Seit 5 Jahren Durchfall und Verstopfung im Wechsel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Manchmal schaltet die Leber auf entgiften. Alles geht irgendwie in den Darm und dann hast du Durchfall. Die Därme vertragen diesen Müll eben nicht, weil sie schon entzündet sind. Wahrscheinlich von Weizen (Brot und Teigwaren) vertragen viele Menschen nicht gut. Der Darm wird davon entzündet und reagiert jetzt überempfindlich.

An und für sich wäre das Entgiften eine gute Sache und überlebenswichtig.

Klar, bei Stress und Streit können Säuren entstehen, welche auch bei einigen Menschen später Durchfall erzeugen.

Ein ruhiges entspanntes Leben wäre anzustreben.

Sowas hängt in fast jedem Fall von der Ernährung ab! Vielleicht besteht bei dir eine bestimmte Unverträglichkeit gegenüber verschiedenen Lebensmitteln, Geschmacksverstärkern, Zucker, usw. Für den Fall dass du das nicht schon tust, rate ich dir, auf eine gesunde, vitaminreiche, zuckerarme Ernährung umzusteigen. Bei Verstopfung helfen unter anderem Flohsamenschalen.

LG und Gute Besserung,

BraunerEngel

Würde dir mal raten zu einen Heilpraktiker zu gehen und vielleicht eine darmsanierung durchführen

Was möchtest Du wissen?