Seid wann gibt es den Antisemitismus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Den Antijudaismus gab es, denke ich mir, seitdem die christl. Kirche in Europa Staatsreligion war. Juden galten halt als Jesusmörder.

Der Antisemitismus hatte hingegen mit dem relig. begründeten Antijudaismus nicht viel zu tun. Der Antisemitismus ist eher  rassisch begründet. Ich denke mir, der fing im 19. Jahrhundert an, fand unter den Nazis seinen Höhepunkt und hebt jetzt leider wieder sein giftiges Haupt.

Heute tarnt sich der Antisemitismus oft als Antiisraelismus.  Die Tarnung bekommt immer dann Risse, wenn jemand zum Beispiel sagt: "Guckt nur, wie *die Juden* mit den Palästinensern umgehen." 

Die Juden? Auch der kleine amerikanische jüdische Schuljunge, der kaum weiß, wo Israel liegt? Immer wenn jemand *die Juden* sagt, weiß ich, wes Geistes Kind er ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut jüdischer Tradition immer schon... Abraham wurde angefeindet, Isaak ebenso, Jaakov auch, die Juden in Aegypten auch, nach dem Auszug auch, dann erobert von Assyrien, Babylon, Persien, Griechenland, Rom, und ab Christentum war der christliche Antisemitismus sehr stark...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?