Seid ihr mit eurem (Studien-)beruf zufrieden?

3 Antworten

Ja, ich bin Sozialarbeiterin.

Viele Jobs in diesem Bereich würden mir nicht gefallen. Zum einen weil man meistens in einem Zwangskontext ist (Fordern und fördern sagt man immer so schön, das heißt, wenn sich Leute nicht an die Regeln halten, musst du sie bestrafen- ich finde es ätzend, wenn man erwachsene Menschen erziehen soll). Und zum anderen langweilt ich mich schnell und in vielen Jobs fehlt mir die Aufgabenvielfalt.

Ich hatte aber Glück und habe einen Job in einer Beratungsstelle gefunden. Ich fördere Menschen und fordere nichts- das Angebot ist freiwillig. Und neben der Beratung gehören Schulungen, Projektmanagement, Statistik, Finanzverwaltung und Netzwerkarbeit zu meinen Aufgaben.

Ja, ich bin zufrieden damit.

Die Forschung und das wissenschaftliche Arbeiten gefallen mir.

Wie das ein Rat sein soll, ist mir aber nicht ganz klar.

Also ok kein direkter Rat, aber einfach paar Impulse die mir bei der Berufsfindung evtl. helfen könnten

0

Dafür solltest du vielleicht auch erfragen, was die Leute jeweils so machen. In akademischen Berufen gibt es eine große Bandbreite, wie diese strukturiert sein können.

0

Ja ich bin sehr zurfrieden. Ich wollte den Beruf auch.

Mir gefällt das Arbeiten mit Kindern. Kann mir auch nichts anderes vostellen.

Was möchtest Du wissen?