Seid ihr noch gegen Homosexualität?

Das Ergebnis basiert auf 106 Abstimmungen

Dafür 77%
Dagegen 23%

49 Antworten

Weder dafür noch dagegen. Es existiert. Wäre so wie wenn ich fragen würde: "seid ihr für oder gegen die Farbe Blau?"

Die normalen schwulen finde ich ganz okay, aber die, die sich so tuntig verhalten und immer im Mittelpunkt stehen wollen, nerven mich.

Dafür

Zumindest wenn Du mit "akzeptieren" meinst, dass es als eine genauso unabänderlich hinnehmbare Tatsache wie "Heterosexualität" betrachtet wird.

Wenn nicht , fehlt eine 3. Möglichkeit, die für mich und vermutlich einen Mehrheit relevanter wäre; nämlich "vollkommen egal".

Dafür

Ich bin 100% dafür, da ich bisexuell bin und mich zu Frauen hingezogen fühle. Ich finde es eine blöde Einstellung, dass die Religion oder die Gesellschaft dagegen ist. Liebe ist für mich Liebe und dagegen kann meiner Meinung niemand etwas dagegen sagen. Und bitte versteckt euch nicht, denn es ist Liebe und das kann keiner keinem verbieten😊🏳️‍🌈❤️🧡💛💚💙💜🌈

Weder noch. Ich persönlich finde es zwar etwas unnatürlich (auch wenn ich weiß, dass es das nicht ist), aber finde, dass jeder machen soll, was er meint. Wenn jemand also homosexuell ist, soll er das sein dürfen.

Dafür

Ich mag vllt ein wenig rassistisch sein, aber gegen Schwule habe ich nichts.

Man liebt, wen man liebt- und wenn diese Leute damit glücklich sind, bin ich es auch :D

LG

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Kenne mich da dann doch recht gut aus ;P

was meinst du mit rassistisch? allgemein hass auf ausländer oder nur auf bestimmte (flüchtlinge etc.)

0
@Zoe306

Also wenn du schon fragst;Ich habe nichts per se gegen Ausländer.Nur gegen zu viele Menschen, die in einem Land wohnen wollen aus dem sie nicht kommen.

Ich sehe das einfach nicht ein, dass wir in Deutschland uns abmühen um ein ordentliches Leben zu haben und dann gibt's da andere Familien, die einfach viele Kinder bekommen,dann versuchen sie eines davon nach dtl reinzubekommen und danach kommt die ganze Sippschaft nach,welche mit Sozialgeldern u.ä. unsere Steuern auffressen.

Das ist nicht fair

Dann gibt es noch ein paar andere Argumente (die zwar nicht viele so sehen, aber doch irgendwo da sind)

Ich verstehe es, wenn Frauen und Kinder aus ihrem Land fliehen, aufgrund von Krieg.Das ist verständlich.Aber die Männer rennen ja auch alle davon? Wer soll denn das Heimatland verteidigen? Wenn das bei uns vor 80 Jahren der Fall gewesen wäre- du die wären vom Führer höchstpersönlich exekutiert worden.

Ich versuche also nochmal kurz zusammenzufassen.

Wir haben begrenzten Platz auf Erden, der Momentan immer knapper wird.

Die Leute sollen gefälligst in ihren eigenen Ländern leben,es sei denn , sie haben gute Gründe oder eine gute (aus)Bildung und finden bei sich keinen Job.

------

mir ist gerade noch was eingefallen- wenn man schon nach Deutschland rein will, dann soll man sich auch integrieren.Wenn ich auf der Straße laufe, höre ich mehr türkisch,kroatisch und wer weiss, was sonst noch- als Deutsch

2
@Zeitbombe

dann bist du meiner meinung nach nicht rassistisch. das ist verständlich für mich, obwohl ich selber nur 50% deutsch bin. aber meine mutter war kein flüchtling, sie kommt aus den usa

0
@Zoe306

Finde ich schön, dass du das so siehst.

Das Problem ist- ich habe mir jetzt Mühe gegeben, dass alles möglichst neutral zu erklären.Wenn mich jetzt so jemand darauf ansprechen würde,könnten durchaus ein paar Begriffe fallen, welche diese Sicht "etwas" stören **

1
@Zeitbombe
Nur gegen zu viele Menschen, die in einem Land wohnen wollen aus dem sie nicht kommen.

ach du scheisse 😂😂 0 sinn die Aussage. Stimmt man kann sich ja aussuchen wo man herkommt und geboren wird. Wer bist du, dass du jmd vorschreibst wo er wie zu leben hat?

Aber die Männer rennen ja auch alle davon? Wer soll denn das Heimatland verteidigen? Wenn das bei uns vor 80 Jahren der Fall gewesen wäre- du die wären vom Führer höchstpersönlich exekutiert worden.

ah ok muss jz jeder nur weil er nen Mann ist kämpfen oder was? Größter Müll den ich gelesen habe, scheiss ma drauf was vor 80 jahren gewesen wäre. Wenn heute in hier irgendwas ausbrechen würde, wären die deutschen die ersten die abhauen ohne zurückzuschauen. Die meisten haben ja nichtmal nen Bezug zu ihrem Land, machen sich über ihre eigenen Soldaten in der BW lustig, haben praktisch 0 Nationalstolz. Das einzige wo ich das beobachtet hab bei deutschen das die stolz auf ihr Land sind kommt aus der rechten Ecke und dat is ne Minderheit kollege.

Die Leute sollen gefälligst in ihren eigenen Ländern leben,es sei denn , sie haben gute Gründe oder eine gute (aus)Bildung und finden bei sich keinen Job.

ja? und das hast du zu entscheiden was gute Gründe sind und welche nich? Ich will sehen wie du in einer ausnahmesituation mit null kenntnissen in dem Bereich ne Waffe hälst und 'für dein Land kämpfst'. oder weiterhin in armen verhältnissen lebst obwohl du die möglichkeit hast rüber zu gehen wo es dir viel finanziell besser gehen würde.

wenn man schon nach Deutschland rein will, dann soll man sich auch integrieren.Wenn ich auf der Straße laufe, höre ich mehr türkisch,kroatisch und wer weiss, was sonst noch- als Deutsch

ja Integration ist wichtig, man braucht die Sprache um ordentlich leben zu können. Ich verstehe aber nicht wo das Problem ist wenn Ausländer untereinander auf ihrer Sprache reden? Willst du mich verarschen was geht dich das an du kontrollfreak.

Junge junge.. komm ma klar

2
@benzEmblem

Das Stimmt, aber was willst du machen? Es gibt immer nicht so viel denkende Rechte und die wird es leider auch immer geben.

1

Was möchtest Du wissen?