Seid ihr in der Öffentlichkeit auch so tolerant und aufgeklärt wie auf GF?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hier bei gute Frage bemühe ich mich auf jede vernünftige Frage emotionslos die richtige Antwort zu geben.

Im Offline gestatte ich meinen Emotionen hin und wieder etwas Freigang. Nur weil etwas rechtens ist, muss ich es noch lange nicht gutheißen oder dahinterstehen.

Es gibt viele Sachen im Leben die ich nicht akzeptieren kann oder will, aber entweder ich versuch sie zu ändern oder sie zu tolerieren, weil man anders nicht durchs Leben kommt.

Ja, deswegen hab ich mich hier angemeldet, um Leuten zu helfen wo es geht. Genauso wie auf GF versuche ich auch im Alltag, vielen zu helfen, gleichzeitig kann ich Idioten im Alltag nicht ausstehen, selbiges gilt aber auch hier auf GF. Was mich nur stört, ist, dass hier viele sich aufführen, wie sie es im Alltag nicht machen würden, siehe Trollbeiträge. Deshalb arbeite ich hier auch dagegen, entweder ich tue meinen Unmut kund oder ich melde einen Beitrag, wenn er beleidigend ist. Denn ich bin sowohl im Alltag als auch im Internet ein Mensch, der derartiges nicht einfach ertragen kann.

Ich sags mal so: es gibt eine sogenannte Doppelmoral. Beispiel: Männer, die die AfD wählen, weil sie glauben, dass bspw. Frauenrechte in jüngerer Zeit viel zu stark geworden sind, und die lieber die traditionelle Werte bevorzugen. Würde dann deren Frau jedoch zum braven Heimchen am Herd werden, wären die sauer, weil sie auf einmal Alleinverdiener wären, und das dann doch nicht haben wollen.

Es sind generell die "Linken" lauter als die Rechten. Auf GF sind überproportional viele Linke, und diese schreiben auch mehr zu politischen Themen. 

Ich mache keinen besonderen Unterschied zwischen der realen Welt und meinem Auftreten im Internet, weshalb auch?

Ich sehe keinen Sinn darin, hier irgendeine Rolle zu schauspielern, hinter der ich eigentlich überhaupt nicht stehe.

Das haben vielleicht irgendwelche anonymen Hetzer bei Twitter und Facebook nötig, die zu allem eine "Meinung", aber von nichts eine Ahnung haben.

Wenn ich also hier tolerant oder intolerant, liberal oder konservativ, freundlich, oder bösartig bin, dann kann man damit rechnen, dass ich auch in der Realität so bin.

Ich sehe es ja eher anders. Auf gf pöbeln erschreckend viele unter dem Deckmäntelchen der Anonymität ekelhaft rechtes oder fanatisch religiöses Zeug,  von dem ich vermute, dass sie das im normalen Leben eher nicht äußern würden.

Was meine Grundeinstellung und meine Ansichten betrifft ja, auf jeden Fall. Da mache ich keinen Unterschied zwischen Internet und "Realität".

Allerdings bin ich sonst eher still, kann mich schriftlich sehr viel besser ausdrücken.

Naja es gibt solche und es gibt solche Menschen.

Viele geben nicht das vor zu sein was sie sind, weil sie selbst nicht wissen wer sie sind und belügen sich teilweise selbst.

Und aufgrundessen, passen sie sich lieber an und drehen sich alles so zusammen, wie sie es gerade brauchen.

Dann gibt es aber auch Menschen, die das tatsächlich so sehen und einfach  nur das Aussprechen, was sie ehrlich denken.

Gibt sicher paar die außerhalb vom Internet anders sind aber ich bin etwa genauso wie immer. Ich denke das die Leute ein "richtiges" Bild von mir haben.

BTW: Was denkt ihr überhaupt von mir? ;)

Wer ist "Ihr"?

Da musst Du schon jeden einzelnen fragen.

Was möchtest Du wissen?