Seit 3 Wochen Verstopfung und es hört nicht auf!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich möchte Dir dringend raten ins KH zu gehn!

Mein Bruder hatte als Kind fast 3 Wochen Verstopfung. Der HA meinte "Macht doch nichts, tut Dir mal gut wenn Du etwas fastest"

Nachdem es einfach nicht besser wurde sind wir mit ihm ins KH und dort sagten sie es sei unverantwortlich. Ein - zwei Tage länger und er hätte einen Darmverschluss gehabt!.

Ich leide seit einer Weile auch öfter an Verstopfung und bekomme schon nach einem Tag ein wenig Panik. Gott sei dank kann ich dann aber nach maximal zwei Tagen wieder.

Ich weiß nur, dass es bei mir mitunter an Zwiebeln liegt, etwas anderes scheint aber auch noch ein Auslöser zu sein, ich habe ihn nur noch nicht gefunden.

Bei dir kann es wirklich die Schokolade sein... Vielleicht hat das dein Darm auf die Dauer noch ausgehalten und ist dafür erst jetzt (umso mehr) geschwächt.

Schokolade ist bei Verstopfung nichts, da Schokolade bekanntlich stopft. Auch Bananen. Obst, am besten Äpfel oder Apfelsaft und Sauerkraut wirken abführend. Auch Milchzucker oder Leinsaamen sind gut. Ich würde aber trotzdem mal einen Arzt aufsuchen - auf die Dauer ist es nicht gut, wenn man beim Stuhlgang so pressen muß - es kann leicht zu einem Analriss kommen, der äußerst schmerzhaft ist und medizinisch behandelt werden muß und das dauert seine Zeit, aber die Schmerzen beim Stuhlgang bleiben !

auf jeden fall zum arzt drei wochen ist sehr lang - versuchs mal mit kiwis die wirken abführend - gute besserung

nimm abfführmittel wenn es nicht aufhört zum artzt

Trink Sennesblättertee, mehrere Tassen. 1 Teelöffel auf eine normale Tasse brühen. Den gibts rezeptfrei in der Apotheke, nicht in der Drogerie, der zählt unter die Arzneimittel.

Also wenn man so lange Verstopfung hat,
dann sollte man schon längst mal beim Arzt
vorstellig gewesen sein!

Was möchtest Du wissen?