Seit 9 Monaten geschwollene Lymphknoten - Habe ich Lymphdrüsenkrebs?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

es kann auch sein, dass das einfach ein pickel/grützbeutel ist. wenn du krebs befürchtest, wäre das vernünftigste, mal eben gerade einen arzt drübergucken zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Lymphe schwillt bei allen möglichen Entzündungen an. Lass dich untersuchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass hier jemand eine ernstzunehmende Diagnose abgeben kann? Du musst zum Arzt, ich staune dass du so lange damit wartest!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, das muss dir doch der gesunde Menschenverstand sagen. Wenn die seit 9 Monaten geschwollenen Lymphknoten duch einen bösartigen Tumor ausgelöst wären, dann hätten dich die Begleitsymptome bestimmt längst zum Arztbesuch genötigt. Nebenbei bemerkt: Zu deiner eigenen Sicherheit würde ich das sowieso dringendst empfehlen, aber zu deiner Beruhigung hier mal der informative link zu Morbus Hodgkin => http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Lymphdruesenkrebs/Symptome/Morbus-Hodgkin-Symptome-7201.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weißt du das es ein Lymphknoten ist? Ich würde sagen ab zum Arzt ;) hier wird dir keiner eine direkte Antwort geben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du dir da wirklich ganz sicher, dass das ein geschwollener Lymphknoten ist? Vielleicht handelt es sich gar nicht um einen geschwollenen Lymphknoten sondern um ein Talkdrüse ... ?

Und bitte warum fragst du hier und gehst du nicht einfach zum Arzt?

Vermutlich ist es ausreichend, wenn du damit zu deinem Hausarzt gehst, er könnte dir sicher ganz einfach helfen ... das "Ding" könnte er zum Verschwinden bringen ... und du bräuchtest dir keine Gedanken und Sorgen bezüglich einer Krebserkrankung mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte Deinen Hausarzt, ein großes Blutbild zu machen, damit er sieht, ob im Immunsystem eine Veränderung ist, die auf eine Erkrankung hinweist. Bitte ihn auch um ein Rezept für manuelle Therapie und zwar Lymphdrainage. Es gibt Physiotherapeuten, die die Lymphbahnen sanft streicheln können, so dass die gestaute Lymphe abfließt. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Du Lymphdrüsenkrebs hast, nur weil ein Lymphknoten geschwollen ist, aber wenn er sich lange nicht entleeren kann, könntest Du das irgendwann bekommen. Deshalb zur Lymphdrainage gehen. Außerdem soll der Arzt erst mal nachschauen, ob es wirklich ein Lymphknoten ist. Es kann auch ein anderes harmloses Knötchen sein, das ein Hautarzt oder Chirurg wegmachen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was war es jetzt? Und wie geht es dir?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?