seit 1 jahr Rückenschmerzen , seit Geburt nix hilft

5 Antworten

Hatte ich damals auch! Das kommt vermutlich vom Tragen deines Kindes! Du solltest versuchen, dein Kind so wenig wie möglich aufzuheben und rumzutragen. Der Maxi-Cosi ist auch schwer und unhandlich, sowie Kinderwagen, etc...... Wird besser, wenn du nicht mehr soviel hebst,( auch andere Sachen). Ansonsten kannst du dich hinknien und über einen Gymnastikball mit dem Oberkörper drüberhängen, das entlastet etwas. Wenn alles nicht hilft, dann geh nochmal zu Arzt. Kann auch mal ein Bandscheibenvorfall oä. sein.

Du meinst, seit der Geburt Deines Kindes?

Wenn Schäden an der Wirbelsäule auszuschließen sind (Röntgen, CT), ist es wohl eine Schwächung der Rückenmuskulatur. Da helfen dann aber 6 Physiotherapie-Termine auch nicht, da muss man dauerhaft Sport machen (Rückenschule). Schmerzemittel und Wärme helfen nur kurzfristig, ändern aber nichts an der Ursache. Wenn du jetzt natürlich noch Kinderwagen, Baby etc. ständig tragen musst, wird das alles schlimmer.

ja von dem meines kindes :-) .... ich hatte am anfang oft die bauch trage ... ich konnte es dann aber nicht mehr aushalten ... da meine schultern auch sehe verspannt sind

0

Ein guter Orthopäde kann dir da sicher besser helfen :) Wenn du schon bei einem warst, geh noch zu einem anderen. Tragischerweise bekommt man nicht überall die beste Hilfe.

Ansonsten kann ich Levilevi nur beipflichten. Kinesio Tapes sind sehr hilfreich, nicht umsonst sieht man immer mehr Profisportler, die bei kleineren und größeren Muskelproblemen diese Tapes tragen!

Starke Rückenschmerzen / links unten

Hallo..

Letze woche Freitag habe ich Rückenübungen gemacht hatte danach auch bis sonntag oder monTag muskeltkater...Tat auch weh etwas staerker..

Seit heut frueh hab ich dort wieder schmerzen aber richtig extrem! Schmertzt sobald ich mich irgendwie beWege :/ Montag geh ich gleich zum Arzt! Waerme jz mit einem waermekissen..bin ebrigends 16.

Weiss jemand was das sei kann?:/ Eventuell auch sagen was dann die behandlung dazu war?

Glg

...zur Frage

hat jemand erfahrungen mit (sle) systemische Lupus erythematodes und fibromyalgie (fms)

bin als junge frau an sle erkrankt , die jahre über hatte ich kleinere probleme aber einige op"s. vor etwa 8 jahren bekam ich dolle rückenschmerzen die bis heute anhalten und immer schlimmer wurden. es folgten viele arztbesuche ( verschiedene fachrichtungen)wo man 2012 feststellte das die hws u lws erkrankt sind u ich asthma bronchiale habe..ich habe versucht mich mit medis über wasser zu halten um arbeiten zu können. hws / lws = halswirbelsäule/ lendenwirbelsäule. im januar 2013 ging nix mehr, der ganze körper nur schmerz, magen durch die medis krank und viele neue symptome folgten. reha und und und, die schmerzen und weitere symptome sind geblieben ( fühlen sich wohl wohl bei mir ) na ja.... vor einigen wochen dann die diagnose fms.warte nun auf einen platz in einer schmerzklinik. wenn einer die selben krankheiten hat wäre es nett wenn er mir schreibt .

...zur Frage

Kribbeln im linken ohr und linke wange, woher kommt das?

Hallo Leute seit 2 Wochen habe ich Probleme mit meiner Gesundheit. Es fing so an das ich zuerst sehr starke Verspannung und Ziehen im Nacken und Schulterbereich hatte mit starkem Schwindel. Dies ging von Montag bis Samstag. Durch Wärme Pflaster und Wärmeflasche wurde es besser. Bin auch bis jetzt 2 mal beim Physio gewesen und die haben mir da ganz normal Massage gegeben. Mein jetziges Problem was ich seit letzten Samstag habe ist, das ich Taubheitsgefühle und Kribbeln auf der linken Gesichts Seite habe. Es fängt unten links bei der Wange an und verläuft sich bis zum linken ohr und die oberen Wange. Am Anfang war es leicht aber jetzt ist es viel schlimmer geworden. Meine Frage ist an euch was könnte es sein ? MS, Durchblutungsstörung oder Kieferverspannung? Bitte um Hilfe denn mir geht es sehr schlecht ..

...zur Frage

Gewicht stagniert - wie schnell die letzten 5 kg los werden?

Hallo Ihr Lieben,  

 

habe durch konsequente Ernährungsumstellung ganz gesund 17 kg abgenommen. Nun stagniert mein Gewicht schon seit 2 Wochen...es fehlen mir nur noch 4 - 5 kg zum Wunschgewicht und die wollen einfach nicht verschwinden! In 2 Wochen feiert mein Bruder groß Geburtstag bis dahin wollte ich die letzten 4 kg los sein :-( und es tut sich nix! Habt Ihr Tips für mich? Ich mache Sport in Maßen, so gut es geht, da ich kürzlich einen Bandscheibenvorfall hatte. Wenn ich jetzt so ne blöde Reis Diät oder so mache hab ich ANgst das nachher wieder alles drauf ist! Ich hab´s mit Almased probiert das ging garnicht und mit Diät Kapseln die logischerweise auch nix bewirkt haben! Wer kann mir helfen? Bin für jeden Tip dankbar!

...zur Frage

Rückenschmerzen unter dem linken Schulterblatt nahe dem Wirbel, was kann noch helfen?

Hallo zusammen, Ich (25 Jahre) habe seit ca 4 Monaten Rückenschmerzen unterm linken Schulterblatt im Rippenbereich nahe dem Wirbel (kein Unfall). Ein tiefes stechen kann ich provozieren indem ich tief einatme und einen Buckel mache. Anfangs war es schlimmer. Ich bin zum Orthopäden, wurde eingerenkt und habe Schmerztabletten (ibu600) + Muskelrelaxer bekommen. Erste Befreiung aber weg war es nicht. 

Nach 2 Wochen wurde ich nochmal eingerenkt, was es wieder verschlimmert hat. Nachdem ich 6xKG hatte, was nicht wirklich was gebracht hat (wurde ein drittes Mal gut eingerenkt, was Erleichterung gebracht hat)war nach einem Monat Ruhe und etwas Gymnastik zuhause ein MRT dran - ohne Befund, genau wie das Röntgenbild und das Blutbild war auch i.O.

 Ich war auch schon beim Osteopathen (1 Sitzung), der auch nicht wirklich geholfen hat. Mittlerweile habe ich "gerätegestützte KG" und versuche den Rücken zu stärken aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es das nicht sein kann. Ich muss dazu sagen, dass ich auch immer wiederkehrende Wirbelblockaden in hws und bws habe und es da täglich rumknackt. 

Wärme in Form von Bad, Sauna oder Wärmekissen half bis heute auch nicht.

Mein Physiotherapeut sagte, dass es auch sein kann, dass der Schmerz nur noch im Schmerzgedächnis stattfindet aber da bin ich nicht so ganz von überzeugt... Hat jemand noch einen Rat für mich? Bin am verzweifeln LG

...zur Frage

Was kann das sein? Rückenschmerzen, Beinschmerzen.

Hallo,

Seit unserer (langen) Urlaubsfahrt mit dem Auto quält mich mein Bein.   Auf dem rückweg von Italien konnte ich fast nicht mehr sitzen :-(

Ich war am Montag beim Arzt der meinte ggf Thrombose im Bein und am gleichen Tag wurde es (selbstverständlich) im KH abgeklärt. Thrombose ist es definitiv nicht.

Einen Tag später war ich beim Krankengymnasten wegen anderen Beschwerden und beiläufig erzählte ich ihm von den schlimmen Beinschmerzen (bis dahin überwogen die schmerzen im Bein.)

Er hat meine Lendenwirbelsäule etwas massiert (schmerzen pur und hat mich dan in den Schlingentisch gepackt (sehr angenehm). Die Beinschmerzen waren wie weg geblasen aber der Rücken tat danach etwas weh.

Einen Tag später waren die schmerzen im Bein immer noch gelindert aber ich konnte vor lauter Rückenschmerzen nicht mehr sitzen. Von der Wirbelsäule aus nach links fühlt man seitdem (vielleicht habe ich es allerdings auch erst da bemerkt) einen knallharten dicken Muskelstrang nach links weggehen.

Ich habe wärme darauf gepackt und es ist jetzt etwas gelindert allerdings sind heute die Beinschmerzen (bis in den Fuß) wieder in ganzer ausprägung da.

Kennt jemand diese Beschwerden?? Kann man vor lauter verspannungen Beinschmerzen bis runter in den Fuß bekommen?

Habe am Donnerstag wieder Termin beim Arzt aber weis nicht ob ich solange noch warten soll.

Vielen Dank für euere Bemühungen!

MFG,

Patrix

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?