Seit 4 Wochen übelkeit und Bauchschmerzen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Geh mal mit ihr zum gastrologen Auch glutenunvertraeglichkeit testen lassen

Sind zur zeit im Krankenhaus weil es wieder schlimmer wurde und das wurde jetzt noch nicht getestet werde es morgen gleich mal dem arzt vorschlagen

0
@2000family

Hoffe ihr bekommtvdort alle nötigen Untersuchungen Gibt ja auch andere chronische Darmerkrankungen

0

Hallo,ich selbst(heute in der Mitte des Lebens),hatte so ähnliche Symptome auch,vor allem starkes Erbrechen.Es fing auch um eine Bestimmte Uhrzeit an,hörte nach ein paar Stunden auf.Ich hatte da,als Angst,was ich aber meinen Eltern gegenüber nie zugegeben hätte.Angst vor dem Versagen in der Schule.Meine Mutter ist auch von Arzt zu Arzt mit mir.Irgendwann ging es dann weg.Aber,als mein erstes Kind geboren wurde ,fing das Ganze 4 Wochen (auf den Tag)nach der Geburt wieder an.Ich war 18,hatte eine eigene Wohnung,einen Partner,der lieber Arbeiten ging,als sich mal um etwas zu kümmern.Ich hatte Angst,etwas falsch zu machen,bei der Versorgung meiner Tochter.ich habe immer abends gebrochen.Habe bei einer Größe von 175 cm,noch 49 kg gewogen.Ich wurde überall als Magersüchtige behandelt.Ich bin dann zum Psychologen,dann wurde es besser.ich trennte mich,hatte einen Neuen Partner,der wollte noch ein eigenes Kind,ich ja auch,aber der Gedanke,da alles wieder los geht,war da.Und genau 4 Wochen nach der Geburt unseres Sohnes,ging alles von vorne los.Ich hatte Angst,was falsch zu machen,da ich auch oft Kritik von meiner Schwiegermutter hörte,fühlte mich zu nichts zu gebrauchen,habe immer Zu gebrochen.Dieses Mal kam ich aber alleine wieder da raus.Ein Leben ohne Bauchschmerzen kenne ich nicht.Die habe ich heute noch.Wenn kein Arzt was findet,dann kannst Du davon ausgehen,das sie irgendwelche Sorgen,oder Ängste hat.Das ist leider schwere zu behandeln,oder zu heilen,wie eine Organische Ursache. Meine Eltern waren auch ganz geschockt,als ich es ihnen nach vielen Jahren gesagt habe.Beobachte sie mal genau,ich bin der Meinung,meine Mutter hätte meine Ängste merken müssen.Ich verstehe auch bis heute nicht,warum das erbrechen immer zur Uhrzeit begann.Viele Grüße

Vielen dank für die Antwort ich werde es auf jedenfall im Auge behalten und ein Termin für ein Therapeuten haben wir ja auch schon weil das auch abgeklärt werden soll

0
@2000family

Na,dann viel Glück.Es tut mir so leid,wenn ich so was höre,es war als Kind für mich die Hölle,ich wusste ja den ganzen tag,heute Abend geht es wieder los.Weist Du,schon der Gedanke,das es wieder passiert,(das Erbrechen)ich habe mich dann auch so viel damit beschäftigt und daran gedacht,das ich natürlich wieder gerochen habe.Das war ganz klar.Meine Mutter war ein Thyrann,sie hat immer gesagt,ich würde es mit Absicht machen.Ich habe heute noch Angst,wenn mir mal übel wird und ich brechen muss.Das ist das Schlimmste für mich,was es gibt und wird auch immer so bleiben.Wenn Du möchtest,schreibe mir bitte,was daraus geworden ist,es interessiert mich wirklich,nicht aus Neugierde.Viele liebe Grüße

0
@Biggiletta

Sorry das ich jetzt erst antworte nur wir sind mitlerweile wieder im krankenhaus stationär und jetzt wird alles untersucht so wie was gefunden wird und ich bescheid weiß meld ich mich wieder und dir viel glück hoffe das du ruhe findest weil ich merks an meiner tochter wie schlimm es ist meine ältere tochter hat es 5 jahre jeden abend mitgemacht bis die ärzte raus fanden das sie helicopacter hat...

0
@2000family

es ist geklärt worden es wurde fructose-c und lactoseintolleranz festgestellt und die beschwerden kommen deswegen abends weil mann da nicht mehr so in bewegung ist und der bauch aufbläht

0

hey, ich bin selber erst 15 und mir gings die letzten 1-2 wochen nicht sehr gut. du musst ihr ganz viel mut machen. ich denke es kann auch psychisch bedingt sein, dass sie gegen abends schon weiß, ok jetzt gehts gleich los. mir wirds schon ganz schlecht so in die richtung. wenn im krankenhaus usw nichts rauskommt geht mal zu einem therapeuten, die psyche spielt eine so große rolle! vorallem bauchweh, durchfall sind symtome auf etwas psychisches (habe ich die letzten tage auch, und im krankenhaus war es das gleiche) also mach ihr mit und sag ihr immer positiv denken. versuch sie um diese uhrzeiten total abzulenken mit einem spiel oder sonstiges :)

Da bin ich gerade dran und wir hatten auch schon ein Termin aber bis jetzt war noch nix auffälliges. Trotzdem danke für dein Rat werde es auf jedenfall versuchen

0

Es können ja auch andere psychische Ursachen daran Schuld sein. Das ist nicht normal, vor allem weil das immer nur Abends ist und nichts festgestellt werden kann.. Eine Phase ist ja nicht so schlimm, aber 4 Wochen sind doch schon etwas heftig..

Ja das ist unser Problem weil es keiner wirklich verstehen kann und auch zu keiner Krankheit richtig passt

0

öhm, vllt hat sie ein geschwür oder so... oder da is irgendwas und der arzt hat des übersehen oder des hat man net gesehen beim ultraschall... oder des is auch irgendwas mit diesen keimen wo jez rumgehen wo in der schule (auch durchs essen) verbreitet wird...

Daran hab ich auch gedacht im Krankenhaus meinte man wenn es in den nächsten Tagen nicht besser wird wollen sie mit der Kamera rein um zukucken das wäre dann die letzte Möglichkeit noch was sie machen könnten

0

Wir haben nach langem hin und her endlich gefunden was es war sie hat eine fructose- und lactoseintolleranz danke nochmal an alle für eure antworten

Was möchtest Du wissen?