Seine Ex hetzt uns die Kripo auf den Hals...

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Lila1865,

wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann ist an der Behauptung der Ex absolut nichts dran.

Du kannst gegen die "Dame" natürlich juristisch vorgehen und einen Strafantrag / Strafanzeige gem. folgenden Gesetzes stellen:


§ 164 StGB -  Falsche Verdächtigung

(1) Wer einen anderen bei einer Behörde oder einem zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Amtsträger oder militärischen Vorgesetzten oder öffentlich wider besseres Wissen einer rechtswidrigen Tat oder der Verletzung einer Dienstpflicht in der Absicht verdächtigt, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer in gleicher Absicht bei einer der in Absatz 1 bezeichneten Stellen oder öffentlich über einen anderen wider besseres Wissen eine sonstige Behauptung tatsächlicher Art aufstellt, die geeignet ist, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen.

(3) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren wird bestraft, wer die falsche Verdächtigung begeht, um eine Strafmilderung oder ein Absehen von Strafe nach § 46b dieses Gesetzes oder § 31 des Betäubungsmittelgesetzes zu erlangen. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren.


Inwiefern die Anzeige einen Sinn macht, kann ich Dir nicht sagen, aber kommt ja auch drauf an, was Du unter "Sinn" verstehst.

Wenn Du Sinn im Hinblick auf die Chancen, dass sie Verurteilt wird, muss ich leider sagen, dass der Ex nachgewiesen werden muss, dass eine Aussage wider besseren Wissens gegenüber der Polizei gemacht hat. Und inwieweit dieser Nachweis möglich ist, ist fraglich.

Wenn Du "Sinn" im Hinblick auf Denkzettel meinst, macht so eine Anzeige durchaus Sinn.

  1. sie sieht dadurch, dass ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet wird, dass Ihr Euch nicht alles gefallen lasst

  2. sie sieht, dass so eine falsche Verdächtigung gegenüber der Polizei auch nach hinten los gehen kann

  3. Spätestens, wenn sie einen Rechtsanwalt einschaltet, wird sie feststellen, dass so ein Strafverfahren nicht wirklich günstig ist. Die Kosten für so einen Rechtsanwalt und für ein evtl. Gerichtsverfahren werden ja nur dann vom Gericht getragen, wenn sie Freigesprochen wird. Kommt es erst gar nicht zum Gerichtsverfahren oder wird sie vom Gericht verurteilt, muss sie alle Kosten des Verfahrens selber tragen. Bei Straftaten hilft auch keine Rechtschutzversicherung, da Versicherungen bei Vorsatz (und fast alle Straftaten sind vorsätzlich begangene Taten) nicht zahlen.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
27.06.2014, 11:45

Bitte § 164 StGB richtig lesen! Es kommt nicht darauf an, ob an der Verdaechtigung "was dran" ist oder nicht. Entscheidend ist hier lediglich, ob die Verdaechtigung "wider besseres Wissen" erfolgt ist. Eine falsche Verdaechtigung im Sinne des § 164 StGB kann also nur vorliegen, wenn jemand einen Tatbestand behauptet, von dem er genau weiss, dass er tatsaechlich gar nicht vorliegt.

Hier hatte anscheindend der Sohn seiner Mutter von dem Vorhandensein einer Schusswaffe berichtet. Selbst wenn die Mutter ihrem Sohn dies nicht vorbehaltlos geglaubt haben sollte, haette sie es zur Anzeige bringen koennen. Schliesslich konnte sie nicht wissen, dass eine solche Waffe tatsaechlich gar nicht existiert sondern musste im Gegenteil sehr wohl davon ausgehen, dass ihr Sohn ihr die Wahrheit erzaehlt hat.

0
Kommentar von Lila1865
27.06.2014, 13:21

Ich möchte Ihr begreiflich machen das das einfach nicht geht. Wir haben ein geregeltes Leben und sie bringt ständig solche Aktionen. Es ist unmöglich das sich die Kripo mit solchen Dingen auseinander setzen muss. Es gibt doch weitaus wichtigeres. Auch ist komisch das die Anzeige (mit dringendem Verdacht) aus dem Monat April stammt und sie jetzt erst kamen. Sie ist Harz 4 Empfängerin, mein Freund und ich arbeiten. Vielen Dank im voraus.

0
Kommentar von Lila1865
27.06.2014, 13:28
  1. Wenn ich mir nicht alles gefallen lasse wird Sie wahrscheinlich nie aufhören.
  2. Sie wird es wahrscheinlich so drehn das es ja Ihr Sohn gesagt hat und sie ja nichts für seine Aussage kann.
  3. Sie ist Harz 4 Empfängerin ich denke da ist nicht viel zu holen.

Vielen Dank für deine Hilfe, aber ich glaube das bringt nichts :(

Es fühlt sich halt nur so schrecklich an, wenn man eigentlich geregelt lebt und ständig solche Dinge passieren. Ich dachte ich könne Sie irgendwie "ausschalten", sodass sie sich nur noch um Ihr Leben kümmert.

0

Nein, da hast du keine Chance. Der hier einschlaegige § 164 StGB setzt fuer die Strafbarkeit einer falschen Verdaechtigung zwingend voraus, dass diese wider besseres Wissen erfolgt ist. Hier hat anscheinend der Sohn seiner etwas Mutter von dem angeblichen Vorhandensein einer Schusswaffe erzaehlt. Dies durfte sie dann natuerlich zur Anzeige bringen. Schliesslich wusste sie nicht, dass eine solche Schusswaffe tatsaechlich gar nicht existiert. Somit erfolgte die Anzeige gerade nicht wider besseres Wissen und stellt somit auch keine falsche Verdaechtigung im Sinne des StGB § 164 dar.

Der Sohn hingegen koennte die Geschichte aber tatsaechlich erfunden haben und die entsprechende behauptung somit auch wider besseres Wissen aufgestellt haben. Nur der ist erst 11 und somit noch nicht strafmuendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

macht doch eine gegenanzeige

Falsche beschuldigung verleumdung verklag sie doch auf schadenersatz

werdet sowiso recht bekommen da 5 Polizisten ja anwesend waren mit durchsuchungsbeschluss welche das bezeugen würden.

Kann doch nicht angehen, dass sie das arme opfer spielt welche verlassen wurde und es nicht ertragen kann ihren ex wider glücklich zu sehen. Ich denke diese "Frau" braucht hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lila1865
27.06.2014, 13:23

Vielen Dank. Ich denke auch das Sie Hilfe braucht. Nur macht es Sinn jetzt Holz ins Feuer zu werfen? Wer weis was Sie als nächstes macht...

0
Kommentar von Lila1865
27.06.2014, 13:25

Ausserdem ist Sie arbeitslos...da ist nichts zu holen denke ich.

0

Da stellt sich die Frage, wenn dein Freund eine illegale Schusswaffe besitzt, warum die Dame, die das offensichtlich zu wissen schien, nicht schon eher gemeldet hat? Da hätte sie sich des Mitwissertums schuldig gemacht.

Waffe und Munition kann man leicht verstecken

Hat dein Freund einen Waffenschein?

Für eine HD muss ein begründeter Verdacht vorliegen oder Gefahr im Verzug sein. Hat er sie je irgendwie verbal bedroht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lila1865
27.06.2014, 13:18

Er hat keine Waffe und auch somit keinen Waffenschein. Er hat seine Ex einmal beschimpft, weil sie einfach seine Kinder wieder mit nach Hause genommen hat, weil er 10 min zu spät war. ( Er hatte als "Abgabeort die Oma oder Nachbarin genannt und sie hat sie trotzdem mitgenommen). Da finde ich ist es nur menschlich das man böse wird. Und das reicht für eine HD????Ein Kind was behauptet er hätte eine Waffe und sein Exfrau die einem die Worte im Mund rum dreht. Das ist so unmöglich! Und ich frage mich die ganze Zeit ob ich persönlich mir das gefallen lassen sollte. Selbst wenn es für Ihn nichts macht, so ist die Kripo auch in meiner Wohnung gewesen und ich habe ja nun mal eigentlich nichts damit zu tun. Danke für die Hilfe!

0

Anzeige wegen falscher Anschuldigung.

Unerlaubter Waffenbesitz ist nämlich eine Straftat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja kannst du, ich würde auch etwas machen

ich glaube aber nicht, dass du damit durchkommst

sie wird dem richter sagen, ich habe nur eine waffe gesehen, bzw das kind

und weil waffen so ultragefährlich sind und jede waffe natürlich höchstwahrscheinlich eine scharfe, wird er das wohl hinnehmen, sie hat ja nach bestem wissen und gewissen gehandelt

es kommt aber auch darauf an, was sie zur aussage gegeben hatte, vielleicht hat sie da ja irgendwo dreist gelogen, was man nachhalten kann

bei uns im dorf spielt der sohn des arztes mit seinem freund in seinem zimmer mit softairs

der sehr dumme nachbar sieht es und ruft die polizei, weil sich die 2 13 jährigen bestimmt mit scharfen waffen da bedrohen

die kamen auch und dem anzeiger ist nix passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
27.06.2014, 11:29

Es reicht voellig aus, wenn die Ex sagt: "Mein Sohn hat mir von der Waffe berichtet" (so war es ja wohl auch). Damit ist sie voellig raus aus dem Schneider weil sie dann ja gerade nicht vorsaetzlich eine falsche Verdaechtigung ausgesprochen sondern einen durchaus begruendeten Verdacht mitgeteilt hat.

1

Was möchtest Du wissen?