Seid ihr fürs impfen oder gegen impfen oder juckt euch das gar nicht?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Fürs impfen, weil… 68%
Juckt mich nicht, weil… 22%
Gegen impfen, weil… 11%

14 Antworten

Juckt mich nicht, weil…

Hi,

Ich weiß so viel über Impfungen wie jeder andere, also Recht wenig. Meine Eltern wollen erstmal nicht dass ich geimpft werde und ich auch nicht - vielleicht ist das schlecht, vielleicht aber auch nicht. Die Regierung klärt uns nicht zu 💯% auf, das macht einen einfach misstrauisch... Es war doch erst geplant dass 2 Stiche reichen, jetzt sollen manche einen dritten bekommen und es kam raus dass diese Johnson Impfung eher weniger bringt und man sich mit etwas anderem Impfen soll...

VG!

Juckt mich nicht, weil…

Ich habe mich unfreiwillig dem indirekten Impfzwang unterworfen😔✊🏼. Wenn der ein oder andere sich nicht impfen lassen möchte, ist das deren Entscheidung. Ich verurteile niemanden, wenn die Begründung nachvollziehbar ist

Fürs impfen, weil…
  • Infektionschance sinkt
  • Chance der übertragung an andere sinkt
  • Vermeidung von einem schweren Verlauf
  • desto schneller eine hohe Impfquote erreicht ist, können wir zum aten Leben zurückkehren.
  • Wer Angst vor Langzeitfolgen hat, darf dann auch so einige andere Dinge nicht zu sich nehmen / einnehmen
  • Wir leben nicht mehr in der Steinzeit. Es sind nicht zwingend jahrzehntelange Studien notwendig um einen Stoff als bedenkenlos einzustufen.
Fürs impfen, weil…

3 Varianten, je nach Impfung

Unbegindt dafür, vs. Bei Bedarf / Risiko dafür, vs. Bitte Impfpflicht.

Unbedingt dafür (Österreich) : FSME, Wundstarrkrampf (Tetanus), Hepatitis A, B, Grippe

Bei Bedarf: Reiseimofungen, je nach Zielland um zB ohne schwere Erkrankung als Mitbringsel Heim zu kommen.

Impfpflicht für alle Bitte bei Mumps, Masern, Röteln, Polio, Diphterie, Keuchhusten und natürlich neu Covid 19. Kann ja nicht sein, dass von Impfverweigerern diese Plagen AM Leben gehalten werden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Technische Chemie, Studienzweig Biochemie. Nun Pharmakologie
Fürs impfen, weil…

da wo es viele gute langjährig bewährte, erpobte Impfstoffe gibt. Bei den Coronaimpfstoffen, um welche es vermutlich bei der Frage geht, fehlt aber das langjährig bewährte und erprobte.

Was möchtest Du wissen?