seid mal ehrlich?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Wenn ich in dieser Position bin, dann hätte ich auch so gedacht. 56%
Niemals. 44%

6 Antworten

Wenn ich in dieser Position bin, dann hätte ich auch so gedacht.

Man muss schon eine gehörige Portion Krimineller Energie mitbringen um in so einer Position zu sein, Empathie kennt man nicht.

Um Geld geht es bei diesen Wesen mit zwei Beinen nicht, davon haben die mehr als sie je Ausgeben könnten.

Das sind Machtbesessene die "alles" tun werden um in dieser Position zu bleiben.

Kann mir nicht Vorstellen wie die Ticken.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Autodidakt

Der Sinn der Wirtschaft ist etwas zu erwirtschaften. Gut erkannt.

Es gibt aber auch Wucher.

0

Hi,

Ich würde das nicht genau festlegen, das kommt darauf an, ob man eher sehr sozial oder mehr an das Unternehmen und Geld denkt.

Ich denke das ist bei jedem unterschiedlich.

Ich persönlich kann mich wenig bis garnicht in diese Position versetzten, weil ich nicht weiß, wie es einem geht, wenn man zuständig für vielleicht 20000 Menschen ist und sehr hohe Ausgaben und Einnahmen hat.

Es kann schon sein, dass man dann mehr ans Geld denkt um das Unternehmen zu retten.

Ich hoffe, dass ich helfen konnte. (Sorry für den langen Text)

VG

Niemals.
  1. Du würdest nicht mehr verdienen weil sich die meisten das einfach nicht leisten können, selbst wenn sie wöllten und darauf angewiesen sind.
  2. Irgendwann hat man so viel Geld, dass es absolut keinen Unterschied macht, ob du jetzt noch eine Milliarde mehr verdienst oder nicht. Du hast eh schon mehr als die Welt kostet. Es reicht auch irgendwann mal. Mehr Geld ist ab irgend einem Punkt nichtmehr mehr Lebensqualität.

Dann würde Logistik etc. zum Erliegen kommen und die Politik sich einschalten. Was nützt es? Imageschaden und die Konkurrenz kann besser verkaufen.

Wie gut, dass du kein CEO bist.

Was möchtest Du wissen?