Seid ihr glücklich in der jetzigen Gesellschaft/Zeit?

Das Ergebnis basiert auf 57 Abstimmungen

Ich würde lieber in der Zeit ... leben, weil... 46%
Ich bin glücklich im Hier und Jetzt, weil... 28%
Ist mir ziemlich egal, beides hat seine Vor- und Nachteile, z.B.. 26%

24 Antworten

Ich würde lieber in der Zeit ... leben, weil...

Ich würde gerne in der Zeit vor der Aufklärung leben. Natürlich bin ich zwar sehr wissenschaftlich orientiert, jedoch bin ich davon überzeugt, dass es mir, durch dieses Streben nach mehr wissen nicht gut gehen kann. Wenn ich mir jetzt vorstellen könnte, an Gott glauben zu können, ohne das ich wüsste, dass ich an etwas glaubte, das nicht sicher ist, ginge es mir deutlich besser. Natürlich. Jede Zeit hat Vor- und Nachteile. Im Mittelalter gab es sehr viele Krankheiten, viel Leid, Hungerplagen,... Jedoch denke ich, dass damals auch viele Menschen zufriedener waren, weil sie dachten, alles sei Gottgegeben.

Mit der Welt heute kann ich leider wenig anfangen. Erstens, wie in den Musterantworten schon angeben, finde ich es eine sehr erschreckende Entwicklung, dass die Menschen oberflächlicher, (ich würde sogar sagen) dümmer und egoistischer werden. Natürlich, heute tut auch mal der eine oder andere was für die Allgemeinheit. Aber viele erwarten dann, dass sie als große Retter dastehen, oder andere Vorteile davon bekommen, als einfach ein gutes Gefühl zu haben. Also es reicht nicht mehr, das gute Gefühl selber zu haben, sondern alle müssen sehen, was man getan hat. Dies ist ja auch irgendwie Sinn und Zweck der ganzen sozial Media. Warum muss man denn immer Bilder auf Instagramm, Facebook, Whatsapp.. an "Freunde", Bekannte und Familie rumschicken? Heutzutage hat das etwas von neidisch machen, angeben, und so weiter. Ehrlich gesagt, wenn mir jemand ein Foto von einem Teller mit Essen z.B. schickt, dann interessiere ich mich weniger für das Essen ansich, sondern eher dafür, dass die Person etwas gegessen hat. Der Rest ist doch irgendwie egal, oder?..

Ich werde von meinem Umfeld generell als sehr altmodisch angesehen. Viele schreckt das sofort ab, sodass auch gerne mal welche den Kontakt zu mir abbrechen, was mir sehr weh tut. (Eben oberflächliches Verhalten). Wenn ich meine Hausaufgaben mit der Schreibmaschine schrieb, empfanden das alle als "oldschool", oder was auch immer. Ich musste viel Spott einstecken. Aber man muss es auch so sehen: Die schreiben noch mit Füllfederhalter,... viel "oldschool(er)" geht es doch gar nicht, oder? ;)

@Bodybuilder99

Ja, ich muss sagen, deine "Frage" hat mich aus den Socken gehauen. Also im Positiven. Ich kann dich sehr gut verstehen und ich kann alles sehr gut nachvollziehen. Natürlich empfinde ich es auch noch etwas anders, aber die Grundgedanken sind alle gleich. Vor allem löst es diese Identitätskrise aus, die heutzutage so gefürchtet ist. Ich fühle mich sehr in die Natur gezogen. Trotzdem wird man heutzutage auch gezwungen, überall mitzumachen. Jedoch versuche ich durch Meditation, autogenes Training,... etc. wieder etwas zu entschleunigen und wieder etwas zum Ursprung zurück zu finden.

2
Ich würde lieber in der Zeit ... leben, weil...

.. mich das heutige Leben einfach nur nervt.

Klar sind wir mit der Technik, Wirtschaft, Bildung, Karriere, Gleichberechtigung und Medizin (usw) viel weiter, aber ich sehe trotzdem heutzutage sehr viele Nachteile.

Das Leben jetzt ist so kalt, man wird zum Arbeitstier um existieren zu können, man hat fast gar keine Möglichkeit sich wirklich das zu suchen, was einen erfüllt. Man kommt auf die Welt und lernt ständig, immer mehr unter Druck gesetzt zu werden.
Du musst das erreichen, dies machen, das werden... man bekommt zu oft zu spüren, enttäuscht zu haben, und wird selten gelobt, je älter man wird.

Man wird anhand Noten, Leistung und Erfolg gewertet, innere Werte spielen keine Rolle.

Heute führt man ein Rennen gegen die Zeit. Alles muss schnell passieren, man hat kaum Zeit für sich und zum abschalten, die Menschen rasen hin und her, voll auf Autopilot..

Ich bin, so wie es ist, nicht zufrieden. Man kommt auf die Welt um sein ganzes Leben nur zu arbeiten, um am Ende so gut wie nichts zurück zu bekommen. Es wird sich immer weniger mit den Menschen beschäftigt, es dreht sich nur um Erfolg und wo man steht.

Es wundert mich kaum, dass die Zahlen an physischen Erkrankungen immer mehr steigt.. weil einfach nicht jeder diesem Konstrukt gerecht werden kann und unter der Last einbricht.

Es wird keinen Wert auf die wirklich wichtigen Dinge gelegt. Viel zu viele Menschen tuen verschiedene Dinge, nicht weil sie es wollen sondern weil sie es müssen.

Du kommst auf die Welt und du bist falsch. Kaum jemand sieht das gute.

Wow, das hast du echt sehr gut getroffen. Ich teile deine Meinung komplett und wäre auch lieber in einer weniger oberflächlicheren und egoistischen Zeit, in der noch der Charakter und die Liebe zählt und nicht nur der S*x und das Aussehen.

Man kommt auf die Welt, geht zur Schule, kriegt den Job für den man gut genug ist, arbeitet sein Leben lang, versucht sich am Leben zu halten und wirklich platz für die Liebe und für sich selbst ist da nicht...

3

Alte Tugenden haben ihren Wert verloren. Familiensinn, Solidarisches Miteinander, Aufrichtigkeit, all das war mal viel Wert. Heute herrscht nur noch Konkurrenzdruck, jeder will sich aus der "Masse" hervorheben. Die sozialen Medien befördern dieses Verhalten meiner Meinung nach enorm. Ständig im Mittelpunkt stehen und für andere präsent sein. Unsere Elterngeneration können das bestimmt bestätigen..

4

Siese hat meienr Meinug mehr Vorteile als nachteile wie z.B. im bereich der Medizin.

0
Ich bin glücklich im Hier und Jetzt, weil...

...ich viele Annehmlichkeiten wie eine gute medizinische Versorgung und Bildung habe. Oberflächlich und egoistisch waren Menschen schon immer.

Nur früher gab es noch viele in Machtpositionen die dann z. B. Leute die ihnen nicht passten umbringen lassen konnten. Und enthauptet zu werden oder gegen einen Löwen kämpfen müssen, nur weil ich gesagt habe

"Das römische Reich ist der Dekadenz verfallen und wird bald untergehen wenn nichts an den sozialen und politischen Strukturen verändert wird"

gehört nicht zu meinen Präferenzen.

Ich würde lieber in der Zeit ... leben, weil...

Es ist zwar toll das es heutzutage Moderne Technik gibt, aber irgendwie ist es ja auch voll blöd; Viele sind Handy/ PC/ Tabletsüchtig und das schadet den Augen (zugegeben ich bin auch Handysüchtig). Außerdem ist die Erfindung der Autos zwar auch echt praktisch, aber eben sehr schädlich für die Umwelt. Außerdem geiern viele Leute danach, zu protzen, also das neuste Handy zu haben oder ein Auto das 1 Million kostet, obwohl man ja auch einfach ein Handy haben kann das funktioniert und man braucht ja kein Handy das 1 Million Kameras hat, auch wenn die Fotos schöner sind. In welcher Zeit ich lieber leben würde ist (für mich) schwer zu sagen da ich ja erst so richtig was von der Welt mit bekommen habe als es nur darum ging das neuste Handy zuhaben.

Es nervt (mich) außerdem das heutzutage meistens nur das Aussehen bewertet wird, nicht die Inneren Werte.

Irgendwie habe ich das Gefühl das die Menschen irgendwie verdorben wurden, durch den Fortschritt von Moderner Technik. Klar nicht jeder, aber z.B. rauchen manche, nur weil sie sich dan cool fühlen.

Heutzutage zählt (leider) meistens nur die ,,Coolheit" was schon echt nervt.

Aber damit wollte ich jetzt niemand beleidigen.

Ist mir ziemlich egal, beides hat seine Vor- und Nachteile, z.B..

Ich muss sagen, dass man es eigentlich schätzen sollte, eine solche Technik erleben zu dürfen und in unserer zeit leben zu dürfen. Trotzdem hätte ich gerne die Kindheit gehabt, die meine Eltern hatten, sprich in den 70ern/80ern. Du hast eine Kindheit ohne Handy gehabt und trotzdem erlebst du die heutige Technik noch voll und ganz mit.

Guter Ansichtspunkt. Ich vermisse das auch, auch wenn ich das nichtmal miterlebt habe. Einfach rausgehen und das Leben genießen, ohne Handy und Sozial Media etc. Trotzdem bin ich aber froh das miterleben zu können, weil das schon Vorteile mit sich bringt. Man kann mal eben was im Internet nachschauen, ist schnell erreichbar, ...

2

Was möchtest Du wissen?