Seid ihr Platoniker?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine von Platons herausragenden Leistungen war, dass er als erster den Unterschied zwischen einem Objekt bestimmter Art und der Art selbst erkannt hat: Ein Pferd (als konkretes Exemplar) ist etwas ganz anderes als die Klasse von Dingen, die wir "Pferd" nennen (die Idee "Pferd"). 

Desweiteren ist ihm klar geworden, dass es einen Unterschied gibt zwischen der Wirklichkeit und unserem Bild der Wirklichkeit: Letzteres stellt unsere Realität dar, wobei uns der Unterschied zwischen Realität und Wirklichkeit aber oft nicht klar ist: Bitte lies dazu http://greiterweb.de/zfo/Realismus.htm#msgnr0-35 ).

Kurz: Platon hat als erster klar unterschieden zwischen dem, was ist, und unserer Vorstellung von dem, was ist. Erst viel später - eigentlich erst im 20. Jahrhundert - wurde wirklich allen Wissenschaftlern klar, wie grundlegend dieser Unterschied ist.

Da mir bewusst ist, dass Platon hiermit etwas sehr Wichtiges erkannt und ausgesprochen hat, sage ich von mir: JA, ich bin ein Platoniker.

0

Erste Frage: Nein, das bin ich nicht. Zweite Frage: Ja, das ist es. Google mal Neoplatonismus und Plotin.

Was möchtest Du wissen?