Seid ihr genervt von euren Mitschülern, wenn die Schule schwänzen?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, ich war nie genervt von meinen Mitschülern wenn sie geschwänzt haben, es ist ihre Sache, sie müssen ja irgendwie den Unterrichtsstoff wieder aufholen, und mit dem gewissen klar kommen.

Im Vergleich finde ich ist es so, als wenn man nicht zur Arbeit geht.

Wenn Kollegen nicht zur Arbeit kommen, bedeutet das für die anderen Mitarbeiter oft mehr Arbeit. Wer wirklich krank ist, sollte sich auskurieren und das darf auch gerne etwas ausführlicher geschehen, bevor man sonst sofort wieder krank wird. Frech finde ich aber Mitarbeiter, die lieber z.B. in den Urlaub fliegen, und so ihren Kollegen mehr Arbeit auftischen.

Vergleichbar finde ich es daher nicht wirklich.

0
@Johannax32

In der Fragestellung geht es um schwänzen, darauf habe ich Bezug genommen. Was Du schreibst, geht an der Fragestellung vorbei. Denn es ist klar, wenn jemand krank ist, dann schwänzt er ja nicht.

1
@DianaValesko
Im Vergleich finde ich ist es so, als wenn man nicht zur Arbeit geht.

Ansonsten:

Wenn Kollegen nicht zur Arbeit kommen, bedeutet das für die anderen Mitarbeiter oft mehr Arbeit.

-> Erklärung, warum das nicht vergleichbar sein kann.

Wer wirklich krank ist, sollte sich auskurieren und das darf auch gerne etwas ausführlicher geschehen, bevor man sonst sofort wieder krank wird.

Ein Einschüb, den du offensichtlich nicht verstehst^^

Frech finde ich aber Mitarbeiter, die lieber z.B. in den Urlaub fliegen, und so ihren Kollegen mehr Arbeit auftischen.

-> Schwänzen

0
@DianaValesko
Denn es ist klar, wenn jemand krank ist, dann schwänzt er ja nicht.

Es gibt genügend Menschen, die der Ansicht sind, schnellstmöglich an den Arbeitsplatz zurückzumüssen, auch wenn sie noch nicht vollständig wieder fit sind. Meist gilt diese Anschauung dann auch für Kollegen.

1
@Johannax32
Ein Einschüb, den du offensichtlich nicht verstehst^^

Beleidige nicht meine Intelligenz.

1

Danke für den ⭐alles Gute für dich

0

Nö, hat mich nicht interessiert ob Mitschüler geschwänzt haben. War ja deren Ding. Hatte für mich sogar teils positive Auswirkungen. In Chemie standen eine Mitschülerin und ich z.B. beide schriftlich nicht so gut da. Da ich aber anwesend war und sie regelmäßig geschwänzt hat, habe ich am Ende noch die 5 Punkte bekommen und damit keinen Unterkurs, während sie den Unterkurs bekam. Lehrerin wollte halt einen Unterschied reinbringen. Selbiges im Sportkurs. Wir mussten für die Note auf ziemlich hohem Niveau joggen (Noten je nach Zeit, was dazu führte, dass fast alle eine 6 bekommen hätten, da es für jemanden, der nicht so gut in diesem Metier war unmöglich zu schaffen war). Da aber gut 50% unentschuldigt fehlten und wir anderen es immerhin versucht hatten, bekamen wir dann 4 Punkte^^

Ich war nie genervt. In jüngeren Jahren haben wir die Schulschwänzer eher bewundert - ehe sie als Idioten hingestellt wurden - und später im dualen Studium hat es dann niemanden mehr gekümmert, bzw. verstanden alle wenn nach 8.5h Arbeit mal jemand abends fehlte. Bei uns wurde teilweise ausgerechnet wie viele Stunden man in welchem Fach fehlen kann ohne die Präsenzpflicht zu verletzen ;)

Von Experte Knoerf bestätigt

An alle die sagen, blablabla wartet nur bis ihr zurückkommt. ich bin ein Schwänzer 1A+ und schreibe nur gute Noten, der Trick dabei ist das du den Stoff nachholst. Alle die jede Woche im Präsenzunterrich verroten viel spass ;-)

0
@Knoerf

ne ich habe auch bei Abschlussprüfungen in den schlimmsten Situationen geschwänzt und das offensichtlich. Ich habe eine MPA bei meinem Hausarzt mit der ich mich GUT Kenne :-) die ballert mir Rezepte raus wie eine Maschinenpistole. Trotzdem bin ich fast Klassenbester und deshalb hasst mich meine Klasse,

Kann mir egal sein

1

Wenn das Verhalten nicht von den Lehrern sanktioniert wird, die es nicht toll finden, wenn Schüler wirklich schwänzen^^

Meine (ehemaligen) schwänzenden Mitschüler konnten sich anstrengen wie sie wollten, es gab trotzdem schlechte Noten. Keine Auswirkung hatte es nur dann, wenn ein triftiger Grund für das häufige Fehlen bekannt war und dafür reichten nicht nur Atteste vom Hausarzt (die schließlich jeder bekommt, der sich dort vorstellt), wenn man zu häufig fehlte, sondern es wurde nachgehakt.

Anm.: Unter "Schwänzen" verstehe ich, wenn jemand sehr häufig (d.h. mehrere Tage pro Monat) entschuldigt oder unentschuldigt fehlt.

1

Solange es grünes oder gelbes Schwänzen ist, sehe ich kein Problem darin. Ich machte das auch oft. Die Erklärung zum grünen, gelben und roten Schwänzen findest du hier:

https://www.gutefrage.net/frage/gruenes-schwaenzen-verwerflich

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – eBook -> Der Bildungswahnsinn und Ich

Was möchtest Du wissen?