Seid ihr mit Merkels Politik zufrieden?

Das Ergebnis basiert auf 191 Abstimmungen

Ja, weil.. 53%
Nein, weil.. 40%
Geht so, weil.. 7%

63 Antworten

Nein, weil..
  • Sie hat keine Ahnung von dem, was im Volk vor sich geht bzw. welche Probleme die Bürger umtreiben. Manchmal habe ich den Eindruck, sie will es gar nicht wissen.
  • Sie ist dermaßen stur. Und wenn das Volk sich auf den Kopf stellt, dann bleibt sie immer noch stur bei ihrer eigenen Politik und sieht die Folgen nicht. Damit hat sie schon viel Schaden angerichtet.
  • Mir fehlt bei ihr die Leidenschaft. Auch mal die Stimme erheben, laut werden, kräftig die Meinung sagen, das ist bei ihr nicht drin. Nicht einmal, als Erdogan uns öffentlich und vor aller Welt als Nazis beschimpft hat. Ich fühle mich von ihr nicht gut vertreten.
  • Ihr ist Europa und alle Welt wichtiger als ihr eigenes Volk. Die Krisen der Welt interessieren sie mehr als die Krisen im deutschen Volk.
  • Die Flüchtlingskrise hat sie zu verantworten. Damit hat sie uns für die Zukunft ein dickes Ei gelegt. Und sie ist sich noch nicht einmal bewusst, welche Fehler sie damit begangen hat und was das für uns Bürger bedeutet. Was für eine Anmaßung und Verweigerung der Realität!
  • Immer dieses nichtssagende Gelaber, immer mit gleichem Tonfall und langweilig wie eh und je. Keinerlei Ausstrahlung.
  • Es ist soviel liegen geblieben, seit sie an der Macht ist. Sie sitzt einfach alles nur aus. Jetzt haben wir einen Stau an nicht gelösten Problemen.
  • Ihre vierte Amtszeit ist eine zuviel. Aber sie musste ja noch ihre Nachfolge regeln. Mit AKK kriegen wir eine Merkel Nr. 2. Gott bewahre uns davor.

Ich habe Angela Merkel einfach nur satt bis obenhin! Ich wünsche mir endlich mal wieder einen Mann als Bundeskanzler!!!

Wenn dein Volk sich auf den Kopf stellt ... stelle ich mir das sehr anmutig vor.

0

Immer dieses nichtssagende Gelaber

4

Also du hättest gerne einen Mann, der rumbollert und gerne mal einen raushaut? Du meinst so jemanden wie Schröder, den sie abgelöst hat?

Oder Kohl....ach nee, der hat das Aussitzen ja erfunden. ^^

Was mir bei dir fehlt ist der Blick dafür, dass du zwar Teil des Volkes bist, aber eben nicht DAS Volk. Wenn dir die vierte Amtszeit zu viel ist, dann mach dir mal eins klar: wir haben das so gewählt. Das Volk sind nämlich auch die Leute, die nicht dauernd laut rumpöbeln und glauben Lautstärke sei ein Synonym für Mehrheit oder Wahrheit.

Ich - als bekennende Merkel-Wählerin und als Teil dieses Volkes (und soweit ich das sehe, bis jetzt ein Teil der die Mehrheit repräsentiert....hinter den politischen Ideen der AfD stehen gar nicht so viele Leute, wie einige hier meinen) mag Frau Merkel - wenn du schon so was persönliches wie Ausstrahlung als politisches Argument heran ziehst - gerade wegen ihrer überlegten Art, ihrer Kompromissfähigkeit und ihrem trockenen Humor. Und du ahnst gar nicht wie sehr mir Schröders "Auf den Tisch hauen, Basta-Politik" auf die Nerven ging....und ich hatte ihn sogar gewählt. Ich bin sehr dankbar, dass uns Merkel mit so einem affigen Politikstil verschont hat.

4
@Glasdach

Merkel wurde aber nie vom Volk gewählt. Die Leute haben halt die CDU gewählt, obwohl viele von ihnen Merkel nicht gut fanden.

1
@Sargulum

So sehe ich das auch. Das kenne ich auch von vielen Bekannten und Verwandten. Sie wurde halt zähneknirschend in Kauf genommen.

0

Die Krisen der Welt, sind unsere Krisen! Oder lebst Du auf einem anderen Planeten?

Die Flüchtlingskrise hat Merkel nicht zu verantworten oder hat sie etwa Kriege in Syrien, Irak und Afghanistan begonnen oder die Armut in Afrika zu verantworten?

0
@Gungrasshopper

Sie hat aber zu verantworten, wie wir darauf reagieren. Wo lebst du, dass du das nicht erkennst?

0
@Avena

"Sie hat aber zu verantworten, wie wir darauf reagieren." Wow, Merkel mag eine mächtige Frau sein, aber Herrin über Dein Gewissen ist sie nicht.

0
@Gungrasshopper

Dafür ist sie Bundeskanzlerin mit entsprechendem Einfluss, den sie ja auch nutzt.

0
Ja, weil..

Deutschland ist mit der derzeitgen Leitung weltweit anerkannt und geachtet . Da es da zwei Parteiideologien sind , kann man Frau Dr. Merkel nicht alles allein ihr in die Schuhe schieben ;-)

Deine Tendez zu den Wortverdrehern solltest mal abklopfen .

Du warst wohl noch nie im Ausland. Deutschland wird geächtet.

4
@Korrelationsfkt

Zu dumm ihre Bemerkung ! War selber in mehrern Nachbarländern , mit positiven Überzeugungen ! Nur solche rnationalisten wie sie sind selten gern gesehen 1

4
@Kuestenflieger

Na sicher sammelt man im Urlaub positive Erfahrungen. Ändert aber nichts über das Bild, welches die Bewohner des Landes über einen haben.
Ob man in Österreich als Piefke bezeichnet wird, oder Länder wie Polen und Tschechien erkennbare Deutsche Touristen in Lokalen nur widerwillig bedienen. All das haben wir Merkels Politik zu verdanken.

1
@Korrelationsfkt

Kein Problem. Einige sprechen deutsch, ich spreche englisch, die meisten lieben uns nicht aber sie bewundern und beneiden uns.

0

"weltweit anerkannt und geachtet" lololol hahahaha Was für Filme schiebst Du denn bitte?!

0
Nein, weil..

Sie hat uns eine Menge Probleme eingebrockt.

Klimapolitik, Atomkraftwerke und Atommüll, Renten, Bildung, Föderalismus, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die völlig verkehrte Politik gegenüber den Banken udn der Finanzwelt sind da auch dabei.

Flüchtlinge sind es nicht, da ist das Problem eher, dass wir erst für Flucht sorgen und dann sagen "nein, Du darfst nicht fliehen, Du musst Krieg und Not aushalten". Wir sind ein reiches Land und auf 40-80 Einwohner einen neuen Einwohner aufzunehmen sollte nicht so schwer sein. Andere nehmen auch mal eben 1-2 Millionen Flüchtlinge auf und sind bitterarm, so wie Bangladesh.

Zurück zu den Fehlern: Es ist zu vieles nicht angegangen, totgeschwiegen, auf die lange Bank geschoben. Ich weiss heute mit Mitte 50 nicht sicher, welche Rente ich bekommen werde, sorge schon privat vor und hab immer noch keien Sicherheit, ob es am Ende reicht. Das sind kapitale Fehler, an denen die FDP, die SPD und die Grünen heftig mit beteiligt sind.

Wer glaubt, dass man einfache Lösungen durch Ausgrenzung oder Abschottung bekommen kann, der irrt sich leider. Wer glaubt, das ganze abwarten und in Kommissionen geben zu können, der irrt auch.

Ja, weil..

Für ein AfD´ler klingt Dein Kommentar erstaunlich differenziert. (Sorry, der Seitenhieb musste sein.) Im Grunde bin ich mit Dir einer Meinung, möchte aber noch darauf hinweisen, dass Merkel durch ihre ruhige und sachliche Art, international hoch geachtet und wahrscheinlich noch schmerzlich vermisst werden wird.

In Bezug auf die Flüchtlingskrise hat sie selber mal eingestanden, dass sie zu spät reagiert hat. Man hätte Italien, Griechenland, Türkei, Jordanien und Syrien (soweit möglich) in der Bewältigung der Flüchtlingskrise eher helfen, Fluchtursachen besser bekämpfen müssen. Da gebe ich ihr Recht. In der akuten Krise war ihr Verhalten vorbildlich! Ein Schließen der Grenzen hätte zu chaotischen Zuständen in ganz Süd-Ost-Europa geführt, an deren Beseitigung wir noch viel länger arbeiten müssten als an den aktuellen Problemen.

Ja, weil..

sie macht ihren Job gut. Sie ist doch auch nur ein Mensch, wie wir alle, auch wenn einige nicht zufrieden mit ihr sind. Ich jedoch bin es.

Was möchtest Du wissen?