Seifen und Tenside dringende Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wirkung von Tenside besteht darin, dass ihre Moleküle ein polares (und damit prinzipiell 'hydrophiles') und ein apolares und damit 'lipophiles' Ende haben und so fettigen Schmutz emulgieren können. Außerdem verringern sie die Oberflächenspannung des Wassers und ermöglichen es ihm, Oberflächen zu benetzen, von denen klares Wasser einfach abperlen würde.
Laugen lösen zusätzlich Bindungen auf, etwa Peptidbindungen, wodurch sie auch proteinhaltige Rückstände entfernen.
Zu hartes Wasser behindert die Wirkung von Tensiden durch Bildung schlecht löslicher Kalkseife, wie schon erwähnt wurde. Deren schlechte Löslichkeit dürfte auf die doppelte Ladung von Ca^{++} - Ionen zurückzuführen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seife wird durch Calcium-Ionen in Form der schwer löslichen Kalkseife ausgefällt:

Kalkseife hat keine Tensideigenschaften mehr. Um die gleiche Waschleistung wie in weichem Wasser zu erzielen, muss die gefällte Seife durch weitere Seifenzugabe ersetzt werden. Darüber hinaus wird ein Teil der Seife auch noch benötigt, um die entstandene Kalkseife in der Waschlauge zu dispergieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das steht doch in deinem Chemie-Schulbuch drin - einfach das mal aufschlagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?