Seit 5 Monaten gedatet, noch nichts gehabt und er ist immer noch nicht weg?

8 Antworten

Naja, wenn ihr euch doch wirklich lieb habt und es euch gut tut Zeit miteinander zu verbringen, dann spielt es doch garkeine Rolle welchen sozialen Status eure Familien genießen. Selbst wie sein Vater zu Flüchtlingen steht oder sonstiges, spielt erstmal keine Rolle, denn wenn ihr euch wirklich liebt, dann geht das sicher auch ohne seinen Vater mögen zu müssen! ^-^

Wenn ich das richtig verstehe, dann hat er seit dem Versuch dich zu küssen, sich nichts mehr gewagt, richtig? Wenn du möchtest, dass ihr vielleicht ein paar Schritte weitergeht, dann solltest du vielleicht die ersten Schritte machen. Ich kann mir gut vorstellen, dass er verunsichert ist und sich darum nicht mehr traut, aber solltest du ihm verdeutlichen, dass du mehr möchtest, dann wird er das schon verstehen.

Und zum Thema schlechtes Bild: Er scheint verunsichert zu sein und fühlt sich einfach als Persönlichkeit dir nicht "ebenbürtig" zu sehen, als würde er denken du hättest besseres verdient. Euer sozialer Status spielt für ihn denke ich keine Rolle, eher sieht er dich als eine Person an, die er mag und für die er möchte, dass es ihr gut geht. Rede ihm doch einfach mal ein paar nette Worte zu und sage ihm, dass das alles nicht stimmt und du immer andersrum gedacht hast. Das wird ihn sicher aufbauen und er wird dir bestimmt, auch ein paar tröstende Worte zusprechen. Ihr müsst euch einfach gegenseitig ein bisschen pusehn, dann klappt das schon! :)

Mfg, Kranta

Hei :)
Bei mir war es so ähnlich also als ich meine jetzigen Freund kennengelernt habe ging es mir seelisch zu der Zeit nicht sehr gut trzdm habe ich eben mit ihm ins schreiben angefangen nach dem wir uns auf einer Party kennengelernt hatten. Er war immer sehr lieb zu mir und hat alles für mich gemacht und die ganze Zeit dachte ich er hätte etwas besseres verdient. Ich habe ihm dann dass auch gesagt und er meinte nur dass ich für ihn perfekt bin und er niemand anderen wollen würde.
Jetzt sind wir schon fast 8 Monate zusammen und mir geht es seelisch so gut wie noch nie. Am Anfang hat es ihm sicher viel Kraft gekostet wenn ich meine Momente hatte ( winterdepression) aber er hat mit der Zeit gelernt damit umzugehen und wusste wie er reagieren soll und hat mir so sehr damit geholfen.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :)

Ja konntest du, danke! :)

0

Viel Glück euch beiden weiterhin !

0

Hi, ich würde dir gerne meine Geschichte erzählen.

Ich hab vor weniger als einem Jahr einen Jungen kennengelernt, der mir auf Anhieb sehr symphatisch war. Fröhlich, offen, witzig und nett. Wir haben viel geschrieben und geredet, bis er sich mir langsam geöffnet hat, und mir über seine Probleme erzählte. Er leidet an einer chronischen Depression, nachdem sein bester Freund suizid begangen hat.

Wir sind seit 7 Monaten ein Paar, und ich liebe ihn genauso wie er ist. Ich mag es wirklich nicht, und es verletzt mich, wenn er sich selbst als "wertlos" und "nicht gut genug für mich" bezeichnet. Er macht mich glücklicher, als jeder andere es hätte tun können, einfach indem er er selbst ist.

Damit will ich dir sagen, dass es überhaupt keine Rolle spielt, wie "gesund" du mentalisch bist, oder wie viel Geld du im Vergleich zu anderen hast. Wenn die dich mögen, dann mögen sie deine Persönlichkeit; nichts anderes.

Wenn du sagst, dass ihr einander gut tut, dann lass dich in eine Beziehung ein, wenn ihr es beide wollt.

Hab ich jetzt verstanden. Vielen Dank!! :)

0

Angst um meine Eltern?

Seitdem meine Mutter den job gewechselt hat ist sie total übermüdet und meinem Vater gegenüber mega komisch. Als wir Besuch hatten, stand meine Mutti mit dem besuch draußen und mein Vater hat ein Witz erzählt (nicht über meine mutter), sie ist sofort komisch geworden und will sich deswegen jetzt trennen?! Auf whatsapp schreibt sie immer so einem Typen (ich Stalke ihr Handy, meinem Vater zuliebe.) und sie fährt immer früher auf Arbeit (sie ist 18:30 los gefahren obwohl sie erst 20:00 Dienst hat?!)

Kann jemand helfen, ich möchte nicht dass wir umziehen und dass die ganze Familie kaputt geht..

...zur Frage

Beziehung mit einem Zeugen Jehovas?

Hallo,

ich versuche mal in einer kurzen Zusammenfassung die Situation zu beschreiben. Ich habe seit ca. 2 Jahren Kontakt zu einem Jungen und aus Freundschaft wurde mehr. Vor einigen Monaten gestanden wir uns gegenseitig unsere Liebe und benahmen uns auch so, wie ein Paar.

Allerdings, als wir über das Thema Partnerschaft sprachen, hat er mir immer klar gemacht, dass er zu sehr Angst hat und keine Beziehung will zurzeit. Ich wusste immer das das nicht alles war.

Seine Eltern durften die von mir wissen und auch seinen Geburtstag wollte er nie feiern. Ich hatte immer ein komisches Gefühl im Bauch.

Es gab auch schon mehrere intime Handlungen und ich habe mich nie mit dem Thema Religion auseinandergesetzt. Vor einigen Tagen erfuhr ich jedoch, dass er und seine Familie Zeugen Jehovas sind und in mir brach eine Welt zusammen, aus dem Grund, weil mir direkt klar war, du wirst mit diesem Mann nie eine Zukunft haben, so wie du es dir wünscht. Ich bin ungläubig und solch extreme Meinungen und Ansichten sind mir sehr unsympathisch.

Ich weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll, da wir uns beide einfach nicht loslassen können, aber mein Kopf versucht mir klarzumachen, dass das das beste wäre. Es macht mich so kaputt und ich kriege seitdem Nachts kein Auge mehr zu. Ich liebe diesen Menschen wie keinen anderen und jetzt weiß ich mir nicht mehr weiterzuhelfen.

Hat jemand eventuell selber Erfahrungen damit, oder kann mir als Außenstehender einen Rat geben, wie wir jetzt handeln sollen, oder was eine Lösung sein könnte?

Danke im Vorraus, LG

...zur Frage

Ist die Beziehung nun kaputt?

Folgendes:

Meine Freundin und Ich sind zusammen seitdem sie 16 ist und ich 20 bin. Wir waren nun vier Jahre zusammen und haben die letzten beiden Jahre zusammen gewohnt. Für beide die erste richtige Beziehung. Sie ist nun mit der Ausbildung fertig geworden. Jedoch war aber scheinbar jede Abteilung blöd. Ich arbeite im Vertrieb in der Pharmaindustrie, bin selbstständig und studiere berufsbegleitend.

Ich habe die letzte Zeit bereits gemerkt, dass sie... vielleicht nicht unglücklich ist... aber nicht in die Gänge kommt. Immer antriebslos, müde, keine Lust auf die Arbeit etc. Ich habe immer Verlustängste gehabt und sie - fälschlicherweise - zu sehr festgehalten. Wenn es mal vorkam, dass sie wegfahren wollte mit der Familie oder mit "Freundinnen" was machen wollte, wusste ich bis Anfang des Jahres immer nur sehr schwer damit umzugehen. Obwohl ich die ganze Zeit über wusste, dass es falsch ist wenn ich klammere und man den Partner einengt (natürlich..)

Vor drei Monaten kam sie darauf, dass sie nicht weiß wer sie ist, sie keine Freunde hat, sie nicht weiß was ihr Spaß macht etc.
Sie möchte ausziehen, mehr Freiraum haben und muss herausfinden wer sie ist. Zudem hat sie gekündigt.
Mich hat um ehrlich zu sein der Schlag getroffen, weil ich die letzten Monate, durch das viele "Business", viel lockerer geworden bin. Die Ironie daran: Ich habe immer versucht sie durch das klammern zu halten, und jetzt wo ich losgelassen habe, ist genau das passiert, was ich immer versucht hatte zu verhindern.

Sie ist ausgezogen, wir haben uns dennoch jeden, oder jeden zweiten Tag getroffen. Bloß nicht mehr beieinander geschlafen. Drei Wochen später habe ich sie erwischt, dass ein anderer fünf Tage bei Ihr in der Wohnung zu besuch war... Sie haben sich angeblich bloß geküsst, kein Sex.
Anschließend hat sie geweint wie leid es ihr tut, das war ein Fehler, vielleicht musste sie dadurch herausfinden dass sie bloß mich will, ein Leben und Kinder mit mir ist so eine schöne Vorstellung etc. Sie hat angeblich auch keinen Kontakt mehr zum anderen. Ich war ihr immer 100% treu und ehrlich...
Seitdem haben wir uns bloß noch alle 10-14 Tage gesehen. Wenn wir uns sehen ist alles als wäre nie etwas passiert.

Ich habe sie gefragt, aber sie wollte nicht zurückziehen und geht nun nach Neuseeland... Sie meinte zuletzt immer: Sie glaubt daran dass es für uns noch eine Chance gibt wenn sie zurück ist. Und sie möchte unbedingt Kontakt halten. Und ob ich sie nicht besuchen komme.

Manche Freunde sagen mir ich solle ruhig bleiben, die Frau kommt schon zurück... die kommen alle zurück...
Andere Freunde sagen, dass es das schon längst war und sie mich hinhält.
Für mich war sie mein Ein und Alles. Meine wichtigste Bezugsperson. Wir wollten heiraten und sie sagte sie will unbedingt jung Mama werden...

Meine Frage:
War es das..?
Kommt sie zurück..?
Lohnt es sich an ihr festzuhalten..?
Habe ich sie endgültig verloren..?
Hat jemand etwas ähnliches durchlebt..?

...zur Frage

Habe mich total in meinen besten Freund verliebt, er verhält sich komisch

Hey, wie es die Überschrift schon sagt habe ich mich total in meinen besten Freund verliebt. Ich und mein bester Freund wir kennen uns jetzt ca. 1 Jahr, hört sich zwar nicht lange an, aber uns verbindet ziemlich viel, er ist damals neu in die Klasse gekommen und wir haben uns auf anhieb gut verstanden. Ich hatte die ganze Zeit über einen Freund und es lief nunmal nie wirklich gut mit ihm und mein bester Freund hat mich egal wie scheiße es mir ging IMMER zum lachen gebracht. Jetzt vor 2 Monaten habe ich mit meinem Freund schluss gemacht und seit dem gehe ich öfters auf Party's, fast immer ist mein bester Freund dabei. Bei der einen Party endete es so das er und ich zusammen im Bett gekuschelt haben, bei der nächsten war ich total betrunken und er hat sich total lieb den ganzen Abend um mich gekümmert. Und bei der nächsten (sein Geburstag) haben wir rumgemacht. Danach wussten wir nicht was wir tun sollen, weil wir uns eigentlich sehr mochten, aber doch nicht so sehr für eine Beziehung, wir wollten auch unsere Freundschaft nicht kaputt machen und ich hatte nach meinem Ex keine lust auf eine Beziehung. Also haben wir es so gemacht das wir Freunde mit ein bisschen mehr sind d.h. Kuscheln und Küssen und halt die normalen Sachen die Freunde eigt so machen. Sex hatten wir auch einmal. Das ganze geht jetzt ca. 3 Wochen und es lief so gut, es war wie als wären wir ein Paar, es hat sich so schön angefühlt und ich war so glücklich, er war auch total süß zu mir, so war er davor nie. Ich habe mich durch diese komische Beziehung total in ihn verliebt. Nur ist es jetzt etwas komisch.. Seit Freitag letzter Woche (03.08.2012) Ist er plötzlich total abweisend, vorallem wenn wir sms schreiben, er schreibt mir keine süßen Sachen mehr und ist total kurz angebunden, Samstag (04.08) waren wir zusammen im Freibad da war er wieder total lieb zu mir. Ansich wenn wir zusammen sind ist er total lieb zu mir, aber wenn wir nichts machen und sms schreiben ist er total komisch und mir kommt es vor als hätte er kein Bock mehr auf mich. Das letzte mal haben wir uns am Dienstag gesehen, seitdem ist er noch komischer, wir hatten jetzt 2 Tage keinen Kontakt mehr. Heute habe ich ihn mal angeschrieben und gefragt was eigentlich los ist.. Er meinte er hat so wenig Zeit und ist viel Unterwegs es würde nicht an mir liegen, ich habe nur geantwortet 'Na dann..' und dann hat er so getan als wär nix, hat mit mir geschrieben, aber trotzdem hat er nur so geschrieben als wär ich irgendein Mädchen das ihm total auf die Nerven geht. Und er war schon immer viel Unterwegs und hat trzdm. Zeit gefunden um mir mal kurz zu schreiben, das hat er immer gemacht. Und er hat mir immer alles erzählt, jetzt erzählt er mir kaum noch etwas. Jetzt ist er wie ausgewechselt und es macht mich sowas von fertig, ich habe Angst ihn zu verlieren, er ist mein bester Freund und außerdem habe ich mich total in ihn verliebt. Ich weine sooft deswegen und bin total deprimiert.

...zur Frage

Jahrelanges emotionales Unterdruecken verarbeiten/loswerden?

Hallo.

Seit mehreren Jahren habe ich das "Problem", keinerlei Emotion richtig "verarbeiten" zu koennen. Als Kind lernte ich, dass z.B. Wut/Hass falsch sei, sodass ich dies stets fuer mich behielt und einfach so runterschluckte und auch dass Dinge wie Moegen oder gar Lieben vollkommen unnoetig oder gar laecherlich waeren. Selbst Vertrauen oder eine andere Form von "Glaube" an jemanden wurde mir zunichte gemacht. Gerade habe ich einfach wieder fuer mich einen Punkt gefunden, an dem ich .. mit all dem "Zeug" ueberfordert bin. Habe immer mehr das Gefuehl, dass dieses Kartenhaus irgendwann komplett zusammenbricht und all das geaeußert wird, was ich seit Jahren in mich hineingefressen habe. Selbst nachdem ich heute zusammengerechnet um die 2-3 Stunden gelaufen bin, finde ich noch immer keine Ruhe und jedes Bisschen regt mich immer weiter auf oder wird mir zu viel. Ueberlegte sogar schon, ob es nicht fuer alles und jeden momentan besser waere, wenn ich nicht einfach saemtliche Kontakte abbreche, um einfach nur etwas fuer mich zu sein, um mich selbst wieder etwas zu finden. (Damit eben niemand davon etwas mitbekommt.) Natuerlich liegt hier eine Therapie nah, in der ich saemtliche Erlebnisse verarbeiten koennte, dennoch moechte ich diesen Weg nicht einschlagen, sondern dieses Problem fuer mich selbst verarbeiten.

Hatte jemand schon einmal selbige Erfahrung und kann aeußern, wie er mit diesem Problem klar kam oder sonstige Ideen, wie ich ruhiger werden koennte?

Lieben Dank im Voraus.

...zur Frage

Stress mit Familienmitglied meines Freundes,was tun?

Hey in den sommerferien war ich 6 wochen bei meinem freund ( fernbez ich rlp er nds) jedenfalls wohnt er dort mit seiner mum und seinen 3 Brüdern. Einer der Brüder hat eine Freundin wo auch dort wohnt und ein kind mit ihr. Aber keiner der Familie mag sie so richtig weil sie nicht im Haushalt hilft und sie sehr viel nicht zu der Situation passende Sachen sagt und sie alles wissen möchte. Da ich 6 wochen dort war haben mich dort alle sehr lieb gewonnen, mehr als die Freundin wo dort seit 2 Jahren wohnt. Sie fing an mir Sachen zu sagen wie keiner mag mich und ich bin extrem hässlich und ich soll gehen und sowas sie hat auch meine ganzen Sachen kaputt gemacht und meine ganzen Bilder wo ich malte. Die ganze Familie hat sich zsm Gesetz und fast 3 Stunden darüber geredet aber sie hat alles abgestritten. An Weihnachten geh ich wieder hin und meine Frage ist jz wie ich reagiere soll auf sie? Ich hab Angst vor ihr,klar steht die ganze Familie hinter mir und mein Freund auch aber ich bin auch mal alleine mit ihr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?