seilspringen kalorien verbrauch auf 100 sprünge

4 Antworten

wohl um die 10 kcal die Stunde pro Kilo Körpergewicht, wenn du intensiv trainierst, also rund 660 die Stunde

12

ok, thx :)) gibt es wohl noch andere tätigkeiten wo man mehr kcal verbrennt?

0

Über 300 Kalorien

dann verbrauchst du dementsprechend mehr

12

ich will ja wissen wieviel mehr

0

Abnehmen mit kaloriendefizit und Ernährungsumstellung?

Hallo, ich möchte gerne abnehmen und bin mittlerweile etwas verwirrt.

Ich hab eine app die mir sagt dass ich etwa 1100 kcal essen darf. Durch Sport verbrauche ich durchschnittlich 1200 kcal am Tag. Ich esse viel Eiweiß, keine sichtbaren Kohlehydrate wie Brot oder Nudeln und viel Gemüse.

Mit den 1100kcal komme ich gut zurecht, ich bin nicht hungrig, aber ich habe doch auch einen Verbrauch im Ruhezustand oder? Meine Angst ist, dass ich mit 1100kcal zu wenig zu mir nehme und mein Körper dann den stoffwechsel runter fährt.

Kann mir jemand helfen?

Danke und liebe Grüße

...zur Frage

MiniCut trotz niedrigem Verbrauch von 2000kcal?

Hi zusammen :)

Ich hoffe unter euch ein paar Fitnessleute zu finden :) ich mache seit mehreren Jahren Kraftsport und hatte mein Körpergewicht in den letzten Jahren gut unter Kontrolle... nun bin ich im Aufbau etwas abgedriftet und möchte meinen ersten Minicut starten. Jedoch schneiden sich hier die geister... ich verbrauche im Durchschnitt 2000-2400kcal täglich, würde für 2-3Wochen im Cut ca. 600-1000 kcal einsparen. (Täglich 1400kcal essen). Einige sagen dass ist nicht gut bei so einem geringen Verbrauch, andere sagen es geht auch mit so einem geringen Verbrauch... hmm also ich decke 1. meinen Grundumsatz von 1350kcal und ich decke 2. meine Makronährstoffe ab.. wiso soll es dann nicht gut sein? :)

Danke für eure Feedbacks ich bin gespannt :)

...zur Frage

Wie viele KCAL verbrennt man, wenn man unter Stress steht?

Hallo liebe Community,

ich bin Altenpflegerin und noch in der Ausbildung. Letztens habe ich gelesen, dass man unter Stress weniger kcal verbraucht, als wenn man bewusst Sport treibt. Klingt soweit logisch. Aber wieviele kcal verbrauche ich denn, wenn ich 8 Stunden in der Arbeit bin? Natürlich habe ich auch 30 Minuten Pause, bei der Übergabe sitzen wir vor und nach Arbeitsantritt auch jeweils ca. 20 Minuten und ich setze mich natürlich auch zu Bewohnern, denen ich Essen eingebe. Ich meine, ich renne von Zimmer zu Zimmer, von Gang zu Gang, von Stock zu Stock. Ich hebe Leute aus ihren Betten, die nicht gerade Fliegengewichte sind, ich wasche sie, bücke mich oft, bringe sie zu verschiedenen Orten. Dabei stehe ich natürlich oft unter Zeitdruck, doch kann dieser Stress denn wirklich bewirken, dass ich nur wenige kcal dabei verbrenne? Mein Körper macht doch Arbeit und strengt sich an.

Ich bedanke mich schon im Voraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Kann man 30 Kilo in 3 Monaten mit Fahrrad fahren abnehmen?

Hallo. Ich möchte gerne innerhalb von 3 Monaten ca. 30 Kilo abnehmen. (ja, ich weiß, dass es extrem ist) Vorgenommen habe ich mir täglich 2h Fahrrad zu fahren bei mittlerem Tempo und 2000 kcal zu essen, natürlich nur gesunde Sachen mit wenig Kohlenhydraten.

Meine Eckdaten:

-Männlich

-17Jahre alt

-ca. 185 cm groß

-ca. 110 Kilo

Meine Theorie: Bei einem normalen Kalorienverbrauch von 3500 Kalorien würde ich mit den 2 Stunden Fahrrad fahren einen Verbrauch von ca. 4500 kcal haben (RICHTIG?!) Wenn ich dann 2000 Kalorien esse würde mein Defizit bei ca. 2500 kcal liegen. Bei einem Defizit von 2500 kcal über 3 Monate würde ich theoretisch ca. 30 Kilo abnehmen.

...zur Frage

Bin ich im Hungerstoffwechsel oder nicht?

Achtung: Vor der Diät habe ich locker 3000-4000 kcal am Tag zu mir genommen und KEINEN Sport gemacht und das über mehrere Jahre. Ich bin seit über 6 JAHREN übergewichtig!

Hallo Leute,

ich habe (glaube ich) ein Problem. Ich würde gerne wissen, ob ich im Hungerstoffwechsel bin und wenn ja, wie ich da rauskomme?

Für den Anfang ein paar Daten zu mir:

Gewicht: 92kg

Alter: 16

Größe: 1.79m

Aktivität: Wenig Aktiv (Schüler)

Am 06.Juli habe ich meine Diät mit einem Gewicht von 96kg angefangen. Ich habe an Ruhetagen nur 1000 kcal und an Trainingstagen (bis zu 4 Mal die Woche) nur 1500 kcal zu mir genommen. Mein Training bestand aus 30 Minuten Laufband mit 10 km/h und 90 Minuten Krafttraining (Ganzkörper). Seit August nehme ich zwischen 1200 kcal und 2000 kcal zu mir, da selbst ich 1000 kcal zu wenig fand, denn mein Grundumsatz beträgt 1900-2000 kcal. Ab September habe ich mich dazu entschlossen nur noch 3 Mal die Woche trainieren zu gehen und die Länge des Cardiotrainings auf 10 Minuten zu reduzieren. Das heißt mittlerweile esse ich mehr und verbrauche weniger, das Gewicht ging trotzdem runter. Vorgestern morgen nach dem Training sowie mit nüchternem Magen (außer 2-3 Liter Wasser) habe ich mich das Erste Mal auf die Waage gestellt und wog 92kg. Das heißt, ich habe 4kg verloren. Eigentlich nicht schlecht, aber bei meinen Werten kann das nur mit einem Hungerstoffwechsel sein, oder? Außerdem: Am Do. (nach dem Wiegen) und Fr. habe ich gesündigt und somit 3000 kcal pro Tag zu mir genommen. Ich weiß das war zu viel aber jetzt wiege ich wieder 93.5kg....das kann nur ein Hungerstoffwechsel sein, oder?

...zur Frage

Wird Körperfett weniger?

Hi, kurz die Fakten, ich bin männlich, 24 Jahre, 173cm groß und 69kg schwer. Ich habe einen Bürojob und mache viel Sport. Täglich wechselnd immer 40min Cardio (joggen) und 30-45 min Krafttraining mit Hanteln und Eigengewichtübungen. Ich habe laut FDDB einen Kcal Gesamtbedarf von 2300. Leider habe ich durch falsche Ernährung in den letzten Jahren nun ungefähr einen Körperfettanteil von 20-23% und würde diesen gerne bis zum Sommer 2015 auf 10-13% reduzieren. Ich esse täglich 2000 - 2050kcal und habe so mein erstes Defizit von sagen wir 300 Kcal. Durch den Sport verbrauche ich auch immer 200-300 Kcal, macht also täglich um die 500-550 Kcal Defizit. Meine Ernährung ist okay, genug Eiweiss , nicht zu viel Kohlenhydrate, so gut wie kein Alkohol und eigentlich kein Zucker. In den letzten Tagen schwankt mein Gewicht jetzt immer im Bereich 68,5kg und 69,5kg, daher wollte ich Fragen ob ich irgendwas falsch mache mit meinem Kalorien? Kann es sein das ich lieber mehr Kcal zu mir nehmen sollte? Also zB 2200 und dann weiter mit dem Sport? Oder ist es normal das ich immer hin und her pendle vom Gewicht, und trotzdem dabei meinen Körperfettanteil reduziere? Bin da grad etwas ratlos!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?