Seid ihr der Meinung, homosexuelle Paare sollen Kinder adoptieren dürfen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, auf jeden Fall.

Gleichberechtigung!

Und, die Leute, die denken, dass es dem Kind bei homosexuellen Eltern schlechter geht, die sollen nochmal darüber nachdenken.(Mal davon abgesehen, dass Homosexualität außerdem keine übertragbare und/oder tödliche Krankheit ist.)


Wenn sich ein homosexuelles Paar unbedingt ein Kind wünscht und es adoptieren möchte, dann wird es das Kind auch sicher gut behandeln.
Außerdem ist eine Adoption ein langer Prozess. Es wird schon geprüft, ob die Eltern geeignet und lieb sind und da sollte die Sexualität absolut keinen EInfluss darauf haben.

Es gibt genug Heterosexuelle, die ein Kind bekommen haben, welches ungewollt war und die dieses dann schlecht behandeln oder halt zur Adoption freigeben. Ich denke, dass das Kind besser mit 2 Vätern/2 Müttern aufwächst, die sich liebevoll um das Kind kümmern, als wenn es garkeine Eltern oder schlechte Hetero-Eltern hat.

Das einzige Problem was ich sehe ist, dass eventuell diese Kinder dann gemobbt werden, wenn die Mitschüler von homophoben Eltern erzogen worden bzw. die Lage einfach nicht verstehen und dann das Kind für seine 2 gleichgeschlechtlichen Eltern fertig gemacht wird.
Dies ist dann aber weder die Schuld des Kindes, noch die Schuld der homosexuellen Eltern. Es ist traurig, dass man heutzutage überhaupt diese Angst in Erwägung ziehen muss. Aber unabhängig davon werden auch Kinder, die nicht adoptiert worden gemobbt. Die Chance, dass ein Kind Mobbingerfahrungen macht ist also bei jedem gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv. Es mangelt nicht an verfügbaren Kindern, im Gegenteil. Jeder der fruchtbar ist darf Kinder werfen, einige davon landen letzten Endes in Heimen. Aber wenns ums Adoptieren geht, da sind sie auf einmal alle extrem pingelig und aufs Wohl des Kindes bedacht. Natürlich, so sollte es auch sein, aber man muss es normalen, liebenden Familien die keine eigenen Kinder bekommen können (ob nun homosexuell oder nicht) auch nicht unnötig erschweren.

Ein Kind kann mit zwei Vätern oder zwei Müttern genauso normal aufwachsen wie bei Heteropaaren auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
antwortbittejap 26.10.2016, 19:15

Ein von Homosexuellen erzogenes Kind wird höchstwahrscheinlich auch homosexuell!

1
antwortbittejap 26.10.2016, 19:19
@Suppengott

Es wäre definitiv nicht vorteilhaft, wenn adoptierbare Kinder zu Homosexuellen erzogen werden würden.

0
Nashota 26.10.2016, 19:22
@antwortbittejap

Warum? Beißen sie dich?

Kinder entwickeln ihr Gefühl alleine, nicht durch das Vorgelebte der Eltern. Oder warum "entspringen" so viele homosexuelle Kinder heterosexuellen Eltern?

5
antwortbittejap 26.10.2016, 19:26
@Nashota

Es gibt so viele homosexuelle Kinder, weil Homosexualität in den Medien so propagiert wird.

1
Tragosso 26.10.2016, 19:29
@antwortbittejap

Weder kann ein Kind homosexuell 'erzogen' werden, noch wird es homosexuell, wenn es Homosexuelle auf der Straße sieht. Das Kind entwickelt eine eigene Sexualität, von ganz alleine. Die entsteht auch bei Heteroeltern. Es wird höchstens intolerant, wenn es intolerante Eltern hat. Denn das, ist tatsächlich Einstellungssache. Und genau wegen solchen Menschen gibt es überhaupt erst Probleme in der Schule und im weiteren Leben.

5
Nashota 26.10.2016, 19:32
@antwortbittejap

Na sicher doch..........deine Beiträge strotzen nur so von Nichtwissen. Null Argumente bisher. ;-))

Aber das ist den Leuten eigen, die es auch nicht wissen wollen.

5

Natürlich.

Jede fruchtbare Frau kann theoretisch Kinder auf die Welt stellen, unglaublich viele sogar. Und wenn jemand nicht für sie sorgen kann oder will, dann kümmert sich Vater Staat dann um diese. Niemand fragt im Vorfeld, ob jemand überhaupt in der Lage ist, sich um Kinder zu kümmern, ob die Kinder es da gut haben oder eben nicht.

Aber man wird nicht automatisch zu guten oder geeigneten Eltern, nur weil man Kinder auf die Welt stellen kann! Warum gibt es soviel Kindsmissbrauch und Kindstötungen durch die überforderten Eltern?

Bei Adoptiveltern wird hingegen ganz genau nachgeforscht, die werden total durchleuchtet und erst nach einer Probezeit ist die Adoption rechtskräftig. Und viele Paare gehen leer aus, weil dies, das oder jenes kleine Detail den Behörden nicht passt.

Warum sollten also gleichgeschlechtliche Paare von Anbeginn ausgeschlossen werden? Sie sind meist finanziell gut abgesichert, haben ein stabiles familiäres Umfeld und können dem Kind auf jeden Fall viel mehr Liebe bieten als ein Heim.

Das Ziel sollte sein, dass alle Kinder ein liebevolles Zuhause finden, egal, ob dies nun ein Mann und eine Frau, zwei Frauen oder zwei Männer sind. Es ist ja sogar erlaubt, als Einzelperson(!) ein Kind zu adoptieren - nur eingetragene Partner dürfen das aus irgendwelchen haarsträubenden Gründen nicht.

Es gibt keinen Grund, ihnen das zu verwehren. Viele verschiedene Studien aus der ganzen Welt haben gezeigt, dass die Kinder sich genau gleich entwickeln, egal ob die Eltern nun hetero oder homosexuell sind. Lasst die Schwulen und Lesben adoptieren und schließt die Kinderheime!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall. Ich finde sowas total cool. Es gibt da auch so eine Radiowerbung zu, finde ich total niedlich. Sind auch Leute mit Gefühlen und auch die haben ein Recht darauf Kinder zu haben und eine Familie zu gründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klar und definitiv ja. Sie sind Menschen wie du und ich, die Kindern demzufolge all das geben können, was sie brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, weil ich der Meinung bin, dass man Menschen nicht für etwas "bestrafen" soll, wofür sie nichts können. Kinder nicht benachteiligt werden, wenn sie bei gleichgeschlechtlichen Paaren aufwachsen und und und....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleMistery 26.10.2016, 19:52

Stop. Die Antwort versteh ich jetzt nicht.

0

Ja, auf jeden Fall. Auch wir können sehr liebevolle Eltern sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall. Jedes Paar, das möchte und auch im Stande ist das gut zu machen, sollte sich um ein Kind kümmern dürfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja , denn in Kinderheimen gibt es keine Liebe für die Kinder !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sanja2 26.10.2016, 19:12

Da widerspreche ich! Sicher nicht vergleichbar mit einer Familie, aber in einem guten Heim werden die Kinder geliebt!

1
frischling15 26.10.2016, 19:17
@Sanja2

Sie werden   v e r s o r g t , aber ihnen fehlt im Heim die individuelle Zuwendung und Nestwärme .

3

Ja, auch Homosexuelle können gute Eltern sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da hat jedes Paar ein Recht drauf. Liebe ist liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
antwortbittejap 26.10.2016, 19:23

Niemand hat ein Recht darauf, Kinder zu adoptieren .

0
DuddyYo 26.10.2016, 19:25
@antwortbittejap

Niemand sollte auf Grund seiner Sexuellen Einstellung gegenüber anderen Paaren benachteiligt werden. 

Besser?
#jedeswortaufdiegoldwage

-.-

1
Jonas711 26.10.2016, 19:32
@DuddyYo

Wenn wir jedes Wort auf die Goldwaage legen, dann gefällt mir das Wort "Einstellung" nicht. Das klingt für mich so nach freier Entscheidung und als wäre die sexuelle Orientierung wechselbar.

0

Was möchtest Du wissen?