor, so sorgen die Hormone der Pille dafür, dass dem Hormonhaushalt die Botschaft "Fortpflanzungstrieb einstellen, wir befinden uns gerade in der angehenden Brutphase" signalisiert wird.
  • Ähnlich sind die Auswirkungen von Antibabypillen, die Wechseljahre simulieren.
  • Es werden keine befruchtungsfähigen Eizellen mehr gebildet und dem Körper wird vorgetäuscht, nicht mehr fortpflanzungsfähig zu sein. 
  • Was kann man nun tun, wenn die Lust am das Sexualleben erlischt?
  • Zuerst einmal sollte man ein eingehendes Gespräch mit dem Gynäkologen führen und sich nicht scheuen, offen alles anzusprechen.

Alternativen?

  • Möglicherweise empfiehlt der Arzt eine andere, verträglichere Pille oder er informiert die Frau über alternative Verhütungsmethoden.
  • Es gibt eine große Auswahl an verschiedensten Produkte am Markt, mit denen man recht sicher verhüten kann.
  • Findet sich kein passendes Hormonpräparat, sollte man auf Verhütungsmittel zurückgreifen, die zumindest das Lustempfinden nicht unterdrücken.
  • Denn was hilft das beste Verhütungsmittel, wenn es verhindert, dass die Lust auf Sex überhaupt entsteht.

Quelle: https://www.mamiweb.de/familie/bremst-die-pille-die-lust/1

Alles Gute für Dich!

Es gibt bestimmte Mittel, mit denen man das steigern könnte, aber willst du deinen Körper wirklich mit noch mehr Medikamenten zupumpen? Vielleicht ist eine andere, nicht hormonelle Verhütungsmethode besser für dich. Kupferimplantate vielleicht, oder einfach klassische Kondome. Oder du verträgst eine andere Hormongabe, zb über Stäbchen oder Pflaster besser! Berate dich mit deinem Frauenarzt, ob ihr etwas besseres für dich findet!

Was möchtest Du wissen?