Seit 8 Monaten Verdauungsprobleme... ich weiss nicht mehr weiter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Such dir eine 2. Meinung. Ganz ehrlich, ich hätte das Spiel schon lange nicht mehr mitgemacht...

Lass dich überweisen zu einem Gastroenterologen.

Schon allein die Theorie dass dein hausarzt dir einfach mal so einen Vitamin-D-Mangel aus dem Ärmel zaubert (wurden überhaupt Bluttests gemacht????) schon eher gewagt...
Viele Krankenkassen zahlen Vitamin D Tests nichtmal... Zumal deine Symptome sehr plötzlich kamen...

Ich kenne mich mit Darmerkrankungen nicht aus... aber ich würde mich an deiner Stelle weiter überweisen lassen, oder einfach zu einem andren Arzt gehen...

wolke1888 13.07.2016, 16:08

hey, danke für deine antwort! ja, er hat einen bluttest gemacht... aber er ist richtig unzuverlässig, nachdem klar war dass es keine magenschleimhautentzündung war hat er sofort gesagt "reizdarm", ohne dass er mich einmal untersucht hätte (nicht mal ein ultraschall). ich musste aktiv werden und sagen, "hey, könnte es laktoseintoleranz sein?" irgendwie hängt alles an mir und langsam verzweifle ich richtig, ich bin erst 19 Jahre alt und ich hab das Gefühl dass mir diese Beschwerden die ganze Freude am Leben nehmen... gehe auch kaum noch aus weil ich Angst hab dass ich wieder so einen Anfall hab :(

0
Xirain 13.07.2016, 16:12
@wolke1888

Waren die Entzündungswerte erhöht? Es gibt eine Krankheit, da ist der Darm chronisch entzündet... Hab eine Freundin die das hat, die rennt halt ständig zum Klo und hat viel Schmerzen.

Ansich würde ich wirklich den Experten zu Rate ziehen...damit sind Hausärzte überfordert.
Es kann auch was andres als Milch sein... ich reagiere ganz ganz schlimm auf Zwiebeln. Dann renn ich die ganze Nacht mit Schmerzen auf die Toilette...
Was auch recht verbreitet ist, ist Glutenunverträglichkeit...

Aber all das sind nur Vermutungen, ein Experte wird wohl mal eine Darmspiegelung machen um sich deinen Darm genauer anzuschauen...

0
wolke1888 13.07.2016, 16:47
@Xirain

nicht dass ich wüsste... ich werde meinen hausarzt anrufen und ihm sagen, dass ich zu einem experten überwiesen werden will. glutenunverträglichkeit wurde getestet, war negativ.

ich habe einfach das gefühl dass alle schlampig arbeiten mit denen ich jetzt kontakt hatte wegen meiner krankheit und dass niemand wirklich mein problem ernst nimmt...

0

Laß eine Magen und Darmspiegelung machen. Das liefert klare Ergebnisse. Wechsle den Hausarzt, wenn Er Dir das noch nicht vorgeschlagen hat, denn dann ist Er ein Stümper.

Leider ist es heutzutage oft so, das sich Ärzte nicht für die Ursache einer Krankheit interessieren, sondern einfach nur Medikamente verschreiben, die die Symptome bekämpfen sollen.

Die Säureblocker, wie Pantropazol, Omeprazol, Esomeprazol, lösen leider bei längerer Einnahme, genau solche Symptome aus, die Sie eigentlich bekämpfen sollen. Sie verhindern die richtige Verdauung und Vitamin und Mineralstoffaufnahme. Es kommt zu Verdauungsproblemen.

wolke1888 13.07.2016, 16:13

Danke für deine Antwort. Er ist tatsächlich ein Stümper... Ich habe ihn schon darauf angesprochen, ob ich nicht so eine Spiegelung machen kann,dann hat er gesagt das sei in meinem Alter (19 Jahre) noch nicht nötig, weil ernsthafte Erkrankungen in meinem Alter höchstselten sind. (Hab da schon richtig gekocht vor Wut, höchstselten heisst ja nicht unmöglich! Und ich will einfach nur gesund werden).

0
sabbelist 13.07.2016, 16:19
@wolke1888

Was natürlich absoluter Bullshit ist. Außerdem kann man eine Magenschleimhautentzündung ohne eine Spiegelung überhaupt nicht diagnostizieren.

Wenn ich Deine anderen Kommentare so lese, bin ich mir auch nicht sicher, ob Er einen vollständigen Bluttest gemacht hat, und ob Er Ihn überhaupt richtig auswertet, wenn Er Ihn liest.

Du solltest wirklich mit Deinen Symptomen, dem schnelleren Herzschlag, dem heißen Gefühl und all dem Anderen, zu einem anderen Arzt gehen und Dich komplett neu Untersuchen lassen.

0
wolke1888 13.07.2016, 16:51
@sabbelist

Das ist ja auch was, was mich so wütend macht; er hat mich nicht mal untersucht, nicht mal BERÜHRT. er hat mich bloss angesehen und gesagt "aufgrund der Symptome die Sie geschildert haben vermute ich eine Magenschleimhautentzündung. Da, nehmen Sie diese Tabletten".

Weisst du, ob ich diese Tabletten so mir nichts dir nichts einfach absetzen kann? Ich habe schon seit Längerem ein ungutes Gefühl, sie so lange zu nehmen, aber eben, wenn der Arzt was verordnet sollte man ja eigentlich darauf vertrauen können dass das stimmt was der sagt .......

Die Geschichte mit dem Laktoseintoleranztest ist auch noch sowas. Ich hab den Test gemacht, wurde dazu zum lokalen Krankenhaus überwiesen und die haben mir ein Gerät in die Hand gedruckt, haben mich nach Hause geschickt und den Test machen lassen. War so ein Atemtest. Die Werte schwankten immer zwischen 0 und 4, und dann plötzlich schlugen zwei Werte aus, beide irgendwo um 20. Hab das dann beim Abgeben im Krankenhaus gesagt, so "ja, da haben zwei Werte ausgeschlagen, ich habe da wahrscheinlich einen Fehler gemacht in der Messung also die Werte stimmen wahrscheinlich nicht" und sie dann so "ja ja, die fachperson wird sichdas anschauen". Während dem ganzen Test hatte ich absolut keine Beschwerden. Der Bescheid geht an den Hausarzt, bäm, positiv. Er hat mir den Bericht gezeigt und die Laktoseintoleranz wurde aufgrund dieser 2 Werte festgestellt, die so ausgeschlagen haben. Hab langsam das Gefühl bin nur von schlampig arbeitenden Ärzten umgeben... :/

0
sabbelist 13.07.2016, 17:01
@wolke1888

Ich kann Dir jetzt nicht einfach sagen, ja, setzt die Tabletten ab, Überlege selber, haben diese Tabletten irgendetwas an Deinem Zustand verbessert?

Hat sich Dein Zustand seit der Einnahme verschlimmert?

Danach kannst Du dann entscheiden.

Übrigens, ich habe grade selber eine Magenschleimhautentzündung und die Säureblocker abgesetzt und auf Rat meines Hausartztes (ein sehr guter übrigens :)) Gastrovegetalin, ein pflanzliches Medi aus Melissenblättern bekommen, was keinerlei Nebenwirkungen hat.

All die Infos, die ich an Dich weitergebe, habe ich von meinem Arzt bekommen.

Laktoseintolleranz, kann ein Allergologe feststellen. Solltest Du aufgrund einer Allergie, oder Nahrungsintolleranz Diese Probleme haben. Das hätte ein guter Arzt vorgeschlagen.

0

Hi, also vielleicht einfach
einmal einen Heilpraktiker konsultieren. Ich hoffe, der kann dir vielleicht
weiterhelfen, wenn der Besuch beim Arzt eher unbefriedigend war. Ich habe auch
manchmal Verdauungsprobleme und mein Darm macht auch nicht immer einen fitten
Eindruck. Gerne möchte ich dir das Buch von Frau Enders empfehlen. Beim Lesen
des Buches hatte ich viel Spaß und seitdem habe ich meine ganz persönlichen
Darmbeschwerden gut in den Griff bekommen können. Alles was ich verändert habe,
das hat mit der Sitzhaltung für die Darmentleerung zu tun. In der Vergangenheit
hatte ich nämlich häufig Probleme, mich auf der Toilette gründlich zu
erleichtern. Die Folge war oftmals Bauchweh und Blähungen. Mittlerweile gehe
ich einfach in die Hockstellung zur vollständigen Darmreinigung. Hierfür nutze
ich einfach einen Hocker, der mich in die ideale Lage versetzt. Seitdem ich
hocke, habe ich weniger Probleme und meine Verdauung macht einen guten Eindruck.

Hey,

kleiner Tipp, große Wirkung : versuch es mal mit Heilerde .

Das könnte dir bestimmt helfen.

Viele Grüße

wolke1888 13.07.2016, 16:14

Schau ich mir mal an, herzlichen Dank!!

0

Was möchtest Du wissen?