Seit cortisonspritze mehr Rückenschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

entweder du verträgst das opiat nicht oder du bist auf cortison allergisch.

oder du hast ein "verstecktes" hohlkreuz und die infiltration ist nicht tief genug.

ich hab alle 3.  die 8cm nadel war zu kurz! und längere gibt es nicht...

du arme/r... 

bitte temperatur messen. auf weitere symptome wie fieber, muskelschmerzen, abgeschlagenheit oder auch unruhe, schlafstörungen, depressionen, aggressionsausbrüche, panikattacken, halsschmerzen und sehstörungen achten.

besonders bei psychischen nebenwirkungen sofort zum arzt/notdienst - nicht mehr selber fahren, sondern einen krankenwagen rufen.

ansonsten viel ausruhen, eventuell auch in der am wenigsten schmerzhaften position schlafen (auch wenns ein stuhl oder sessel oder der fussboden im badezimmer ist...), vor allem auch viel flüssigkeit.

probiere mal, ob warme oder kalte umschläge was bringen - nachsehen lassen, ob die einstichstellen entzündet sind

da das gespritzte mittel eine depotwirkung hat, dürften die symptome etwa 3 wochen anhalten.

gute besserung!!!

ich habe den eindruck, bei der infiltration wird der patient vorher nicht hinreichend über die nebenwirkungen aufgeklärt. cortisonallergien sind relativ häufig. im aufklärungsbogen steht auch nichts drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?