Seid ihr Organspender?

Das Ergebnis basiert auf 57 Abstimmungen

Nein 58%
Ja 42%

39 Antworten

Nein

Nein, ich möchte friedlich sterben und nicht künstlich am Leben gehalten werden während ich ausgeweidet werde.

Nur weil es möglich ist sollte man es nicht machen. Die Organempfänger müssen viele Pillen schlucken damit der Körper das Fremdorgan nicht abstößt.

Ich werde nicht spenden, habe einen Ausweis mit Nein angekreuzt im Portemonnaie und ich selbst möchte auch niemals ein Organ annehmen. Ich akzeptiere meinen Tod wenn es soweit ist.

Ja

Ich habe seit vielen Jahren einige Organspendeausweise im Portemonaie. Alle 2-3 Jahre fülle ich einen weiteren aus, wenn die Krankenkasse sowas verschickt und lege ihn zu den anderen.

Damit sollte ziemlich eindeutig sein, was mein Wille ist und dass er nicht kurzfristig entstanden ist oder die Willensäußerung veraltet sein könnte.

Woher ich das weiß:Beruf – Arzt, Internist
Ja

Ich habe meinen Ausweis seit ich 16.
Was sollen meine Organe mit mir verbrennen, wenn sie auch Leben retten können?

Die Leute auf den Wartelisten snd am verzweifeln, viele Sterben weil es zu wenig/nicht passende Organe gibt.
Wenn ich ein paar mit meinen Organen retten kann, war mein Tod wenigstens nicht umsonst :)

Ja

... und nein, wahrscheinlich bin ich zu alt. Einen Ausweis habe ich, weil ich damit Leben retten kann, ohne das es mir schadet.

Ja

Ich bin Organspender, da jeder in Österreich nach dem eintreten des Hirntodes zum Organspender wird - sofern man dem zu Lebzeiten nicht widersprochen hat.

Ich sehe keinen rationalen Grund, warum ich dem widersprechen sollte. Wenn ich tot bin und meine Organe das Leben eines anderen Menschens leben retten können, dann ist dies definitiv etwas gutes!

Hoffe du kannst etwas mit meiner Antwort anfangen!

Gruß!

Woher ich das weiß:Recherche

Das sollten sie in Deutschland auch einführen. Dann gäbe es mehr Organe.

3

Was möchtest Du wissen?