seid wann ist die zeit in 24 stunden eingeteilt

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Babylonier waren's. Naja, eigentlich die Sumerer. Jedenfalls haben wir die Zeiteinteilung von ihnen übernommen. Die Babylonier waren so etwas wie die Erfinder der Mathematik, allerdings rechneten sie nicht wie wir mit dem Dezimalsystem, also auf der Basis der Zahl 10, sondern im Sexagesimalsystem, also auf der Basis der Zahl 60.

Mystische Zahl 12 Für die Babylonier war es also logisch, 60 Minuten zu einer Stunde zusammenzufassen. Auf die 24 Stunden kamen sie mit einiger Wahrscheinlichkeit, weil die Zahl 12 eine mystische Bedeutung für sie hatte - auf die Babylonier gehen auch die zwölf Tierkreiszeichen zurück; in einem Jahr gibt es normalerweise zwölf Vollmonde.

So teilten sie die Nacht und den Tag in je zwölf Stunden auf. Allerdings war das eher ein theoretisches Konzept, denn es ist nicht bekannt, ob die Babylonier die Zeit auch gemessen haben. Die nachweislich erste Uhr war eine Wasseruhr in Ägypten um 1400 v.Chr, also gut 600 Jahre, nachdem die Babylonier die Zeit schon mal eingeteilt haben

hut ab - das ist eine super antwort - wird wohl richtig sein ...wenn ich drübernachdenk hab ich auch schon mal von der sache mit der 60 und der 12 gehört bin halt schon verkal....mit meinen 44jahren - danke spirit20

fragt sich halt nur noch wie es davor war ???

0

eine tolle zeit, ohne uhr, stress und termine;)

0

Die Einteilung geht auf den ägyptischen Kalender zurück. Die 360 regulären Tage waren in 36 Gruppen von 10 Tagen (Dekaden) aufgeteilt. Diese wurden einem hellen Stern oder einer Gruppe heller Sterne zugeodrnet (die sogenannten Dekane). Ein Stern zeigte durch seinen Aufgang (erste Sichtbarkeit) eine Stunde der Nacht an. In Sommernächten gingen 12 Dekane auf und diese Einhaltung wurde allgemein beibehalten. Die Stunden waren dabei zunächst nach Jahreszeit unterschiedlich lang. Nachweisbar ab etwa 1450 v. Chr. wurde auch der Tag in Stunden unterteilt, zunächst in 10 (Morgen- und Abenddämmerung hatten auch je 1 Stunde). Die Babylonier hatten (für das 8. Jahrhundert v. Chr. nachgewiesen) eine Unterteilung in ingesamt 12 Einheiten, mit jeweils 30 Untereinheiten.

Ein System mit je 12 gleich langen Tag- und Nachtstunden (spätestens im antiken Griechenland nachweisbar) hat sich von Ägypten aus in der Antike ausgebreitet (vgl. http://dsa-faq.berlios.de/dsa-nrfaq-html/dsa-nrfaq_2.html#21).

Die Unterteilung in 24 Stunden ist im 14. Jahrhundert n. Chr. mit den mechanischen Uhren entstanden.

auch für dich hut ab - eine super antwort - damit kann ich leben - danke für die antwort albrecht ..... das gibt ein punkt von mir

0

Das hat Adam erfunden, der hat festgestellt, daß der Tag 86400 lang ist, dann hat er durch 60 geteilt und kam auf 1440 Minuten, die sich auch gut durch 60 teilen ließen, damit kam er auf 24 Stunden!

lol....das mit den 24std ???? oder ???ist doch klar aber es hätte man ja auch in 30std einteilen können oder in mehr oder weniger einheiten.....versteht hier überhaupt jemand die frage ? werde die frage nochmal genauer formolieren und nochmal stellen das jeder weiss was gemeint ist - aber eher morgen....

0

Was möchtest Du wissen?