Seit am Morgen, höllische Schmerzen im rechten Unterarm (obere Seite) Was könnte das sein?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Entzündung 0%
Sehnen, - Nervenüberdehnung (oder sowas) 0%
Kompletter Muskelriss 0%
Muskelfaserriss 0%
Bruch 0%

5 Antworten

Hey:) ich hab zurzeit auch schmerzen im Unterarm auf der oberen Seite . Zusätzlich zittert meine Hand dadurch noch. Ist bei dir was rausgekommen?

Wenn sich bei Bewegung das Ganze auch noch do ruckattig anfühlt, keine geschmeidige Bewegung geht: Sehnenscheidenentzündung in Golge einer einseitigen Belastung. Ruhigstellen, schonen, Voltarensalbe. Das kann chronisch werden!

Die Abstimmung ist völlig unsinng. Du glaubst doch nicht wirklich, dass du in einem Laienforum eine aussagekräftige Antwort bekommst? Selbst ein Arzt würde dir keine geben, da er den Arm nicht untersuchen kann.

Eine Vermutung würde mir reichen, da ich selber verzweifelt bin und ein Arzt für meine Eltern kaum in Frage kommt.

0

Schmerzen beim Stechen eines Tattoos am Unterarm?

Hallo, ich und mein Vater wollen uns an meinem 16. Geburtstag ein Tattoo stechen lassen. Es soll am Unterarm auf der Innenseite sein. Gesagt sei, dass ich relativ schlank bin und meine Arme auch nicht die dicksten sind. ^_^

...zur Frage

katzenbiss mit schwellung

Hallo,

gestern nachmittag hat mich mein kater in den unterarm gebissen, nicht tief - aber so, dass es etwas geblutet hat. Ich hab mir nichts groß dabei gedacht (er hat mich schon öfter mal leichter gebissen). Am abend hat sich der Arm dann so angefühlt wie wenn man starken Muskelkater hat. Heute morgen tat er beim Bewegen ziemlich weh und ist oberhalb der Bisstelle angeschwollen. Ich war heut Nachmittag beim Arzt, aber der ist die Sache meiner Meinung nach sehr lasch angegangen, hat nur eine Salbe drauf gemacht und mich wieder heim geschickt. Er meinte, das sei normal und weiter nicht schlimm, ich solle erst wieder kommen wenn sich z.B. ein roter Streifen gebildet hat (Blutvergiftung). Es ist bis jetzt nicht besser gewordern, sondern weiter angeschwollen. Soll ich auf den Arzt vertrauen? Oder lieber morgen zu einem anderen oder in die Ambulanz gehen?

Grüße

...zur Frage

Gegen eine Glasscheibe eine Tür geschlagen (5cm lange Schnittwunde an Unterarm, Ausfall des N. medianus) ventral zugezogen?

Hey, Wegen einem kurzen Streit mit meiner Mutter am 24. Februar (schon ne Weile her) bin ich ausgerastet und habe gegen eine Glasscheibe eine Tür geschlagen, dabei Glasscheibe zerbrochen und Schnittwunde an Unterarm zugezogen. Die Wunde wurde dann in 1 Stunde genäht. Die ersten 4 Tage waren ruhig, habe keine Schmerzen gespürt, einfach gar nichts. Die Finger waren aber abnormal geschwollen, Am 5. Tag Nachmittag habe ich (steigend) auftretende, brennende und stechende Schmerzen gespürt. Ich konnte die folgenden 2 Nächte gar nicht geschlafen, ich war schwach und auch depressiv. Das war Albtraum. Ich bin früh Morgen zur Rettungsstelle gewesen. Der Arzt hat die Schiene abgemacht, den Verband gewechselt und dann ist es besser geworden. Endlich konnte ich wieder bisschen schlafen. Die Schmerzen gingen wieder weg, aber ich habe immer noch ein unangenehmes Kribbeln bis heute. Am 14. Tag wurden die Fäden gezogen. Ich spüre den Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger und ½ Ringfinger nicht. (den Zeigefinger spüre ich gar nicht)

Ich habe jetzt echt Angst, ob ich diese Finger noch in meinem Leben spüren werde, weil ich brauche die auf jeden Fall. Ich bin Rechtshänder.

Gebt mir bitte irgendwelche Tipps, was ich mit der Hand jetzt machen muss, z.B. ob ich die Finger viel bewegen oder lieber in Ruhe lassen soll. Darf ich auch den Handgelenk anspannen?

Danke im Voraus

...zur Frage

Hoden verdreht und jetzt abgestorben?

Hallo liebe Com. Vorgestern ist mir ein ziehendes Gefühl in der Nähe der richten Leiste/des rechte no Hodens aufgefallen, wobei ich dachte, dass es normal sei. Dann wurden die Schmerzen doller und ich Beschloss nächsten Tag zum Urologen zu gehen. Sort angekommen, hat er sich erstmal die Hoden angeguckt aber konnte nichts feststellen. Auch an der Leiste war nichts zu spühren. (Konnte aber auch nicht, Weil sie schon mal operiert wurde). Er meinte, dass die Schmerzen durch die Verdrehung des Hodens entstanden sei. Er sagte, dass alles in bester Ordnung sei. Doch seit heute ist mein rechter Nebenhoden dicker und jetzt denke ich, dass iwas schlimmes ist(absterbung, unfruchtbarkeit). Sind das die nachfolgen durch die Blutabtrennung Oder ist das ein wirkliches Problem? Heute tut es aber beim Aufstehen nicht mehr weh. P.S: bin erst 14 also mitten in der Pubertät.

...zur Frage

Rippenschmerzen durch Quetschen?

Seit gegrüßt, ich brauch euren Rat:

Ich gehe einmal die Woche zum Kampfsport - Krav Maga. Es ist schon manchmal echt hart, aber ich halte was aus. Vor einer Woche hatten wir eine Übung, in der wir auf dem Boden lagen und unser Partner mit Pratzen auf uns schlug. Mein Trainer sah, dass meine Deckung nicht stimmte und hat mit seinem Fuß wie ein Bekloppter mehrmals auf meiner rechten Brust gedrückt. Nicht dass es nicht höllisch wehgetan hat. Aber die Schmerzen habe ich immer noch. Beim Schlafen, Atmen, Niesen, so ziemlich alles mit Bewegungen.

Was kann es sein? Ich wurde wegen der Strahlenbelastung nicht geröntgt, es sei eh zu unwahrscheinlich, dass es ein Bruch sei. Ist es eine Prellung? Zugegeben, ich hab nicht danach gefragt (war nachts, todmüde im Krankenhaus), jedoch müsste eine Prellung durch eine abrupte Bewegung entstanden sein, oder?

Mir wurde auf jeden Fall gesagt, dass die Schmerzen bald abklingen. Aber mich interessiert, was es ist und wann ich wieder zum Sport kann.

Hoffe, ihr wisst besser Bescheid.

...zur Frage

Schmerzen im Handgelenk bei belastung?! HILFE!

Folgendes: Ich (w,14) habe bei Belastung Schmerzen im Handgelenk. Das heißt, es ist so ein ziehendes stechen vom finger bis zum unterarm aber hauptsächlich im Handgelenk. Diese Schmerzen sind schwer auszuhalten ohne die Miene zuverziehen. Es passiert immer wenn ich einen Handstand mache, Flick-Flack oder wenn ich mich einfach aufstütze um auszustehen oderso. Ich hab das schon seit langem (mind 1 Jahr) War bei einem Arzt der sich das nicht erklären konnte, bei einem Orthopäden der meinte das geht mit der Zeit weg und bei einem anderen Orthopäden der meinte es sei eine Überlastung, was ich nicht glaube, da ich jetzt eine lange Pause hatte und als ich es nun wieder versuchte tat es wieder höllisch weh. Bitte gebt jetzt keine Antworten wie "Dann lass es halt sein"... ich kann es nicht sein lassen weil ich in einem Jugendzirkus bin und auch so Akrobatik mache. Hat jemand ne Ahnung was das sein kann? Ich weiß, Ferndiagnosen sind ungenau und so aber wenn die Ärzte nichts wissen, vllt habt ihr ja ne Idee.. Danke schonmal <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?