Seit dem ich abgenommen habe, friere ich sehr oft. Esse ich zu wenig?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Essensmengen können zu klein sein oder genau richtig. Lässt sich schwer feststellen, da sich jeder etwas anderes unter einer Portionsgröße vorstellt. Außerdem unterscheidet es sich auch noch mal von den Zutaten sowie der Zubereitungsart.

Hast du dazwischen keinen Hunger oder verkneifst du dir den Hunger? Wenn es dir langt, ist es okay.

Bewegung wurde schon genannt. Muss nicht Joggen sein - ein Spaziergang tut's auch.

Tipp für heute Abend bevor du ins Bett gehst: mach dir einen heißen Tee und lass dir ein Fußbad so heiß wie möglich ein. Danach warme Socken angezogen. Mit kalten Füßen kann ich nicht einschlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi vl. solltest du doch ein bisschen mehr essen. Und zwischen durch solltest du auch etwas essen den der Mensch sollte am Tag 5 Mahlzeiten zu sich nehmen, dazu gibt es auch ein Sprichwort: Frühstücke wie ein König, esse zu Mittag wie ein Edelmann und abends wie ein Bettelmann.Und zwischendurch was kleines. Es macht auch nichts wenn du mal ein kleines Stück Schokolda zu dir nimmst denn das gibt dir wieder etwas kraft.

Und wegen der Kälte ist es glaube ich dass, wenn man mehr fett hat ( also dicker ist ) dann wird einem weniger klat als wenn man dünner und weniger fett hat .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstens friert man tatsächlich während der Abnahme und zweitens nennt man das ja nicht umsonst "Winterspeck";-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kandoo88
27.10.2012, 14:22

Ja, ok. Ist ja eigentlich logisch aber dann müssten ja alle dünnen Menschen dauernd frieren und im Winter alle wie Eskimos rumlaufen.

0

Frieren kommt in der Regel von zu wenig Bewegung. Du schreibst, du warst Gärtner. Mein Verdacht: Durch berufliche Veränderung hast Du jetzt weniger Bewegung und dadurch frierst Du. Seit dem ich mit Fitness angefangen habe, habe ich Hitze ohne Ende und nehme langsam ab. Dabei habe ich die Ernährung nicht geändert.

Wenn Du dich kräftig bewegst, ist die angegebene Nahrungsmittelmenge viel zu wenig. Das bestätigt zusätzlich meine Vermutung, dass Du zu wenig Bewegung hast. Wenn Du eine Radikaldiät machst, nimmst Du zwar ab, bist aber hinterher todkrank, weil Deine Organe und die Muskulatur auf Sparflamme arbeiten und immer mehr erschlaffen. Dabei musst Du ja frieren. Wo soll die Energie auch herkommen, wenn der Organismus nicht mehr richtig arbeitet.

Mein Rat: Für viel Bewegung/Sport sorgen und soviel essen, dass man eben gerade gut satt ist.

Hier kannst Du Dir weitere Tipps holen: http://www.gym-sport.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kandoo88
27.10.2012, 15:10

Also daran kann es nicht liegen. Ich gehe jeden morgen 30-45 minuten Joggen. Abgenommen habe ich auch auf eine gesunde Art und Weise. Also gesünder gekocht, abends nicht mehr so viele Kohlenhydrate, zwischendurch Obst und kein ungesundes Zeug mehr.

0

hast du denn sehr viel abgenommen? hattest du viel übergewicht? je mehr gewicht man auf den rippen hat, desto höher ist der blutdruck. ich könnte mir vorstellen, dass durch deine gewichtsabnahmen dein blutdruck sich gesenkt hat. dann bist du natürlich auch sehr kälteempfindlich. hast du deinen blutdruck mal gemessen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kandoo88
27.10.2012, 14:52

Ca. 32 kg. Ich hatte einen BMI von 31.

0

Ich weiß nur das Fett wärmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

durch wenig essen kann man durchaus frieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein körper hat nich genug energiereserven, das ist die andere seite des zuviel abnehmens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?