Seit 2 Jahren auf Ausbildungssuche - Langsam am aufgeben

8 Antworten

Lass durch einen FachmannFrau Deine Bewerbungsmappe einmal genau durchschauen. Mir kommt es nämlich vor dass Du Dich nicht richtig präsendierst. Der erste Eindruck, den ein Sachbearbeiter vom dem Berwerbungsschreiben bekommt ist ungemein wichtig.

Hab ich auch schon,sogar nach der Überprüfung von der ARGE. Die meinten auch,dass die Mappe sehr gut aussieht.

0

verstehe ich es richtig, dass du dich nur auf 2 Ausbildungsberufe konzentrierst? Wenn du keinen Erfolg hast, must du deine Auswahl der Berufe ausdehnen. Du hast 2 Möglichkeiten: entweder so weiter machen und gar nichts bekommen, oder dich auch auf andere Berufe bewerben und eine Stelle bekommen. Verändern kannst du dich später immer noch.

Wie auch schon in einer Antwort:

Die zwei Berufe die ich angegeben habe,sind die,auf die ich mich mehr fixiere. Ich bewerbe mich auch für andere Berufe wie Industriekauffrau etc. Es sind so um die 5 alternativen auf die ich mich sonst noch bewerbe

0

Hast du denn auch in der Bewerbung irgendwo vermerkt, dass du umziehen würdest für die Ausbildung? Dann könnten die Unternehmen ja schlecht als Grund anführen, dass du in der nähe wohnen müsstest.

Ein Freund von mir hat die Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation gemacht und hat auch sehr sehr viele Bewerbungen schicken müssen. Er hatte auch einen guten Realschulabschluss und dannach höhere Handelsschule. Er hat dann irgendwann einen Platz beim Bund der Steuerzahler bekommen, wurde nach der Ausbildung aber nicht übernommen und seidem sucht er einen festen Job. Ist inzwischen fast 4 Jahre her. Seitdem wandert er von Zeitarbeit zu Zeitarbeit. Erst war er bei der Santander Bank 6 Monate, dann von heute auf morgen entlassen, dann bei P&C Mode Logistik für 6 Monate, wieder entlassen wegen einsparungen und jetzt ist er schon relativ lang bei der deutschen Bank. Aber auch alles nur befristet und ohne chance auf Übernahme. Kann morgen bereits entlassen werden. Das Problem dass er hat ist, dass sehr viele Unternehmen leider keinen mann in dieser Position haben wollen. Haupttätigkeiten seiner Berufes sind ja die allgemeine Verwaltung, Post, Telefon, Kundenkontakt etc. Und da wollen viele firmen lieber eine nette junge frau am empfang oder telefon sitzen haben. Er bekommt wenn überhaupt die verwaltungsjobs im keller der firma in einem Büro ohne fenster und sortiert akten. Wobei man sagen muss dass er immer noch relativ gut verdient für diesen job und dafür dass es nur zeitarbeit ist. So hatte er letzten Monat 1650€ netto raus und das bei zeitarbeit. Seit 3 Monaten macht er jetzt den staatlich geprüften Betriebswirt um endlich bessere jobchancen zu haben. Ich schreibe das hier nur, damit du mal einen überblick hast, wie es nach der Ausbildung aussehen kann.

Zu deinem genauen Problem kann ich nur sagen, dass es völlig normal in dem beruf sein kann, sehr viele absagen zu bekommen. Kannst du nicht versuchen das Fachabi zu machen? Zumindest mein Freund bereut sehr, dass er es nicht gemacht hat und holt es ja jetzt auf dem harten weg nach.

Ja ich nenne als Grund an,dass ich dort hinziehen würde. Bis jetzt habe ich mich nur in einem Bundesland beworben,da ich dort eine Möglichkeit habe vorerst unterzukommen.

Ich könnte mein Fachabi machen,jedoch sind die Chancen,dass ich das zweite Jahr machen kann,sehr gering. Um das Zweite Berufskollegsjahr machen zu können braucht man einen Schnitt von min. 1,8 und das schaffe ich wahrscheinlich nicht. In dem zweiten Jahr kann man sein Fachabi machen.Deswegen ist es mir umso wichtiger,jetzt eine Absicherung zu haben.

Ich habe auch viele Bekannte,die Zeitarbeiten machen und sich darüber ärgern. Ein guter Bekannter von mir ist nicht einmal 30 und muss sich rumquälen.

0
@Ipsy96

ja mein Freund ist auch 26 und hatte noch nie einen festen Vertrag. Leider ist Zeitarbeit heute standard. Ich habe letzten Monat mein Studium als Ingenieur beendet und man sollte ja meinen dass Ingenieure extrem gesucht sind. Aber wie es aussieht muss ich als Anfänger auch erst mal Zeitarbeit machen, weil du Unternehmen fast immer mit erfahrung suchen. Man muss nur den Absprung schaffen

0
@SPanther1987

Die meisten Unternehmen wollen junge Leute mit Arbeitserfahrung. Aber wie soll das gehen,wenn man die ganze Zeit nur Absagen bekommt und man somit keine Erfahrungen sammeln kann?

Klar,Praktikum! Aber da wird einem auch nicht alles gezeigt. Die meisten Bereiche lernt man erst in der Ausbildung kennen bzw. auf der Arbeit.

0
@Ipsy96

ja wem sagst du das. Ich bewerbe mich seit einem Monat und überall steht mindestens 3-5 Jahre Berufserfahrung. Ich habe aber gerade erst mein Studium beendet.

0

Angst vor der Zukunft, keine Pläne!?

Hi. Ich bin 14 (fast 15) und besuche die 9. Klasse eines Gymnasiums. Ich mache mir Sorgen um meine Zukunft, denn ich weiß nicht was ich später werden soll. Ich bin mir nichtmal sicher ob ich das Abitur machen soll, oder wie mein Bruder 10 Jahre Schule und dann eine Ausbildung.. Natürlich würde ich, wenn ich Abitur mache, danach studieren. Aber ich Zweifel daran das ich das schaffe.. Ich lerne viel für die Schule aber verstehe vieles einfach nicht so schnell wie die anderen, und hole das dann Zuhause nach. Also an Fleiß fehlt es mir nicht, aber intelligenz vllt.. Ich finde darum das Gymnasium echt anstrengend. Ich lerne lerne und bekomme schlechte Noten.. (Durchschnitt 2,8). Ich glaube nicht das ich ein Studium packe :(. Meine Mutter sagt mir immer ich soll dass machen (Abi und Studium), damit sie stolz ist und ich einen guten Beruf habe (sie hatte damals die Möglichkeit nicht). Was mich noch ein bisschen stört, ist, das wenn ich Abitur abgeschlossen habe bin ich fast 19, und dann noch Studium (sagen wir mal 5 Jahre?), dann bin ich 24.. Und ich will möglichst früh auf eigenen Beinen stehen.. Gibt es da andere Möglichkeiten ?? Und noch was, fast das schlimmste : ich hab keinen Plan, welchen Beruf ich ausüben möchte.. Damals war es Tierarzt, zwischendurch Modedesigner, dann Architekt .. Wobei ja viele arbeitslos sind hab ich gehört? Ich kann nicht gut auf Leute zugehen, bin sehr schüchtern, aber könnte mir auch vorstellen mit Menschen zu arbeiten (sozialpädagogik zB), wobei ich dafür offener werden muss.. Ich liebe es zu zeichnen und selber Sachen herzustellen (Schmuck, allg. Handarbeit). Habt ihr vllt eine Idee welcher Beruf mir stehen würde? Und könnte ich evtl sogar mein Hobby mit Beruf verbinden?? Uund noxhwas.. Ich habe große Angst davor, arbeitslos zu werden später. Das ich, obwohl ich vielleicht studiert habe, keine Arbeitsstelle finde. Ich hab so große Zweifel.. Ich freue mich wenn sich jemand den Text durchgelesen hat und antwortet :) Danke

...zur Frage

1 jahr Berufskolleg nach ausbildung?

Hallöchen, Kann man nach einer Ausbildung die Fachhoschulreife am Berufskolleg in einem Jahr machen? Ich hab eine abgeschlossene Ausbildung im Handwerk und würde gerne das zweite Jahr des Berufskolleg an einer kaufmännischen Schule machen ist dies möglich??

...zur Frage

Bewerbung vor einem Monat weggeschickt und noch immer keine Antwort bekommen?

Anfang Februar habe ich ein paar Bewerbungen für eine Ausbildung weggeschickt. Jetzt ist es so, dass ich nur von einem Unternehmen eingeladen wurde und von einem eine Absage bekommen habe. Von den ganzen anderen Firmen habe ich nichts gehört, nicht mal eine kurze Mail bekommen. Ist es normal, dass das so lange dauert? Oder kann ich direkt mit einer Absage rechnen, die entweder nie oder Wochen später kommt? Sollte ich die Firmen vergessen oder vielleicht mal telefonisch nachfragen, wie es aussieht? Bin langsam wirklich am verzweifeln, weil sich einfach niemand meldet.

...zur Frage

Warum bekomme ich nur Absagen für eine Ausbildung?

Ich habe schon über 20 Bewerbungen geschickt und bis auf zwei Online Test mit anschliessender Absage, habe ich sofort absagen bekommen. Es waren sogar Bewerbungen an Lidl und Deutsche Bahn wo Hauptschulabschluss Vorraussetung ist!! Ich bin gerade im letzten Jahr meiner Fachhochschulreife. Der Abschluss ist auch nicht ohne. Noten sind auch nicht schlecht. Hauptfächer 3,2 und Gesamtschnitt ist 2,4. Das kann man doch nicht schlecht nennen? Ich habe schon mal eine Ausbildung angefangen die ich aber abgebrochen hab. Das war einfach nichts für mich und hab sie eher aus druck von der Eltern Seite angefangen. Bin aber froh da weg zu sein. Ich bin jetzt auch schon 23 weil ich eben lange Weg hatte, von der Hauptschule zur Real und jetzt Berufskolleg. Klar das es nicht gut ist mit dem Abbruch und dem Alter.

Aber das ich mit (fast) Fachhochschulreife sogar absagen zum Verkäufer bekomme kann es doch nicht sein!!! Mein Anschreiben habe ich vielen Menschen zum lesen gegeben und sogar mein Lehrer meinte das ist super. Will nicht noch ein Jahr daheim sitzen, oder irgendwo auf dem Bau arbeiten..

...zur Frage

ausbildung zum kfz mechatroniker trotz schlechter noten bekommen, BRAUCHE HILFE?

hallo zusammen :) also ich geh aufs gymnasium und will kfz mechatroniker werden. ich muss mich ja ein jahr vor dem abi bewerben und hab leider in dem kommenden halbjahrszeugnis nicht so gute noten (deutsch 4, mathe 4-5, englisch 2, informatik 1, der rest 2 oder 3, physik 3-4) und letztes jahr (10te klasse hatte ich überall ne 2 außer in paar nebenfächern ne 3). jetzt meine frage: ist es schwierig eine ausbildung als kfz mechatroniker mit solchen noten zu bekommen? ich will vorher auch noch ein praktikum machen und die bescheinigung der bewerbung beilegen. und soll ich das zeugnis der 10ten auch noch beilegen? wie bekomme ich bessere chancen auf einen ausbildungsplatz? ich habe mega angst dass ich keinen ausbildungsplatz bekomme (mein traumberuf) danke schonmal für die antworten:)

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern überreden, mich nicht von der Schule zu nehmen?

Hallo.

Vor einigen Monaten ist meinen Eltern aufgefallen, dass ich (w, 16) schon einmal geraucht habe. Ich habe ihnen versprochen, dass dies nicht noch einmal passiert. Nun haben sie, dank meiner Dummheit, vor zwei Tagen erfahren, dass ich auch Gras geraucht habe. Daraufhin sind sie am nächsten Tag zu meiner Schule gefahren (englischsprachige IB-Privatschule) und wollen mich aus der Schule nehmen, weil ich ihr Vertrauen gebrochen habe.

Ich bin Jahrgangsbeste und das Gras selber hatte nie einen Einfluss auf die Noten. Das einzige, was mich retten kann, ist das Gespräch mit dem Schulleiter morgen. Man braucht nämlich einen guten Grund, um jetzt noch so spät (eine Woche vor den Sommerferien) aus dem Vertrag zu kommen. Habt ihr Vorschläge bzw Ideen, was ich morgen dem Schulleiter sagen könnte, damit er meine Eltern überredet, im Vertrag zu bleiben und mich noch mindestens ein Jahr auf die Schule zu schicken?

Wenn ich die Schule verlasse werde ich womöglich die Klasse wiederholen, ich würde meinen IB-Abschluss nicht bekommen, ich würde für immer in meiner Heimatstadt bleiben; alles Dinge, die ich vermeiden möchte. Ich habe mich natürlich bei meinen Eltern aufrichtig entschuldigt und auch wenn sie mir soweit verziehen haben, wollen sie die Sache mit der Umschulung durchziehen. Ich wäre für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?