Seid ihr Mitläufer (Mainstream)?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Nein 100%
Ja 0%

8 Antworten

Nein

Ich bin so ziemlich das Gegenteil von Mainstream, wenngleich ich in mehreren alternativen Szenen bin, so bin ich doch in denen einzigartig und exzentrisch.

Ich gehe aber davon aus, dass ein Großteil derer, die ebenfalls "Nein" angekreuzt haben eine "falsche" Definition von Mainstream haben oder sich selbst betrügen.

Hipster, Hip-Hopper und co. zum Beispiel sind schon sehr lange Mainstream.

Und besonders witzig finde ich es, wenn Hipster behaupten sie seien nicht Mainstream, weil sie Band XYZ hören, die ja total Indie und underground sei, letztendlich aber genau wie alles Andere aus den Charts klingt, nur eben nicht kommerziell erfolgreich ist.

0
Nein

Fast alle sind ,im Vergleich zum Rest der Welt, in Europa welche, doch die wenigstens würden sich dieses Wort selbst zu schreiben. Wir Europäer sind uns alle sehr ähnlich, das ist so. Du könntest die Grenze zwischen Mitläufer und nicht Mitläufer unendlich lange hin und her schieben und es würde immer ne Frage der Definition bleiben

Sagen wir mal so: Ich laufe mit, wenn es meiner eigenen Ansicht entspricht, oder logisch klingt. Ist bei Mainstream Medien aber selten der Fall.

Nein

Nein aber ich verteufel etwas nicht wenn es im Trend ist. Wenn mir was gefällt mache ich es unabhängig davon ob der Rest es auch mag oder nicht

ps Mitläufer klingt negativ

Kommt darauf an ob es mir gefällt oder nicht

Was möchtest Du wissen?