Seine Kinder "Adam und Eva" nennen? o.O

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach dem, was deutsche Gerichte an Namensgebung zulassen ist die Adam-Eva-Variante ausgesprochen pillepalle.

Eltern können mit einer phantasiereichen und außergewöhnlichen Namenswahl Kinderseelen nachhaltig negativ beeinflussen und sind sich dessen selten bewusst. Ob die Brieffreundin aus Borneo dabei Pate stand, der Großuropa von den Antillen oder ein rosa Einhorn - Hauptsache unverwechselbar und bis zum vollendeten 21. Lebensjahr weder fehlerfrei schreib- noch artikulierbar. Und ich weiss wovon ich spreche.................

Sowohl Adam und auch Eva sind wunderschöne, geschlechtsspezifische Vornamen die auch in Verbindung keinen Lachflash hervorrufen.

Danke für den Stern!

0

Also, wenn es sonst nichts Wichtiges auf der Welt gibt...^^

Adam und Eva - oder besser Evi sind doch wohl völlig normale Namen. Außerdem ist ja gar nicht bewiesen, dass Adam und Eva ein Liebespaar waren. Selbst wenn die Geschichte wahr wäre, dass Adam sich eine Eva aus der Rippe geschält hätte, waren die beiden sicher ein paar hilflose Versuchsobjekte ohne Wahl zu freien Entscheidungen, die aufeinander abgerichtet wurden wie Ratten im Glaskasten, ich wette, die hätte sich eher gegenseitig aufgefressen, weil sie ja kein Obst essen durften. ;D

Klar darf sie das. Gibt auch Zwillinge die heißen Max und Moritz. Wenn es ihr gefällt, dann steht dem Nichts im Weg. Adam ist schleißlich wie Eva ein normaler biblischer Name. Hänselpotential ist natürlich da, aber das ist es fast immer, auf jeden Namen findet man einen Reim - wenn man will.

Was möchtest Du wissen?