Seid ihr schonmal so reingelegt worden? (Afrika, Krieg, Flüchtling, Geld)

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

leider kenn ich sowas auch nur ich bin voll drauf rein gefallen und habe immer noch Seelisch dran zu knabbern... ich lernte über eine Kontaktanzeige jemanden kennen der sich John Muler nennt... vieleicht kennt den hier auch einer ...? Er kommt ursprünlich aus Berlin,was aber wohl nicht stimmt... dann war er in den USA da er Medizinische Geräte vertriben würde er sei Doktor.... über 6 Monate ging da mit uns E-Mail für E-Mail.... Tag täglich über Stunden.... dann mußte er nach Ghana und dort erzählte er mir dann das seine Frau verstorben sei und er alleinerziehend ist mit seiner Tochter... er es auch nicht leicht hätte... er wolle hier her kommen und dann ein Haus suchen.... ob ich ihm da nicht schon mal ein paar Objekte suchen könne... ich habe mich so sehr in ihn rein gesteigert, weil ich niemals so einen warmherzigen Menschen traf.... jetzt zu Ghana er schreib das er unbediengt 500 Euro bräuchte weil der Bankdirektor in Ghana sagte er könne erst an sein Konto nach Deutschland mit einer Gebühr, er brauche also das Geld für die Gebühr und den Rückflug nach Deutschland... sonst könnten wir uns nicht wieder sehen....also zahlte ich und das Geld war weg und er meinte ...wenn ich nicht noch ein wenig geld schicken würde...dann würde ich ihn nicht wirklich lieben...also schnallte ich endlich das er mich verarscht und sperrte ihn.... nicht mal das Geld tut mir weh nein aber die Liebe die ich für ihn empfand und die wundervolle Zeit mit ihm.... das tut mal richtig weh ..... das aller schlimmste daran ist...ich kann keinem Mann mehr glauben und bin nun so kuriert das ich nicht in der Lage bin wirklich zu vertrauen....

Auch, wenn es schon älter ist, ich antworte dennoch mal drauf.

Ja, auch ich wurde durch Spendenaktionen verhonepiepelt. Hier hatte ich aber keine Hoffnung auf einen attraktiven Partner, sondern wollte wirklich helfen! Es ging um hungernde Menschen in Afrika und Wale...

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass du einfach nur selbst dran schuld bist. ;-)

Da wurde mal dem Heuchler das Genick gebrochen.

Zudem werden Bilder von schönen Frauen gezeigt, damit nicht mehr das Gehirn, sondern der Penis entscheidet. (war bei mir aber nicht so)

Neeeiiin, natürlich nicht! XD

ich ging allerdings davon aus - ich sehe immer das Gute im Menschen - dass sie nur so verzweifelt ist, und es auf diese Weise versucht, Hilfe zu bekommen.

Wärst du auch bei einem Mann so barmherzig gewesen? ;-)

Ich will dich nicht beleidigen, aber ich nehme stark an, dass du selbst nicht gerade attraktiv bist (wie du dich selbst siehst ist erst einmal uninteressant), sonst hätte dich eine so attraktive Frau nicht angesprochen, nur um dich abzuzocken. Denn, wenn man es mal realistisch sieht, sprechen hübsche Menschen, welche aus armen Ländern stammen, immer unattraktive Menschen an, da sie genau wissen, dass diese überglücklich sind, dass sie mal von einem so attraktiven Menschen angesprochen wurden. ;-) Tja, man will eben das haben, was man selbst nicht ist. 

Ich selbst wurde auch vor einer Weile von einem Typen angesprochen, welcher wirklich ein "Traumtyp" war. Ein aufgetakelter Lackaffe... 
Aber mein Verstand, sagte mir, dass mich niemals so ein Mensch ansprechen würde, wenn er kein Geld oder Sonstiges von mir wöllte...
Ich kann mich selbst im Spiegel ansehen, bin realistisch und weiß, was ich für Partner haben könnte. ;-)

In deinem Fall, wurde einfach zuviel "Gier" bestraft. :-P

Diese "Geschichte" kursiert seit Jahren im Internet. Es war dir vielleicht eine Lehre, auf solche Freundschaftsanfragen nicht zu reagieren.

Ok, das war mir definitiv eine Lehre... Mist! Fail!

0

gesundes Misstrauen ist immer dann angesagt, enn etwas zu schön ist um wahrzusein...

Diese Geschichten sind aus Afrika bekannt und zu einem Betrug gehören immer zwei, der Betrüger und der Betrogene. Ich wäre schon Milliardär, hätte ich alle die tollen Geschichten und Angebote dieser afrikanischen Anzocker, die dort überall sitzen, ganz egal ob Ghana, Liberia, Kenia usw. wahrgenommen.

Die arbeiten einfach nach der Masche: "Jeden Tag steht ein Dummer auf!"

Bloß gut, dass du dir rechtzeitig Rat geholt hast und denke in Zukunft daran, dass niemand der Millionen auf einer Bank liegen hat, auf die Hilfe eines XY aus dem Internet angewiesen ist.

Was möchtest Du wissen?